Hannover Indians setzen beim ECC Preussen Siegesserie fortDezimierte Berliner blieben beim 0:9 ohne Tor

Indians-Torschütze Igor Bacek gegen Preussen-Goalie Morten Braun. (Foto: Rolf Lux)Indians-Torschütze Igor Bacek gegen Preussen-Goalie Morten Braun. (Foto: Rolf Lux)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Uli Egen war mal wieder nicht zu beneiden, denn auch im Heimspiel am Glockenturm waren etliche verletzte Spieler noch nicht einsatzfähig und zudem musste der Coach auch noch auf die U20-Spieler verzichten, die ihrerseits selbst am Wochenende eine Partie zu bestreiten hatten. So starteten die Preussen mit 12+2 Spielern und Torhüter hinter den nur zwei kompletten Reihen war Morten Braun. Auf der Bank von Indians-Trainer Lenny Soccio war es deutlich gefüllter und so hatte das Team des Ex-Preussen-Trainers schon recht schnell die Zügel der Partie in der Hand.

Das dezimierte Berliner Team geriet schon in der siebten Minute durch ein Tor von Arnoldas Bosas in Rückstand und wie so oft folgte nur kurze Zeit später der nächste Treffer, das 2:0 für die Indians aus Hannover erzielte Igor Bacek. Schon hier zeichnete sich eine relativ einseitige Partie ab, bei der es nur noch eine Frage der Höhe des Auswärtssieges war. Nach dem 3:0 in der zwölften Minute musste man schon Schlimmstes befürchten – aber die wenigen Aufrechten rund um das Berliner Geburtstagskind Jakub Rumpel kämpften immer wieder tapfer gegen die anrollenden Angriffe und ließen nach den drei Gegentreffern im ersten Drittel nur ein weiteres im Mitteldrittel durch Stefan Goller (23.) zu. Im letzten Abschnitt schwand dann Kraft und Glaube bei den Hausherren und die Gäste aus Niedersachsen setzten noch einmal bzw. fünfmal mit den Toren zum 9:0 durch Robby Hein, Nicolas Turnwald, Stefan Goller, Roman Pfennings und Andreas Morczinietz nach.

Nach dem 3:0 der Indians im hannoverschen Derby gegen die Rivalen der Scorpions gelang Soccio mit seiner Mannschaft ein absolut gelungenes Sechs-Punkte-Wochenende ohne Gegentor und dem Team von seinem Gegenüber auf der Berliner Seite gelang nach dem 2:9 am Freitag in Essen diesmal kein Treffer bei aber wieder neun Gegentoren. Lenny Soccio war dann auch erwartungsgemäß zufrieden nach dem Spiel und über die konzentrierte Leistung über die vollen 60 Minuten. Uli Egen bedankte sich vor allem für das faire Spiel von Seiten der Gegner, was ja nicht von allen Clubs so praktiziert werde. Den Preussen fehlten nicht nur die U20-Spieler, sondern auch die mit einer Förderlizenz und daher sei es hoch zu bewerten, dass sich Can Matthäs und Steven Neuparth in den Dienst der Mannschaft stellten und trotz Trainingsdefizits in dieses Spiel gegangen sind. Aufmerksame Leser haben ja in den hockeyweb-Artikeln zu den preussischen Heimspielen immer wieder von den Verletzungssorgen gelesen, bei denen das Umfeld weiter hofft, dass diese bald mal überwunden werden. Die nächste Chance auf Heimpunkte ist wieder am nächsten Sonntag, wenn es nach dem Auswärtsspiel in Tilburg gegen die Harzer Falken geht. Die Indians reisen nächste Woche zuerst zu den Hamburg Crocodiles und am Sonntag kommen die Rostock Piranhas an den Pferdeturm.

Halle gewinnt am Pferdeturm – Erfurt weiter im Vorwärtsmarsch
Tilburg Trappers holen Hannover Scorpions nach Punkten ein

​Jetzt haben die Tilburg Trappers die Hannover Scorpions an der Spitze der Oberliga Nord eingeholt – zumindest nach Pluspunkten (77). Da der Tabellenführer aus dem G...

Diez-Limburg holt in Halle einen Punkt – Hamm überrascht Erfurt
Herner EV gewinnt Verfolgerduell gegen Hannover Indians

​Die Spitzenpositionen in der Oberliga Nord werden immer einsamer. Ganz oben wandeln die Hannover Scorpions, die, ohne zu spielen, immer noch 0,37 Punkte Vorsprung a...

Spiele gegen Leipzig, Herne und Diez-Limburg
Rostock Piranhas als Zwölfter zum Siegen verdammt

​Keine Zeit zum Verschnaufen bleibt den Rostock Piranhas, denn am Freitag startet die nächste Dreierrunde. Zum Auftakt geht es im „Raubfischbecken“ gegen die EXA Ice...

Auswärts bei den Tilburg Trappers
Herforder Ice Dragons läuten Endspurt ein

​15 Spiele in 37 Tagen – der Herforder EV läutet an diesem Wochenende den Endspurt der Hauptrunde in der Oberliga Nord ein. Im Zwei- bis Dreitagesrhythmus geht es bi...

Alle drei Dienstagsspiele gehen an die Gäste
Crocodiles Hamburg schocken Hannover Indians am Pferdeturm

​Die ersten drei der fünf Nachholspiele in dieser Woche gingen durchweg an die Gäste. Die größte Überraschung brachten dabei die Crocodiles Hamburg zustande, die nac...

Das Lazarett ist angewachsen
Vorzeitiges Saisonaus für vier Spieler der Icefighters Leipzig

​Die EXA Icefighters Leipzig geben einen Zwischenstand aus dem Lazarett. Nachdem das Saisonende von Ryan Warttig bereits zu Beginn des neuen Jahres bekannt gegeben w...

Indians nähern sich Halle – Erfurt überholt Leipzig
Tilburg Trappers jetzt alleiniger Scorpions-Verfolger

​Auch wenn die Hannover Scorpions in der Oberliga Nord aus Pandemiegründen erneut aussetzen mussten, eines ist für sie jetzt gewiss. Aus dem Verfolgerzweikampf haben...

Erfurt verpasst Chance, Leipzig einzuholen
Hannover Indians festigen mit klarem Erfolg Rang vier

​Der Tabellenführer der Oberliga Nord aus Mellendorf musste aus pandemischen Gründen auf das Duell mit Halle verzichten und zur Kenntnis nehmen, dass die Tilburg Tra...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 02.03.2021
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Herforder EV Herford
Herner EV Herne
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Hannover Indians Indians
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Krefelder EV Krefeld
Rostock Piranhas Rostock
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Mittwoch 03.03.2021
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Freitag 05.03.2021
Krefelder EV Krefeld
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Indians Indians
- : -
Herner EV Herne
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Herforder EV Herford
- : -
Tilburg Trappers Trappers