Hannover Indians verpflichten Enkel von Phil Esposito22-jähriger Niko Esposito-Selivanov neu im Kader

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Niko Esposito-Selivanov, geboren in St. Petersburg, Florida, spielte vor acht Jahren in der Schüler-Bundesliga beim Krefelder EV, wechselte dann in die USA und spielte bei verschiedenen Teams in mehreren Ligen, zuletzt bei Lake Superior. Er besitzt neben der russischen auch die deutsche Staatsbürgerschaft, so dass er bei den Indians keine Kontingentstelle einnimmt.

Richtig interessant ist jedoch der Name des Neuzugangs. Der doppelte Nachname Esposito-Selivanov lässt es schon erahnen – und tatsächlich spielen zwei Spitzenspieler des internationalen Eishockeys eine tragende Rolle. Sein Großvater, die NHL-Legende Phil Esposito, wurde 1985 nach 1412 Spielen in der NHL in die Hall of Fame in Toronto aufgenommen. Sein Vater war der auch in Detuschland sehr bekannte Alexander Selivanov. Der heute 50-jährige Moskowiter spielte von 1994 bis 2001 in der NHL unter anderem für Tampa Bay Lightning und die Edmonton Oilers. Nach 2001 führte eine wahre Europatournee über Russland, die DEL (Krefeld, Duisburg) noch in die Schweiz und in die Niederlande.

Der Bruder von Niko Esposito-Selivanov, Rocco, erspielte sich gerade erste Meriten bei den Tampa Bay Juniors und Halbbruder Dylan beendete noch im Juniorenalter seine Karriere.

Das Eishockey ist dem Neuzugang der Indians also in die Wiege gelegt worden und Lenny Soccio, Coach der Indians, meinte: „Niko ist uns von vielen Seiten wärmstens empfohlen worden und wir sind stolz, dass wir bei der Möglichkeit, ihn zu verpflichten, sehr schnell gehandelt haben, um ihn zu den Indians zu holen. Bei der Vergabe des Awards des Rookies der Saison 2021/22 werden die Hannover Indians mit Sicherheit wieder mal ein Wörtchen mitreden.“

Defensivverstärkung mit jeder Menge Erfahrung
Neuzugang aus Halle: Michal Schön wechselt zu Icefighters Leipzig

​In den letzten Wochen wurde schon häufiger vermutet, dass er nach Leipzig wechseln könnte. Er ist noch lange nicht bereit, mit dem Eishockey aufzuhören, aber region...

Kaderplanung abgeschlossen
Lasse Bödefeld spielt weiterhin für die Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV darf weiterhin mit Lasse Bödefeld planen. Der 22-jährige Stürmer verlängert seinen Vertrag und spielt auch in der kommenden Saison für die Ice Drag...

Torwart verlängert
Fünfte Saison für Kieren Vogel bei den Herforder Ice Dragons

​Der Weg von Kieren Vogel beim Herforder EV geht weiter. Der 23-jährige Goalie verlängert beim HEV und bleibt somit in Ostwestfalen. ...

Finne kommt von den Hannover Scorpions
Tomi Wilenius wechselt zum Herner EV

​Der Herner EV hat auch die zweite Kontingentstelle für die Saison 2021/22 mit einem Finnen besetzt. Tomi Wilenius, im letzten Jahr für den Oberliga-Nord-Meister Han...

Vertragsverlängerung
Constantin Koopmann bleibt bei den Rostock Piranhas

​Constantin Koopmann wird auch nächste Saison für die Rostock Piranhas auflaufen. Der 23-jährige Stürmer verlängerte seinen auslaufenden Vertrag um ein weiteres Jahr...

Stürmer bleibt im „Kleinen Felde“
Jörn Weikamp bleibt den Herforder Ice Dragons treu

​Nächste Vertragsverlängerung – der Oberligakader des Herforder EV füllt sich weiter. Jörn Weikamp ist der nächste Spieler, der bei den Ice Dragons verlängert und so...

Maik Klingsporn verlässt den Gysenberg
Kevin Orendorz wechselt zum Herner EV

​Der Herner EV hat Kevin Orendorz unter Vertrag genommen. Der Stürmer kommt von den Hammer Eisbären an den Gysenberg und verfügt bereits über DEL-Erfahrung bei den K...

Deutsch-Kanadier Michael Burns kommt aus Hannover
Neue Offensivverstärkung für die Icefighters Leipzig

​Der nächste Neuzugang ist eine echte Verstärkung für die Offensive. Von den Hannover Indians wechselt der 30-jährige Deutsch-Kanadier Michael Burns zu den EXA Icefi...

Oberliga Nord Playoffs