Herforder Ice Dragons starten in HammDerby zum Eishockeyauftakt

Die Herforder Ice Dragons treffen auf die Hammer Eisbären. (Foto: Jürgen Feyerabend - feyerdragon pic art / Herforder EV)Die Herforder Ice Dragons treffen auf die Hammer Eisbären. (Foto: Jürgen Feyerabend - feyerdragon pic art / Herforder EV)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Gastgeber haben in der Sommerpause einen großen Umbruch innerhalb des Kaders vollzogen und haben ihr Team nun endgültig auf die Belange der dritthöchsten deutschen Spielklasse umgestellt. In der Vorbereitung hinterließen die Hammer Eisbären einen guten Eindruck und zeigten, dass sie sich enorm verbessert haben und eine andere Rolle spielen wollen als in der Vorsaison. Der Mitaufsteiger belegte trotz einiger sehr starker Auftritte am Ende lediglich den letzten Tabellenplatz, nutzte jedoch die Premierensaison dazu, sich in der neuen Umgebung zu akklimatisieren.

Die Herforder Ice Dragons sind zum Saisonauftakt nur sehr schwer einzuschätzen. Zwar blieb man in der Vorbereitung ohne Erfolgserlebnis, zeigte teilweise jedoch gute Leistungen gegen sehr starke Konkurrenten. Doch ein guter Eindruck reicht nun nicht mehr, denn ab sofort geht es um Punkte und ein Marathon über 52 Spiele beginnt, an dessen Ende möglichst der vorzeitige Klassenerhalt mit dem Erreichen der Top 10 erreicht werden soll.

Chefcoach Michael Bielefeld stehen nach jetzigem Stand alle Spieler zur Verfügung, wobei man bei Daniel Bartuli, der zwar wieder ins Mannschaftstraining zurückgekehrt ist, noch ein Fragezeichen setzen muss. Bereits am vergangenen Wochenende hatte der Herforder Trainer in der Liveübertragung auf die Bedeutung dieses besonderen Derbys  hingewiesen und er wird mit Sicherheit auch seine Spieler nochmals darauf vorbereitet haben, dass bei den HEV-Fans dieses Duell mit den Hammer Eisbären an oberster Stelle steht.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Rostock und Leipzig ausgeschieden
Herne und Erfurt erreichen Achtelfinale per Sweep

​Die Pre-Play-offs brachten in der Oberliga Nord genau den richtigen Vorgeschmack auf die Play-offs....

Klarer Erfolg von Erfurt
Herner EV schafft Break in Leipzig

​Die Überraschungen reißen in der Oberliga Nord nicht ab. Die Herne Miners sind schon länger als Play-off-Spezialisten bekannt und auch in dieser Saison scheinen sie...

Indians wehren Halle ab und bleiben auf vier
Tilburg Trappers bleiben trotz Niederlage auf Rang zwei

​Im Gegensatz zum Süden war es in der Oberliga Nord noch einmal richtig spannend. Während Nordmeister Hannover Scorpions zwar kämpfen musste, aber der Platz an der S...

Vizemeistertitel wird erst am Sonntag entschieden
Hannover Scorpions mit zehn Punkten Vorsprung Nordmeister

​Vor der guten Kulisse von über 1.600 Zuschauern bezwangen die Hannover Scorpions im Spitzenspiel der Oberliga Nord die Saale Bulls Halle, wurden damit endgültig Nor...

43. Spieltag der Oberliga Nord
Entscheidungen in der Oberliga Nord: Playoff-Qualifikationen absehbar, Indians und Eisbären im Aufwind

...

Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...

Kampf um Platz vier wird immer dramatischer - Herford will Vorletzter werden
Rostock Piranhas überraschen die Scorpions und kommen Herne nahe

​Auch wenn die Niederlage überraschte. Die Hannover Scorpions haben die Meisterschaft in der Oberliga Nord trotz der Niederlage in Rostock im Sack und können sich in...

Oberliga Nord Hauptrunde