Henry Thom wird Trainer der Crocodiles HamburgZuletzt in Deggendorf tätig

Neuer Trainer der Crocodiles Hamburg: Henry Thom. (Foto: dpa/picture alliance)Neuer Trainer der Crocodiles Hamburg: Henry Thom. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Es ist schön, mal wieder im Norden zu sein und zu seinen Wurzeln zurückzukehren. Ich treffe hier auf eine intakte Mannschaft und einen Club, der sich in den letzten Jahren sehr gut entwickelt hat. Da hat Göschy gute Arbeit geleistet. Die Crocodiles und die Stadt sind ein Platz, an dem man sein möchte“, sagt Henry Thom.

Der gebürtige Frankfurter startete seine Trainerkarriere beim EHC Timmendorfer Strand 06 (2006 bis 2008). Nach zwei Jahren bei den Rostock Piranhas kehrte der 50-Jährige zu den Timmendorfern zurück und empfahl sich für ein Engagement als Co-Trainer bei den Hamburg Freezers (2011 bis 2013). In den Spielzeiten 2013/14 und 2015/16 trainierte Thom in der Alps Hockey League den HC Gherdëina. Zuletzt coachte der ehemalige Verteidiger in der Oberliga Süd die Selber Wölfe (2016 bis 2020) und den Deggendorfer SC (2020/21).

„Henry ist ein erfahrener Coach, der eine neue Philosophie und frischen Wind nach Hamburg bringt. Einer seiner Stärken ist seine Empathie. Er versteht es sehr gut, die Spieler mitzunehmen und auf die einzelnen Typen einzugehen. In der gemeinsamen Kaderplanung sind wir schon sehr weit. Da haben wir sehr ähnliche Vorstellungen, was die Arbeit natürlich erleichtert. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit“, so Geschäftsführer Sven Gösch.

Vor seiner Karriere als Trainer lief Henry Thom als Spieler in 41 DEL-, 132 Zweitliga und 227 Drittliga-Spielen auf.

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Interview vor Spiel vier im Oberliga-Finale
Scorpions-Trainer Tobias Stolikowski: „Zwei Teams auf Augenhöhe“

​Die Hannover Scorpions führen in einer bisher dramatischen Finalserie um die deutsche Oberligameisterschaft gegen den Südmeister, die Selber Wölfe, mit 2:1 Siegen. ...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Weitere Gespräche laufen
Herner EV bestätigt nach Saisonende neun Abgänge

​Knapp eine Woche nach dem Ende der eigenen Oberliga-Nord-Saison gibt der Herner EV neun Abgänge bekannt. „Wir bedanken uns bei allen Akteuren, dass sie unsere Farbe...

4:3 nach 67 Spielminuten gegen Selber Wölfe
Hannover Scorpions gewinnen erstes Oberliga-Finalspiel

​Mit einer großen Portion Glück, aber auch ebenso großes Können bezwang der Meister der Oberliga Nord, die Hannover Scorpions, seinen Pedant aus dem Süden, die Selbe...

500-Punkte-Marke rückt näher
Rekordspieler und Kapitän Eichelkraut bleibt bei den Icefighters Leipzig

​Der Kapitän bleibt an Bord. Eigentlich ist das keine überraschende Nachricht. Mit Florian Eichelkraut verlängert der dienstälteste Spieler der Geschichte der Icefig...

Oberliga Nord Playoffs