Hannover Indians sichern sich beim 2:1 gegen Rostock erste PunkteSiegtor fällt in der Verlängerung

(Foto: TKH Photography)(Foto: TKH Photography)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Rostock dagegen kassierte die erste Saisonniederlage, konnte aber letzten Endes mit dem gewonnen Punkt zufrieden sein. Am kommenden Wochenende kommt es dann für die Piranhas zu den Spielen der Wahrheit, wenn sie auf die Spitzenteams der Scorpions (11. Oktober) in Rostock und am 13. Oktober in Tilburg antreten müssen. Die Indians messen sich am Freitag in Halle (20 Uhr) und zu Hause gegen die U23 des Krefelder EV.

Das war ein schweres Stück Arbeit für die Hannover Indians. Vor der Saison hätte dabei noch jeder auf drei Punkte der Hannoveraner getippt, nach dem letzten Freitag war man heute am Ende froh, wenigstens zwei Punkte eingesackt zu haben. Zwar zeigten sich beide Trainer nach der Partie in der Pressekonferenz als zufrieden, aber auch hier machten die Details den Unterschied aus. Rostocks Christian Behncke freute sich offiziell über den einen Punkt, hätte bestimmt aber gerne mindestens zwei mit nach Rostock zurückgenommen, denn die Chancen für einen weiteren Auswärtscoup waren da. Anders sein Gegenpart Lanny Soccio, der sich über den Sieg natürlich freute, aber keineswegs in Jubelarien verfiel. Zuviel war in den 60 Minuten zuvor schiefgelaufen und er verwies mit Recht darauf, dass seine Mannschaft mit einer zuvor nicht gekannten Nervosität zurechtkommen musste.

Was man allerdings beiden Mannschaften nicht absprechen konnte, war der Kampfgeist. Es wurde über die vollen sechzig Minuten gerackert, gekämpft und gefightet, so dass man zumindest für diesen Aspekt keine Sorgen um die Zukunft haben muss. Anders sah das schon im technischen wie im Aufbau aus. Die Piranhas starteten und spielten selbstbewusst wie ein echter Tabellenfünfter, wobei lediglich die offensive Durchschlagskraft zu wünschen übrigließ. Besonders auffällig Roman Tomanek. Der 33-jährige Slowake, im Sommer vom rumänischen Erstligisten Gyerghoi nach Rostock gekommen, riss seine Mitspieler immer wieder mit seinen technischen Feinheiten mit, hatte selbst zwei Großchancen und versuchte immer seine Mitspieler in Szene zu setzen. Bei den Indians dagegen versuchten zwar die Kontingentspieler Niddery und Bosas zusammen mit Allrounder Thomas Pape alles, aber immer wieder bissen sie sich an der Rostocker Verteidigung die Zähne aus. Beeindruckend dagegen bei den Hausherren der Auftritt von Steven Raabe. Der erst 21-jährige Verteidiger, eine Leihgabe des DEL-Ligisten Wolfsburg, zeigte läuferisch und technisch eine ausgezeichnete Leistung und war einer der Garanten, dass hinten nichts anbrannte.

Wenn in einem Spiel nur zwei Tore fallen, dann hatten nicht nur die Spieler beider Vertretungen Ladehemmung, dann müssen auch die beiden Torhüter starke Leistungen gebracht haben und so war es auch. Bei Rostock überzeuge Jan Urbisch mit einer exzellenten Leistung und auf der Gegenseite konnte der erstmals Anfang an eingesetzte Kristian Hufsky deutlich zeigen, dass er eine echte Alternative zu Stammkeeper Philip Lehr darstellt. Auch wenn Hufsky ein paar Pucks prallen ließ, zeigte er mit starken Reaktionen und einem guten Stellungsspiel eine herausragende Partie.

Rostocks Trainer Christian Behncke: „Die Zuschauer haben eine gute, spannende Partie gesehen, die dann sogar noch in die Verlängerung ging. Ich bin mit meinem Team, dass ihr starke kämpferische Leistung geboten hat, zufrieden und freue mich über den einen Punkt.“

Indians-Trainer Lanny Soccio: „Mit null Punkten im Rücken waren wir förmlich gezwungen zu siegen und das hat man an der Nervosität der Spieler gesehen. Allerdings haben sie sich nicht aufgegeben, an ihre Chance geglaubt und am Ende stand ein verdienter Sieg. Jetzt wollen wir den Tabellenrückstand aufholen.“


Tore: 0:1 (8:48) Koopmanns (Kohl), 1:1 (18:04) Peleikis (Penalty), 2:1 (63:49) Bosas (Niddery). Strafen Hannover 14 + 10 (Bovenschen), Rostock 12 + 10 (Koopmann). Zuschauer: 2017.

Erneuter Erfolg gegen die Hannover Indians
Hannover Scorpions gewinnen auch vierten Saisonvergleich

​Mit einem letztlich verdienten, aber auch sehr glücklichen 5:2 (2:1, 1:1, 2:0)-Erfolg über den Lokalrivalen vom Pferdeturm, den EC Hannover Indians, gewannen die Ha...

Scorpions gewinnen endgültig hannoverschen Regionscup
Icefighters Leipzig überholen die Hannover Indians

​Nachdem die Tilburg Trappers das Wochenende mit der üblichen maximalen Punktzahl absolviert haben, können sie, einen Sieg im Nachholspiel am Dienstag gegen Herne vo...

Schock für die Mellendorfer vor dem Derby
Dieter Reiß tritt als Trainer der Hannover Scorpions zurück

​24 Stunden nach der 2:3-Niederlage in Duisburg kam es in Mellendorf beim Oberligisten Hannover Scorpions zu einer Reaktion auf der Trainerbank....

Crocodiles gewinnen vor 4000 Zuschauern it 4:1
Hamburger Lehrstunde am Pferdeturm

​Das war das Gesellenstück der Crocodiles Hamburg in der Oberliga Nord. Mit einem am Ende zwar zu hoch ausgefallenen aber verdienten 4:1 (0:0, 3:1, 1:0)-Erfolg stutz...

Über 4000 Zuschauer in Hannover – Rostock sichert sich Platz neun
Topduell um Platz drei am Pferdeturm geht an Hamburg

​Das Duell der Verteidigungsreihen in der Oberliga Nord ging diesmal an die Hamburger. Die Hannover Indians hatten ihren Kontrahenten am Haken, ließen ihn aber wiede...

Indians am Sonntag zu Gast in Mellendorf
Gelingt den Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians der Viererpack?

​Es ist schon merkwürdig. In jeder Saison stellt sich bei einer Mannschaft ein Team vor, gegen das man am Ende einer Vorrunde am liebsten nicht mehr spielen würde, w...

Am Sonntag nach Leipzig
Derby, Legros-Ehrung und mehr Spektakel am Freitag bei den Moskitos Essen

​Nur drei Tage nach dem Derbysieg gegen den EV Duisburg steigt das nächste Revier-Duell am Westbahnhof: Der Herner EV ist am Freitagabend (20 Uhr) beim ESC zu Gast. ...

Derby, Erfurt, Nachhol-Spitzenspiel
Drei Spiele im Zwei-Tage-Rhythmus warten auf den Herner EV

​Es hat schon fast Play-off-Charakter, wenn der Herner EV die nächsten drei Spiele der Oberliga Hauptrunde im Zwei-Tage-Rhythmus bestreiten muss. Am Freitagabend gas...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 18.02.2020
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne
Freitag 21.02.2020
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Krefelder EV Krefeld
- : -
Herner EV Herne
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hannover Indians Indians
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey Oberliga Nord Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Nord Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Nord