Hannover Scorpions überholen die Hannover IndiansZwei Spiele am Dienstag

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Indians haben es sich im Augenblick auf Platz drei bequem gemacht und gleich dahinter, auch hier gibt es nur einen Punkt Rückstand, folgt Herne. Die Plätze 7 bis 13 waren am heutigen Dienstag komplett spielfrei. Diese werden am morgigen Mittwoch untereinander antreten und die Tabelle, zumindest was die Spiele angeht, wieder ausgleichen.

Rostock Piranhas – EC Hannover Indians 4:2 (1:2, 1:0, 2:0)

Eine überraschende Niederlage mussten die Hannover Indians in Rostock hinnehmen. Vor 776 Zuschauern starteten die Gäste zunächst mit Schwung und dem Glück, dass sich der Rostocker Thomas Voronov noch in der ersten Minute eine Matchstrafe von Schiedsrichter Apel abholen musste. Grund war ein Check gegen den Kopf von Maximilian Pohl, der nach dem Einsatz sogar ins Krankenhaus gebracht werden musste. Das folgende Überzahlspiel nutzten die Hannoveraner zu einer bequemen 2:0-Führung durch Andreas Morczinietz (3.) und Robert Peleikis (4.). Danach schlich sich wohl Hochmut in die Aktionen der Indians, denn die mit ganzen zwölf Feldspielern angetretenen Piranhas kamen immer stärker auf und den ersten Warnschuss gab es in der 13. Minute, als Andrei Teljukin seine Farben auf 1:2 heranschoss. Im Mitteldrittel, das auch von einer Auseinandersetzung zwischen Greg Claassen (Rostock) und Robert Peleikis (Indians) lebte, kamen die Piranhas immer stärker auf und das 2:2 von Michal Bezouska (29.) war durchaus verdient. Glücklich dann das 3:2 für die Gastgeber, als Teljukin in der 52. Minute gerade eine Strafzeit verbüßt hatte und auf die Eisfläche zurückkam, von Piehler bedient wurde und schließlich den glänzenden Beech im hannoverschen Tor zum Führungstor überwand. Das entscheidende 4:2 fiel dann in der 60. Minute durch Tomas Kurka, allerdings nicht als Empty-Netter sondern im Powerplay, weil sich ausgerechnet in dieser Phase Indians-Stürmer Norris eine Strafe geleistet hatte.

Hannover Scorpions – Saale Bulls Halle 5:2 (1:0, 2:1, 2:1)

Auch wenn es ein hart umkämpftes Match am Ende war, der Sieg der Scorpions geht im Schussverhältnis (41:31) in Ordnung und das Spiel war, für die Bedeutung, außerordentlich fair mit gesamt nur zehn Strafminuten. Ein Einstand nach Maß hatte Scorpions-Neuerwerbung Dennis Arnold. Der gebürtige Frankfurter überwand in der 15. Minute Gästekeeper Justin Schrörs zum 1:0. Gleich in der 22. Minute glich Nathan Robinson für die Bulls aus, aber die Doppelspezialisten der Scorpions sorgten sogleich wieder für die Führung und deren Ausbau. Erst traf Sachar Blank (24.), dann Christoph Koziol (27.). Nach ausgeglichenem weiterem Spiel ohne Ergebnisveränderung erzielte Björn Bombis in der 53. Minute das 4:1, aber Johannes Ehemann verkürzte noch in der gleichen Minute auf 2:4. Die endgültige Entscheidung markierte in der 57. Minute Sean Fischer mit seinem 5:2.

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

DEB wertet Play-off-Viertelfinalserie für den Herner EV
Saison für die Hannover Indians ist beendet

​Nach einer Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Hannover für die Hannover Indians muss auch die zweite Begegnung im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord zwi...

Tilburg Trappers machen es nach Pausenrückstand überdeutlich
Ausschließlich Heimsiege zum Viertelfinal-Auftakt in der Oberliga Nord

​Die jeweils ersten Spiele der Best-of-Three-Serien im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord brachten ausschließlich Heimsiege. Einschließlich des 5:0-Siegs des H...

Positiver Corona-Fall im Schnelltest
Play-off-Spiel der Hannover Indians fällt aus – 5:0-Wertung für Herne

​Schlechte Nachrichten für die Hannover Indians – und für den Ablauf der Play-offs in der Oberliga Nord. Das für den heutigen Freitag geplante erste Play-off-Spiel d...

Pre-Play-offs in der Oberliga Nord
Black Dragons Erfurt und Rostock Piranhas im Nord-Viertelfinale

​In den Pre-Play-offs der Oberliga Nord, die in diesem Jahr als Einzelspiel ausgetragen worden sind, sicherten sich die Black Dragons Erfurt und die Rostock Piranhas...

Ice Dragons in den Pre-Play-offs
Herforder EV zu Gast bei den Rostock Piranhas

​Do-or-die-Spiel – der Herforder EV trifft im Pre-Play-off-Spiel der Oberliga Nord auf die Rostock Piranhas. Den Ostseestädtern ist es dabei gelungen, in einem Oster...

Hernes Generalprobe gegen Scorpions geglückt
Oberliga Nord: Play-off-Paarungen stehen fest

​Jetzt hat die Oberliga Nord die Hauptrunde geschafft und die letzten Spiele hatten es noch einmal in sich. Rostock setzte sich im Spiel in Erfurt durch und damit au...

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 16.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne