Herne gewinnt den Test in Herford mit 2:0HEV schlägt HEV

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Allerdings erwies sich der Regionalligist aus Ostwestfalen als ein äußerst motivierter und engagierter Gegner, der aus einer dichten Abwehr heraus sein Heil in gelegentlichen schnellen Kontern suchte.

Bereits im ersten torlosen Drittel hatten die Gysenberger ihre Möglichkeiten, aber mehr als ein Pfostentreffer von Danny Albrecht in der 16. Minute sprang nicht dabei heraus. Besser machte es Aaron McLeod direkt zu Beginn des zweiten Abschnitts, als er im Nachschuss das 1:0 markieren konnte. Der Herner EV blieb am Drücker, in der 29. Minute gab es gleich drei Chancen in kurzer Folge, das 2:0 fiel aber erst drei Minuten später. Erneut war es Aaron McLeod, der wiederum im Nachschuss erfolgreich war. Wie schon in den ersten zwanzig Minuten gab es zwischendurch ein paar gute Herforder Konter.

Im letzten Drittel vergab der Herner EV um die 50. Minute weitere gute Möglichkeiten und scheiterte am gut aufgelegten Herforder Keeper Kieren Vogel, bevor die Ice Dragons in der Schlussphase offensiv noch etwas zulegten und dem Anschlusstreffer nahe waren. Es blieb aber beim 2:0-Erfolg der Gysenberger. Beim Herner EV fehlten krankheits- bzw. verletzungsbedingt Christian Nieberle und Tom Schmitz. Der andere DEL-Förderlizenzspieler Philipp Kuhnekath stand ebenso im Kader der Krefelder Pinguine wie Hernes junger Keeper Michel Weidekamp. Der hütete bei den Pinguinen ab der 46. Minute das Tor im DEL-Auftaktspiel gegen München.

Am Sonntag kommt es zum Rückspiel am Herner Gysenberg. Das erste Bully ist dann bereits um 16 Uhr.

Tore: 0:1 (21:13) McLeod (Marsall, Klingsporn) 0:2 (32:06) McLeod (Kreuzmann, Marsall/5-4). Strafen: Herford 12, Herne 4.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Bester Torjäger in den Play-offs
Christoph Kabitzky verlängert bei den Hannover Scorpions

​„Das war wichtig!“, so Sportchef Eric Haselbacher nach der Unterschrift von Christoph Kabitzky unter seinem Vertrag für die Eishockeysaison 2022/23 beim Oberligiste...

Stürmer von Beginn an im Kader
Jan-Niklas Linnenbrügger bleibt bei den Herfoder Ice Dragons

​Zurück aus dem Standby-Modus – der Herforder EV und Jan-Niklas Linnenbrügger gehen gemeinsam und von Beginn an die kommende Oberligasaison an. ...

Wechsel aus Deggendorf
Phillip Messing zweiter Neuzugang bei den Hannover Indians

​Die EC Hannover Indians melden eine weitere Neuverpflichtung für das Team 2022/23. Vom Deggendorfer SC wechselt Verteidiger Phillip Messing nach Hannover. ...

Angebote aus DEL2 nicht wahrgenommen
Hannover Scorpions verlängern mit Patrick Klöpper

​Patrick Klöpper, in der vergangenen Saison aus der DEL zu den Hannover Scorpions gewechselt, bleibt in der Oberliga-Saison 2022/23 weiterhin bei den Niedersachsen. ...

Neuzugang aus Bayreuth
Herner EV verpflichtet Stürmer Kevin Kunz

​Kevin Kunz ist der zweite Neuzugang beim Herner EV für die Oberliga-Saison 2022/23. Der Stürmer wechselt vom DEL2-Team der Bayreuth Tigers an den Gysenberg und wird...

Meisterspieler macht weiter
Andy Reiss bleibt den Hannover Scorpions treu

​Angedeutet hatte er es schon bei der Saisonabschlussfeier, verbindlich ist es aber erst jetzt. Pünktlich zu seinem 36. Geburtstag steht fest, dass Andy Reiss auch i...

Der erste Neuzugang
Dominik Piskor wechselt zu den Icefighters Leipzig

​Die Icefighters Leipzig geben ihren erste Neuzugang für die Oberliga-Saison 2022/23 bekannt: Von den Blue Devils Weiden wechselt Dominik Piskor nach Sachsen. ...

Personalien
Die aktuellen Personalstände der Oberligisten

​Die heißeste Jahreszeit, sprich die Play-offs waren noch nicht zu Ende, da ging es übergangslos in die vierte, und das sind die immer spannenden Transfers. Um den Ü...

AufstiegsplayOffs zur DEL2