Harte Woche für die IndiansEC Hannover Indians

Harte Woche für die IndiansHarte Woche für die Indians
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die erste Nachricht betrifft Topstürmer Bob Wren. Obwohl bereits im vierzigsten Lebensjahr zeigte das vergangene Wochenende, besonders aber die Partie gegen Essen, wie wichtig der Kanadier in der Offensive der Niedersachsen ist. Ein ruhender Pol mit kreativen Ideen wurde schmerzlich vermisst, obwohl der mannschaftliche Rest besonders beim Einsatz außerordentlich gut gefiel. Wren jedenfalls wird voraussichtlich sechs Wochen ausfallen, den Saisonstart am 3. Oktober auf jeden Fall verpassen. Indians-Geschäftsführer David Sulkovsky: „Bob wird leider mehrere Wochen ausfallen. Vor Anfang November können wir nicht mit seiner Rückkehr rechnen.“  Aus diesem Grunde ist es natürlich wichtig, dass man für diese schmerzliche Zeit einen Ersatzspieler findet. Noch einmal David Sulkovsky: „Wir haben Kontakt zu einigen Spielern, die sich in Deutschland zeigen möchten. Vielleicht bekommen wir so einen zeitweisen Ersatz auf dieser Position.“

Die zweite Nachricht betraf natürlich die Niederlage gegen Essen. Allerdings zeigten die Indians trotz des 1:2 eine beachtliche kämpferische Leistung. Vor allem die jugendlichen Spieler im Kader von Indians-Coach Peter Willmann überzeugten auf der ganzen Linie und es wird spannend sein zu sehen, wie die Indians in die Saison starten werden.

Die dritte Nachricht betraf einen Hoffnungsträger für die Fans. Kyle Doyle, einer der Hoffnungsträger während früherer Oberliga-Zeiten, wurde immer wieder hartnäckig auf der Gerüchtefront als möglicher Neuzugang genannt. Allerdings auch nur hier, denn auch die Löwen Frankfurt waren im Gespräch. Als Doyle als möglicher Gastspieler für die Partie gegen Essen genannt wurde, glaubten wohl nicht wenige an eine Verpflichtung des kleinen kanadischen Goalgetters, der letztendlich lieber in Landshut unterschrieb.

Die vierte Nachricht schließlich hatte mit dem Eishockeysport nur am Rande etwas zu tun. Ziemlich dreiste Einbrecher verwüsteten in der Nacht zum Dienstag die Geschäftsstelle des Oberligisten und erbeuteten außerdem noch mehrere Laptops. Geschäftsführer Sulkovsky: „Nach ersten groben Schätzungen beläuft sich der Schaden auf 5000 Euro.“ 

Da kann man eigentlich sicher sein, dass die nächsten Wochen besser verlaufen werden.

Testspiele am Samstag
Vorbereitung: Erfolge für Essen, Leipzig und Weiden

​Am Samstag standen für die Oberligisten ein Testspiel sowie zwei Partien des Turniers um den TUR-Cup auf dem Programm. Hier sind die Ergebnisse und Torschützen. ...

So liefen die Testspiele am Freitag
Vorbereitung: Zwölf Spiele mit Oberliga-Beteiligung

Am Freitagabend standen zwölf Testspiele mit Beteiligung von Oberligisten auf dem Plan. Das sind die Ergebnisse und Torschützen....

Doppelvergleich mit Neuwieder Bären
Herner EV testet zwei Spieler

​Noch an zwei Wochenenden hat der Herner EV Zeit, sich auf die Meisterschaftssaison 2019/20 einzuspielen. Nach drei Spielen gegen DEL2-Teams und vier Duellen mit Obe...

Frederike Trosdorff überzeugt beim Test in Dinslaken
Erstmals eine Frau im Tor des EV Duisburg

​Der EV Duisburg hat sein Testspiel beim Regionalligisten Dinslakener Kobras mit 4:1 (1:0, 1:1, 2:0) gewonnen. So weit, so unspektakulär. Dennoch steht dieses Spiel ...

Hannover Scorpions testen Hamburg im Doppelpack
Saisoneinstieg gelungen: 15:1-Sieg gegen TAG Salzgitter Icefighters

​Das erste Spiel der Hannover Scorpions ist gespielt, es war zwar „nur“ ein Testspiel, aber das Ergebnis kann sich dennoch sehen lassen. Auch weil es das allererste ...

5:2 gegen die EG Diez-Limburg
Crocodiles Hamburg gelingt Revanche gegen die Rockets

​Die Crocodiles Hamburg konnten am Sonntagnachmittag das Rückspiel gegen die EG Diez-Limburg Rockets mit 5:2 (2:0, 2:2, 1:0) gewinnen. ...

Oberliga Spielplan Nord

Aktuelle Online Eishockey Oberliga Nord Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Nord Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!