Herne erwartet Duisburg und reist nach HalleEin anspruchsvolles Wochenende

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der stellt sich der Herner EV an diesem Wochenende aber gerne, wenn er zuerst am Freitag um 20 Uhr am heimischen Gysenberg die Duisburger Füchse erwartet und dann am Sonntag ab 18.15 Uhr im Eisdom von Halle bei den Saale Bulls antritt. „Natürlich bereiten wir uns intensiv auf diese beiden Spitzenduelle vor. Aber wir werden nichts daran ändern dass wir dabei nur auf uns schauen. Wir kennen die gegnerischen Teams und wir kennen unsere eigenen Stärken. Wir können nur erfolgreich sein, wenn wir eine hundertprozentige Konzentration und Disziplin aufs Eis bringen“. erläutert Frank Petrozza.

Der HEV-Chefcoach geht aktuell davon aus, dass er sein bestes Team ins Rennen schicken kann und er möchte einige Serien auch nach diesen schweren Aufgaben bestätigt sehen. Bisher konnte sein Team an jedem der bisherigen fünf Meisterschaftswochenenden punkten und nach der Auftaktniederlage in Tilburg hat das Team in den folgenden neun Begegnungen nicht mehr nach regulärer Spielzeit verloren. Die Füchse von der Duisburger Wedau liegen einen Platz und einen Punkt hinter dem Herner EV, der aktuell auf Rang drei der Oberliga Nord liegt. Aber dies ist nur eine Momentaufnahme. Nach einer überraschenden Auftaktniederlage bei den Berliner Preussen nach nur acht Sekunden in der Overtime konnte das Team von Lance Nethery viermal in Folge gewinnen, bevor es dann gleich drei Niederlagen (zweimal in der Overtime) hinterher gab. Seit dem letzten Wochenende ist aber einer der großen Ligafavoriten nach klaren Siegen gegen die Skorpione aus Wedemark und Hannover rechtzeitig wieder in der Spur. Damit sind alle Voraussetzungen geschaffen für ein spannendes Revierderby und natürlich hoffen die Verantwortlichen am Gysenberg nicht nur auf eine attraktive Partie sondern auch auf den entsprechenden Rahmen. „Mein Team wird kämpferisch alles in die Waagschale werfen. Die entsprechend lautstarke Unterstützung durch unsere Fans könnte zusätzlich noch weiteren Schub geben, deshalb hofft auch die Mannschaft auf eine große und lautstarke Kulisse“, meint Frank Petrozza.

Die Auswärtsbegegnung des HEV am Sonntag in Sachsen-Anhalt bei den Saale Bulls ist keinen Deut leichter einzuschätzen. Das Team von Georgi Kimstatsch kam gut aus den Startlöchern und konnte sich einige Male an der Tabellenspitze behaupten. Am letzten Wochenende gab es aber einen kleineren Einbruch, als man sich erst zuhause den Icefighters aus Leipzig in der Overtime geschlagen geben musste und dann zwei Tage später in der Wedemark sogar punktlos blieb. Leichter wird dadurch die Aufgabe des HEV nicht, im Gegenteil. Die Saale Bulls werden alles daran setzen, eine neue Siegesserie zu starten.

Indians haben den Anschluss ans Mittelfeld geschafft
Crocodiles holen sich von Leipzig wieder Platz drei zurück

​Natürlich gewannen die beiden Führenden der Oberliga Nord wieder ihre Spiele, aber dahinter wurde es spannend. Leipzig unterlag und Hamburg gewann und so sind die C...

5:2-Erfolg gegen die Black Dragons
Crocodiles Hamburg gewinnen souverän in Erfurt

​Die Crocodiles Hamburg haben das Spiel bei den Black Dragons Erfurt am Freitagabend mit 5:2 (1:1, 4:1, 0:0) für sich entschieden. Die Mannschaft von Trainer Jacek P...

Ex-Rosenheimer kommt nach Farmsen
Crocodiles Hamburg verpflichten Chase Witala

​Die Crocodiles Hamburg haben auf die Vertragsauflösung mit Chad Staley reagiert und mit Chase Witala einen neuen Kontingentspieler verpflichtet. Der 24-jährige Stür...

Vorher geht’s nach Krefeld
Moskitos Essen brennen auf letztes Hinrunden-Heimspiel gegen Indians

​Für die Wohnbau Moskitos Essen stehen an den Spieltagen 20 und 21 zwei wichtige Partien auf dem Programm. Bevor am Sonntag die Hannover Indians am Westbahnhof gasti...

Zuerst Piranhas auswärts, dann Scorpions zu Hause
Herner EV verbucht zuletzt zwei Sechs-Punkte-Wochenenden

​Nach zuletzt zwei Sechs-Punkte-Wochenenden hat der Herner EV seinen zweiten Tabellenplatz hinter dem Serienmeister Tilburg deutlich gefestigt. Der Vorsprung auf Lei...

Zum Nikolaus gegen die Tabellenspitze
Rostock Piranhas bekommen es mit Herne und Leipzig zu tun

​Mit gut geputzten Stiefeln werden die Anhänger des Rostocker EC am Freitag in die Eishalle kommen, denn es ist Nikolaus. Natürlich wünschen sich alle, dass die Pira...

Vorzeitiger Wechsel von den Hannover Indians nach Mellendorf
Robert Peleikis wechselt schon jetzt zu den Hannover Scorpions

​Eigentlich hatten die Hannover Scorpions erst in der kommenden Saison mit ihm gerechnet. Jetzt ging jedoch alles sehr schnell. Nachdem die Hannover Indians und Robe...

Stürmer bat um Vertragsauflösung
Füchse Duisburg und Pavel Pisarik gehen getrennte Wege

​Der tschechische Stürmer Pavel Pisarik wird ab sofort nicht mehr für den Oberligisten EV Duisburg auflaufen. ...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 06.12.2019
Krefelder EV Krefeld
2 : 3
ESC Moskitos Essen Essen
Hannover Indians Hannover
7 : 2
Füchse Duisburg Duisburg
Hannover Scorpions Hannover
2 : 4
Saale Bulls Halle Halle
Black Dragons Erfurt Erfurt
2 : 5
Crocodiles Hamburg Hamburg
Rostock Piranhas Rostock
1 : 4
Herner EV Herne
Tilburg Trappers Trappers
2 : 0
Icefighters Leipzig Leipzig
Sonntag 08.12.2019
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Krefelder EV Krefeld
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Hannover Indians Hannover
Herner EV Herne
- : -
Hannover Scorpions Hannover
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey Oberliga Nord Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Nord Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Nord