Hannover Indians versemmeln Generalprobe1:7 gegen Saale Bulls Halle

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Aber mit diesem Ziel gingen die Indians gehörig baden, wobei die Hallenser keineswegs überragend überlegen agierten. Sie zeigten sich dagegen als Meister der Effizienz und sie zeigten den Hausherren deutlich, wo es in der Defensive mangelt.

Die Indians, die ohne ihre beiden Wolfsburger Leihgaben Nijenhuis und Raabe starteten, dafür aber wieder mit Kassel-Rückkehrer Michael Burns kassierten gleich nach 22 Sekunden bereits das 0:1, als Artur Tegkaev Hannovers Keeper David Zabolotny überwand. Bei diesem Spielstand blieb es, bei einem leichten Hallenser Übergewicht, bis zur 26. Minute. Leon Fern und Jan Striepeke erhöhten mit einem Doppelschlag auf 3:0 für die Gäste, die jetzt auf ihr Lieblingsspiel umschalteten, d.h. den Gegner kommen lassen und kontern. Tatsächlich übernahmen die Rothäute die optische Leitung, aber die Bulls waren kaum weniger gefährlich und dafür zielsicherer. In der 38. Minute erhöhte Michal Schön gar auf 4:0. Im ausgeglichenen dritten Drittel, zumindest was die Spielanteile anging, erzielte zunächst Leon Fern das 5:0, ehe Thore Weyrauch mit einer Einzelaktion immerhin das Ehrentor der zumindest kämpferisch überzeugenden Indians erzielte. Damit hatten die Hannoveraner jedoch ihr Pulver verschossen, während die Bulls noch einmal nachluden. In der 55. Minute brachte dann ein weiterer Doppelschlag, diesmal von Finn Walkowiak und Valtteri Hotakainen initiiert, den Endstand 7:1 für die Bulls, die damit der Liga bewiesen, dass sie für den Start fit sind.

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Interview vor Spiel vier im Oberliga-Finale
Scorpions-Trainer Tobias Stolikowski: „Zwei Teams auf Augenhöhe“

​Die Hannover Scorpions führen in einer bisher dramatischen Finalserie um die deutsche Oberligameisterschaft gegen den Südmeister, die Selber Wölfe, mit 2:1 Siegen. ...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Weitere Gespräche laufen
Herner EV bestätigt nach Saisonende neun Abgänge

​Knapp eine Woche nach dem Ende der eigenen Oberliga-Nord-Saison gibt der Herner EV neun Abgänge bekannt. „Wir bedanken uns bei allen Akteuren, dass sie unsere Farbe...

4:3 nach 67 Spielminuten gegen Selber Wölfe
Hannover Scorpions gewinnen erstes Oberliga-Finalspiel

​Mit einer großen Portion Glück, aber auch ebenso großes Können bezwang der Meister der Oberliga Nord, die Hannover Scorpions, seinen Pedant aus dem Süden, die Selbe...

500-Punkte-Marke rückt näher
Rekordspieler und Kapitän Eichelkraut bleibt bei den Icefighters Leipzig

​Der Kapitän bleibt an Bord. Eigentlich ist das keine überraschende Nachricht. Mit Florian Eichelkraut verlängert der dienstälteste Spieler der Geschichte der Icefig...

Oberliga Nord Playoffs