Henning Schroth wird ein BeachboyEHC Timmendorfer Strand

Henning Schroth wird ein BeachboyHenning Schroth wird ein Beachboy
Lesedauer: ca. 1 Minute

Von den Hammer Eisbären kommt mit Henning Schroth ein vierter Goalie an den Strand. Der 21-jährige gebürtige Hamburger begann seine Karriere bei den Crocodiles Hamburg, ehe er über die Stationen Augsburg und Lappeenranta zum Schwenninger ERC wechselte und dort zu Einsätzen in der Regionalliga und Jugend-Bundesliga kam. In der aktuellen Saison absolvierte Schroth sechs Spiele für die Hammer Eisbären und via Förderlizenz zwei Spiele in der DEL für die Iserlohn Roosters. Besonders seine Leistungen in Iserlohn ließen aufhorchen, denn er konnte 35 der 37 Schüsse auf sein Tor abwehren.

Schroth verzichtet kurzfristig auf die Förderlizenz und will in Timmendorf Spielpraxis sammeln. „Es hat sich wohl rumgesprochen, dass junge Spieler in Timmendorf viel Eiszeit bekommen“, meinte Trainer Sven Gösch. „Das hat sich wohl auch bis Hamm rumgesprochen.“

Gleichzeitig stellte der Trainer klar, dass die Neuverpflichtung kein Votum gegen die aktuellen Torhüter des EHCT ist: „Mit den Leistungen sind wir insgesamt zufrieden, aber die berufliche Situation der Jungs ist nicht immer einfach. Björn Reinke kann wegen seiner Prüfungen nur selten trainieren und steht freitags selten zur Verfügung. Auch Matthias Rieck wird noch ein paar Mal auf Grund seines Studiums passen müssen. Daher sahen wir uns mit Blick auf die Endrunde zum Handeln gezwungen.“ Gleichzeitig erhofft sich Gösch einen noch größeren Konkurrenzkampf.

Henning Schroth wird am Mittwoch in Timmendorf erwartet und soll bereits am Freitag im Dorfderby beim Adendorfer EC erstmals auf dem Eis stehen.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Bester Torjäger in den Play-offs
Christoph Kabitzky verlängert bei den Hannover Scorpions

​„Das war wichtig!“, so Sportchef Eric Haselbacher nach der Unterschrift von Christoph Kabitzky unter seinem Vertrag für die Eishockeysaison 2022/23 beim Oberligiste...

Stürmer von Beginn an im Kader
Jan-Niklas Linnenbrügger bleibt bei den Herfoder Ice Dragons

​Zurück aus dem Standby-Modus – der Herforder EV und Jan-Niklas Linnenbrügger gehen gemeinsam und von Beginn an die kommende Oberligasaison an. ...

Wechsel aus Deggendorf
Phillip Messing zweiter Neuzugang bei den Hannover Indians

​Die EC Hannover Indians melden eine weitere Neuverpflichtung für das Team 2022/23. Vom Deggendorfer SC wechselt Verteidiger Phillip Messing nach Hannover. ...

Angebote aus DEL2 nicht wahrgenommen
Hannover Scorpions verlängern mit Patrick Klöpper

​Patrick Klöpper, in der vergangenen Saison aus der DEL zu den Hannover Scorpions gewechselt, bleibt in der Oberliga-Saison 2022/23 weiterhin bei den Niedersachsen. ...

Neuzugang aus Bayreuth
Herner EV verpflichtet Stürmer Kevin Kunz

​Kevin Kunz ist der zweite Neuzugang beim Herner EV für die Oberliga-Saison 2022/23. Der Stürmer wechselt vom DEL2-Team der Bayreuth Tigers an den Gysenberg und wird...

Meisterspieler macht weiter
Andy Reiss bleibt den Hannover Scorpions treu

​Angedeutet hatte er es schon bei der Saisonabschlussfeier, verbindlich ist es aber erst jetzt. Pünktlich zu seinem 36. Geburtstag steht fest, dass Andy Reiss auch i...

Der erste Neuzugang
Dominik Piskor wechselt zu den Icefighters Leipzig

​Die Icefighters Leipzig geben ihren erste Neuzugang für die Oberliga-Saison 2022/23 bekannt: Von den Blue Devils Weiden wechselt Dominik Piskor nach Sachsen. ...

Personalien
Die aktuellen Personalstände der Oberligisten

​Die heißeste Jahreszeit, sprich die Play-offs waren noch nicht zu Ende, da ging es übergangslos in die vierte, und das sind die immer spannenden Transfers. Um den Ü...

AufstiegsplayOffs zur DEL2