Hannover Scorpions erreichen Nord-Finale gegen HerneDeutlicher Sieg im dritten Spiel gegen Crocodiles

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Während die Crocodiles nun, mit erhobenem Haupt, sich in die Sommerferien verabschiedeten, treffen die Scorpions am kommenden Freitag in eigener Halle zum ersten Nord-Finalspiel um 20 Uhr auf den Herner EV.

Hannover Scorpions – Crocodiles Hamburg 6:1 (2:1, 3:0, 1:0)

Es war eine denkwürdige Miniserie in den diesjähriges Play-offs im Norden, nämlich die erste, die über mehr als nur zwei Spiele ging. Am Ende setzte sich der neue Hauptrunden-Nordmeister klar und verdient durch. In Spiel drei dauerte die Spannung bis zur 37. Spielminute, dann wurde es von Sekunde zu Sekunde immer klarer, wer in die nächste Runde einziehen wird. Wie üblich starteten die Scorpions wie die Feuerwehr. Jan-Niklas Pietsch (3.) eröffnete das Toreschießen relativ früh. Die Hamburger versuchten jedoch mitzuspielen, schafften auch ein paar vielversprechende Konter, die jedoch an der vielbeinigen und routinierten Abwehr der Scorpions hängenblieben. In der 17. Minute dann der Ausgleich. Hamburgs Topscorer Thomas Zuravlev (17.) glich zum 1:1aus. Ärgerlicher aus Crocodiles-Sicht der erneute Rückstand, denn er fiel ganze drei Sekunden vor der ersten Drittelpause durch den Mann des Tages, Christoph Kabitzky. Der gebürtige Nürnberger traf zum 2:1 und nachdem Victor Knaub (33.) auf 3:1 erhöht hatte, in der 37. Minute auch zum 4:1. Damit war die Messe für die Hamburger gelesen, die sich auch im zweiten Drittel in der letzten Spielminute unkonzentriert verhielten und auch noch das 1:5 von Tomi Wilenius hinnehmen mussten. Im letzten Drittel gab es dann vom frischgebackenen zweiten Nordfinalisten nur noch Ergebnisverwaltungseishockey mit dem einzigen Höhepunkt der letzten 20 Minuten, als Christoph Kabitzky (52.) sogar noch mit seinem dritten Tagestor das 6:1 erzielte.

Florian Kraus kommt aus Hamm
Verstärkung für die Defensive der Rostock Piranhas

​Die Rostock Piranhas werden sich zur kommenden Saison mit Florian Kraus verstärken. ...

„Torhüter der Saison“ kommt aus Lindau
Rostock Piranhas verpflichten mit Lucas Di Berardo

​Die Rostock Piranhas haben für die kommende Spielzeit Torhüter Lucas Di Berardo verpflichtet. Der gebürtige Mannheimer kommt vom EV Lindau Islanders und wurde als „...

Junger Torhüter kommt vom KEV-Oberligateam
Nils Kapteinat komplettiert Torhütergespann der Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben mit Nils Kapteinat einen jungen Torhüter verpflichtet. Der 21-Jährige wechselt vom Krefelder EV 1981 an die Elbe und erhält einen Vertr...

Fünfte und sechste Saison am Gysenberg
Marcus Marsall stürmt weitere zwei Jahre für den Herner EV

​Der Herner EV hat auch den Vertrag mit Marcus Marsall um zwei weitere Jahre verlängert. Der Leistungsträger und Vize-Kapitän geht damit bereits in seine fünfte und ...

Der nächste Abgang steht fest
Icefighters Leipzig: Patrick Fischer beendet Eishockeykarriere

​Ein weiterer langjähriger Spieler der Icefighters Leipzig kündigt das Ende seiner aktiven Laufbahn an. Patrick Fischer stand in 319 Pflichtspielen im Trikot des Obe...

Neuzugang von den Dresdner Eislöwen
Transfer-Coup: Rostock Piranhas holen Kevin Lavallée

​Mit der Verpflichtung von Kevin Lavallée ist den Rostock Piranhas ein Transfer-Coup gelungen. ...

Neuzugang von den Hammer Eisbären
Tom Lorer wird ein Herforder Ice Dragon

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Tom Lorer den zweiten Neuzugang für die kommende Saison. Der 20-Jährige wechselt vom Westfalenkonkurrenten Hamme...

Sven Gerike wird Geschäftsführer
EXA Icefighters Leipzig starten als GmbH in eine neue Ära

​Am 5. Oktober 2020 wurde es bereits verkündet: Neue Gesellschafter und optimierte Strukturen sollen die EXA Icefighters Leipzig in die Zukunft führen. Aus der IceFi...

Oberliga Nord Playoffs