Hannover Scorpions starten gegen Peiting in Play-offs Sahnehäubchen auf die Saison

Torhüter Björn Linda ist einer der Leistungsträger der Mellendorfer. (Foto: Christopher Garcia/Hannover Scorpions)Torhüter Björn Linda ist einer der Leistungsträger der Mellendorfer. (Foto: Christopher Garcia/Hannover Scorpions)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Alle, bis auf einen, den alten und neuen Headcoach Dieter Reiß. Dieser sagte von Anfang an: „Wir haben eine starke Truppe, die vermutlich von einigen unterschätzt wird. Damit kann ich aber gut leben.“ Ein halbes Jahr später sind die Hannover Scorpions auf Platz vier gelandet und haben in der ersten Play-off-Runde sogar Heimrecht. Dazu Sportchef Eric Haselbacher: „Wir haben eine Supersaison gespielt. Mit dem frühzeitigen Erreichen der Play-offs war unser Saisonziel schon zum Jahreswechsel erreicht.“ Dass die Scorpions sich jetzt das Heimrecht in den ersten Playoffs erkämpft haben, war das Sahnehäubchen auf die bisherige Saison.

Mit dem EC Peiting aus dem tiefsten Bayern haben die Scorpions einen äußerst starken Gegner erwischt, der gerade am letzten Spieltag mit äußerst starker Leistung gegen Sonthofen aufhorchen ließ. Prompt liefen die Telefone heiß mit Kartenwünschen für beide Heimspiele am Freitag, 9. März, 20 Uhr und am 13. März, ebenfalls 20 Uhr, so dass im besten Falle sogar mit ausverkauften Spielen zu rechnen ist. Sollte es nach vier Spielen remis stehen, würde am 18. März um 19 Uhr ein finales Spiel ebenfalls in Mellendorf stattfinden.

Die Scorpions werden mit dem stärksten Aufgebot in die Achtelfinalbegegnungen gehen und freuen sich schon auf den Gegner, der mit hannoverschen Gegnern schon Erfahrung hat. Vor zwei Jahren standen sich Lokalgegner Hannover Indians und Peiting gegenüber und die Runde ging knapp, mit 3:1 Siegen, allerdings im Viertelfinale an den ECP.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Rostock und Leipzig ausgeschieden
Herne und Erfurt erreichen Achtelfinale per Sweep

​Die Pre-Play-offs brachten in der Oberliga Nord genau den richtigen Vorgeschmack auf die Play-offs....

Klarer Erfolg von Erfurt
Herner EV schafft Break in Leipzig

​Die Überraschungen reißen in der Oberliga Nord nicht ab. Die Herne Miners sind schon länger als Play-off-Spezialisten bekannt und auch in dieser Saison scheinen sie...

Indians wehren Halle ab und bleiben auf vier
Tilburg Trappers bleiben trotz Niederlage auf Rang zwei

​Im Gegensatz zum Süden war es in der Oberliga Nord noch einmal richtig spannend. Während Nordmeister Hannover Scorpions zwar kämpfen musste, aber der Platz an der S...

Vizemeistertitel wird erst am Sonntag entschieden
Hannover Scorpions mit zehn Punkten Vorsprung Nordmeister

​Vor der guten Kulisse von über 1.600 Zuschauern bezwangen die Hannover Scorpions im Spitzenspiel der Oberliga Nord die Saale Bulls Halle, wurden damit endgültig Nor...

43. Spieltag der Oberliga Nord
Entscheidungen in der Oberliga Nord: Playoff-Qualifikationen absehbar, Indians und Eisbären im Aufwind

...

Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...

Kampf um Platz vier wird immer dramatischer - Herford will Vorletzter werden
Rostock Piranhas überraschen die Scorpions und kommen Herne nahe

​Auch wenn die Niederlage überraschte. Die Hannover Scorpions haben die Meisterschaft in der Oberliga Nord trotz der Niederlage in Rostock im Sack und können sich in...

Oberliga Nord Hauptrunde