Hannover Scorpions gewinnen erstes Spiel im Nord-Finale3:2 nach Verlängerung gegen den Herner EV

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beide Teams hatten in der Hauptrunde je zwei Spiele gegen den Finalgegner gewinnen können, je eines auswärts und eines zu Hause. Man konnte daher gespannt sein, ob der Heimvorteil wirklich entscheidend werden sollte. War er dann auch nicht, denn auch wenn die Scorpions am Ende auf 49:35 Torschüsse kamen, sie konnten von Glück reden, dass Herne, wie sie selbst auch, die Zielfernrohre wohl in der Kabine gelassen hatten. Dazu hatten beide Keeper mal wieder einen ihrer Sahnetage zu bieten. Bei Herne hieß der Akteur Björn Linda und bei den Scorpions war es nicht, wie zu erwarten war, Ansgar Preuß, sondern Brett Jaeger. Der 38-jährige Deutsch-Kanadier war von der Mellendorfer medizinischen Abteilung gerade noch rechtzeitig fit bekommen worden und er zeigte, dass er zu den Besten gehört, vielleicht sogar der beste Keeper im Norden ist. Beeindruckend neben der defensive Stärke war im allgemeinen die absolute Fairness beider Vertretungen. Bis zur 51. Spielminute hätten die Schiedsrichter auch außen vor bleiben können, denn bis dahin wurden ganze zwei Strafen ausgesprochen. Danach folgten bis zum Ende aber auch nur weitere fünf, was für die Disziplin beider Teams sprach.

Das Spiel selbst war im ersten Drittel ausgeglichen mit leichten Vorteilen für die Scorpions. Trotzdem führten die Gäste nach 20 Minuten mit 1:0. Schuld daran war Richie Mueller, dem in der 18. Minute die Führung gelang. Der zuletzt bärenstarke Christoph Kabitzky glich in der 30. Minute für die Scorpions aus, aber bereits im Gegenzug traf Nico Kolb, der das 1:0 vorbereitet hatte, zum 2:1 für den HEV. Bei diesem Spielstand blieb es bis zur Schlussminute des zweiten Drittels, dann traf Patrick Schmid nach Vorlage von Wilenius zum erneuten Ausgleich. Da im letzten Drittel die Teams wieder gleichwertig waren, die Verteidigungsreihen dominierten, blieb es beim 2:2 bis zur Schlusssirene. Es folgte die Verlängerung und in der 68. Minute schließlich bedienten Kabitzky und Andre Reiß Victor Knaub, und dieser überwand Linda zum 3:2. Damit führen die Scorpions in der Finalserie mit 1:0 und müssen am Sonntag um 17 Uhr in Herne zum zweiten Spiel der Best-of-Three-Serie antreten.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
3:1 gegen die Hannover Scorpions
Blue Devils Weiden starten Oberliga-Finalserie mit Sieg

​Eines muss man vorwegnehmen: Es ist schade, dass nur eines dieser beiden Oberliga-Topteams in die DEL2 aufsteigt. Beide zeigten ein Spiel auf zweitklassigem Niveau,...

Neuzugang aus Essen
Dennis Reimer ist erster Neuzugang der Icefighters Leipzig

​Stürmer Dennis Reimer verstärkt den Eishockey-Oberligisten KSW Icefighters Leipzig ab der kommenden Saison. Der 30-Jährige wechselt vom Ligakonkurrenten ESC Wohnbau...

Verteidiger wechselt von Halle nach Herford
Nick Walters nächster Neuzugang der Ice Dragons

​Der Herforder EV präsentiert mit dem Deutsch-Kanadier Nick Walters den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Der 29-jährige Verteidiger wechselt vom Ligakonku...

Beide Halbfinalserien endeten 4:1
Oberliga-Traumfinale Weiden – Scorpions ist perfekt

​Manch Oberligafan hatte es sich gewünscht, aber es sollte in dieser Saison einfach nicht sein. Dass es eine Überraschung gibt und eine oder zwei Mannschaften im Pla...

Vizemeister haben vor Topkulissen keine echte Chance
Beide Oberliga-Meister stehen vor dem Finaleinzug

​Sie haben es versucht. Das kann man den beiden Vizemeistern der Oberliga, den Heilbronner Falken im Süden und Tilburg Trappers im Norden, nicht absprechen. Aber bei...

Acht Spieler und der Trainer gehen
Abgangswelle bei den Hannover Indians

​Nach dem Saisonende im Viertelfinale der deutschen Oberliga-Play-Offs gaben die Hannover Indians bekannt, dass acht Spieler sowie Trainer Todd Warriner den norddeut...

Gesundheitliche Gründe – mehrere Personen übernehmen die Aufgaben
Herner EV: Jürgen Schubert muss sich zurückziehen

​Jürgen Schubert muss sich für unbestimmte Zeit aus gesundheitlichen Gründen aus dem operativen Geschäft rund um den Herner EV zurückziehen. Dies gab der Geschäftsfü...

Regelungen für 2024/25
Oberliga: Weiterhin drei Kontingentspieler – unter einer Bedingung

​Noch hat es der Deutsche Eishockey-Bund nicht selbst veröffentlicht, aber nach einem Treffen mit den Vereinen steht fest, dass auch in der kommenden Oberliga-Saison...

Oberliga Nord Hauptrunde