Hannover Scorpions festigen Platz drei mit Kantersieg Krefelds U23 bleibt Vorletzter der Oberliga Nord

Die Hannover Scorpions (hier im Spiel gegen Erfurt) haben mit 11:1 in Krefeld gewonnen.  (Foto: Manfred Schneider)Die Hannover Scorpions (hier im Spiel gegen Erfurt) haben mit 11:1 in Krefeld gewonnen. (Foto: Manfred Schneider)
Lesedauer: ca. 1 Minute

120 Zuschauer wollten der Partie am Volkstrauertag beiwohnen und sie sahen einen ungefährdeten Erfolg des Favoriten. Die Scorpions, die am Freitag nach der peinlichen Heimschlappe gegen Erfurt Wiedergutmachung geschworen hatten, kamen mit viel Schwung aus der Kabine, brauchten jedoch knapp sieben Minuten, um richtig warm zu werden. Danach ließen sie zwei Doppelschläge folgen, erst durch Just und Knaub, danach durch Gron und Hammond und so ging man mit einem 4:0 in die Kabine. In der elften Spielminute, beim Spielstand 2:0 für die Scorpions, war dann auch die Spielzeit für den Krefelder Keeper Patrick Klein vorbei und Jonas Gähr übernahm die schwere Aufgabe der Torsicherung. Nach dem schnellen 5:0 von Gron in der 22. Minute gab es eine kleine Verschnaufpause, ehe das Trio Kabitzky, Hammond und Kranz mit einem Dreifachschlag innerhalb von nur 62 Sekunden für die endgültige Entscheidung sorgte. Kabitzky durfte in der 38. Spielminute das 9:0 erzielen, ehe Julius Bauermeister vier Sekunden vor der Drittelsirene eine Unachtsamkeit der Gäste mit dem Krefelder Ehrentor bestrafte. Im letzten Drittel, Scorpions-Trainer Tobias Stolikowski hatte zum Abschlussdrittel seinen Topkeeper Brett Jaeger gegen seinen Back-up Ansgar Preuß getauscht, verwalteten die Gäste den hohen Vorsprung, konnten diese im Laufe des Spieles durch Julian Airich sogar noch auf 11:1 ausbauen. Im Anschluss zeigte sich, wie weit der KEV-Nachwuchs von der Rolle war, denn zwischen der 54. und der 58. Spielminute leisteten sich die Scorpions vier Zeitstrafen in Folge, darunter auch eine Zehnminutenstrafe für Victor Knaub, aber der KEV sah sich nicht in der Lage, ein zweites Tor bei zeitweiligem doppeltem Überzahlspiel zu erzielen.

Tore: 0:1 (06:17) Robin Just (Valery Trabucco, Airich), 0:2 (07:48) Victor Knaub (Pietsch, Heinrich), 0:3 (16:25) Tyler Gron (Hammond, Just 5-4), 0:4 (18:25) Mike Hammond (Thomson), 0:5 (21:13) Tyler Gron (Raabe, Hammond), 0:6 (29:28) Mike Hammond (Gron, Kabitzky), 0:7 (29:45) Christoph Kabitzky (Hammond, Heinrich), 0:8 (30:30) Paul Kranz (Trattner, Supis), 0:9 (37:52) Christoph Kabitzky (Hammond, Just 5-4), 1:9 (39:56) Julius Bauermeister (Grygiel, Dreschmann), 1:10 (42:46) Julian Airich (Valery Trabucco, Heinrich), 1:11 (49:36) Julian Airich (Valery Trabucco, Trattner).


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Ice Dragons präsentieren sechsten Neuzugang
Dominik Patocka wechselt aus Lindau zum Herforder EV

​Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder EV präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Dominik Patocka wechselt vom Süd-Oberligi...

Sebastian Moberg verstärkt die Farmsener
Crocodiles Hamburg verpflichten finnischen Verteidiger

​Die Crocodiles Hamburg haben die zweite von drei Kontingentstellen mit Sebastian Moberg besetzt. Der Verteidiger wechselt vom Herner EV zu den Elbstädtern und unter...

Zuletzt in Selb und Bad Tölz
Pascal Aquin wechselt zu den Hannover Scorpions

​Der 1,88 Meter große und 91 Kilogramm schwere Außenstürmer Pascal Aquin schließt sich dem Oberligisten Hannover Scorpions....

Becker und Elten bleiben
Kooperation zwischen Herner EV und Iserlohn Roosters verlängert

​Der Herner EV und die Iserlohn Roosters werden auch in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Goalie Finn Becker und Abwehrspieler Nils Elten bleiben am Gysenberg und...

Kanadier kommt aus 2. französischer Liga
Vier Neue für die Rostock Piranhas

​Die Rostock Piranhas haben auf dem vereinseigenen Sommerfest am Samstagnachmittag vor mehreren Hundert Fans die ersten Neuverpflichtungen vorgestellt. ...

Pascal Pinsack kommt aus Schwenningen
19-jähriges Talent wechselt zu den Hammer Eisbären

​Der erst 19-jährige Pascal Pinsack wechselt aus der U20-Mannschaft des Schwenninger ERC zu den Hammer Eisbären an den Maxipark. ...

Youngster kommt aus Düsseldorf
Herner EV verpflichtet Niklas Hane

​Niklas Hane wird in der kommenden Spielzeit für den Herner EV auf dem Eis stehen. Der junge Verteidiger war in der letzten Saison für die Düsseldorfer EG in der DNL...

Dritter Kontingentspieler verlängert
Michal Spacek bleibt bei den Hammer Eisbären

​Michal Spacek bleibt zwei weitere Jahre und geht somit seine sechste Saison in Folge im Trikot der Hammer Eisbären. ...

AufstiegsplayOffs zur DEL2