Glückliches 3:2 für Crocodiles am PferdeturmHannover Indians punkten gegen Hamburg

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Von Anfang war es ein Spiel auf Augenhöhe mit gewissen Vorteilen für die Crocodiles. Es ist halt schon ein Unterschied, wenn man einen Mann in seinen Reihen weiß, der mehrere 100 Spiele in der NHL als Erfahrung aufweisen kann. Dazu zwei Top-Goalgetter, die im letzten Jahr noch am Pferdeturm die Gegner aufmischen. Da können die Hannoveraner nicht mithalten. Lediglich Gosdeck kann mit DEL-Erfahrung aufwarten.

Bereits der Start hatte es in sich. Gerade einmal vier Minuten waren gespielt, als Gino-Mike Blank seine Torpremiere ausgerechnet in Hannover feierte und es auf einmal 0:1 stand. Die Indians reagierten jedoch nicht geschockt, sondern antworteten mit dem Ausgleichstor, als Tillert auf der Bank saß und Pohanka glänzend von Hein und Peleikis freigespielt wurde und dieser Crocodiles-Keeper Kristian austanzte. In der Folgezeit erspielten sich die Gäste ein Übergewicht, das sich auch in dem Schussverhältnis von 10:19 ausdrückte.

Im zweiten Drittel sah es dann anders aus. Die Indians versuchten nun selbst, Akzente zu setzen. Yannik Baier, zuletzt einer der Aktivposten bei den Hannoveranern, scheiterte am starken Kristian im Croco-Tor und zeigte mit der Aktion früh an, dass auch ein 2:1 im Bereich des Möglichen liegen könnte. Das fiel dann auch, aber auf Hamburger Seite. Hein musste auf die Bank und der erste Block der Hamburger zeigte seine Kunst. Ausnahmsweise war Schubert mal nicht involviert, sondern Gerartz und Zuravlev. Mitchell erhielt von ihnen die Scheibe und versuchte einen Schuss aus ziemlich spitzem Winkel, der zur Überraschung aller den Weg in die Maschen fand. Wieder begann das große Zittern auf den Rängen aber die Indians hielten dagegen, konnten ihrerseits eine Strafe gegen Schubert, der nunmehr bei 100 Strafminuten angekommen ist, ausnutzen. Weitere gute Möglichkeiten, von Gerartz und Mitchell (Crocodiles) und Pohanka und Gosdeck (Indians) konnten nicht genutzt werden.

In Drittel drei ging es von Anfang an in Richtung Croco-Tor. Wie üblich hatten die Gäste ihren Topblock sehr häufig im Einsatz und dieser musste nun mit einem Kraftverlust kämpfen. Die Indians wirkten spritziger, fingen fast jeden Aufbaupass der Gäste ab und es war nur eine Frage der Zeit, wann das Ausgleichstor fallen würde…und es fiel schnell. Ziemlich genau 100 Sekunden nach Wiederbeginn tauchte Gosdeck nach Vorarbeit von Noack direkt vor Kristian auf und überwand diesen zum 2:2. Jetzt wirkten die Hamburger etwas desorientiert, konnten froh sein, dass die ehemaligen Scharfschützen nun in den eigenen Reihen werkeln. So war es kein Wunder, dass es in die Verlängerung ging.

Hier hatten die Elbestädter einen kleinen Vorteil: Fünfmal mussten sie bis jetzt in die Verlängerung, für die Indianer war es Saisonpremiere. Bei Drei gegen Drei sicherlich ein Vorteil und auch wenn die Indians die erste Chance hatten und vertändelten, die zweite Möglichkeit, diesmal für die Crocos reichte. Zuravlev, der „Spieler des Tages“, weil an allen drei Hamburger Toren beteiligt, tunnelte den wiedererstarkten Deske im Indians-Gehäuse und die Gäste hatten den zweiten Punkt im Sack.

Tore: 0:1 (3:07) Gino-Mike Blank (Zuravlev), 1:1 (4:16) Branislav Pohanka (Hein, Peleikis/5-4), 1:2 (30:48) Josh Mitchell (Gerartz, Zuravlev/5-4), 2:2 (41:43) Carsten Gosdeck (Noack, Peleikis), 2:3 (61:33) Thomas Zuravlev (Gerartz, Marek). Strafen: Hannover 4, Hamburg 8. Zuschauer: 4301.

Zwei Auswärtsspiele am kommenden Wochenende
Crocodiles Hamburg tauschen das Heimrecht mit Hamm

​Die Crocodiles Hamburg werden am kommenden Wochenende zwei Auswärtsspiele bestreiten. Da der Zuschauereinlass im Eisland Farmsen noch nicht abschließend geklärt ist...

Saisonauftakt für die EG Diez-Limburg
Rockets empfangen die Hannover Indians

​Endlich geht es los, endlich startet die neue Saison - und das auch noch vor Fans: Die EG Diez-Limburg startet am Sonntag mit einem Heimspiel gegen die Hannover Ind...

Berufliche Möglichkeit
Lukas Koziol kehrt zu den Rostock Piranhas zurück

​Noch im Frühjahr mussten die Rostock Piranhas Lukas Koziol verabschieden, der aus beruflichen Gründen seinen Lebensmittelpunkt weiter Richtung Süden verlagern musst...

3:2 gegen Crocodiles Hamburg
Hannover Indians gewinnen Eröffnungsspiel der Oberliga Nord

​Festtagstimmung am Pferdeturm. Nach einem Jahr Zuschauerpause ging es endlich wieder normal zu und das natürlich dank der hannoverschen Gesundheitsverwaltung, die a...

Derby zum Eishockeyauftakt
Herforder Ice Dragons starten in Hamm

​Das ewige Derby – der Herforder EV startet am Sonntag um 18.30 Uhr beim Westfalenkonkurrenten Hammer Eisbären in seine zweite Profisaison der Oberliga Nord. Dabei g...

2G-Regelung bei den Hannover Indians
Ausverkauftes Haus am Pferdeturm möglich

​Das war die Meldung, auf die alle gewartet haben. Am Mittwochnachmittag gab das Gesundheitsamt der Stadt Hannover grünes Licht, nachdem die Verantwortlichen der Han...

Eröffnungsspiel zwischen Hannover Indians und Crocodiles Hamburg
Oberliga Nord startet am Freitag in die Saison 2021/22

​Die Oberliga Nord startet am Freitagabend in die neue Spielzeit. Im erstmals ausgetragenen Eröffnungsspiel stehen sich um 20 Uhr die Hannover Indians und die Crocod...

Lange mit Trainer Gerike im Kontakt
Ian Farrell gibt erneutes Comeback bei den Icefighters Leipzig

​Es war schon ein holpriger Weg bis zum heutigen Tag. Und für viele innerhalb der Organisation der Icefighters Leipzig und auch in Fankreisen eine emotionale Achterb...

Oberliga Nord Hauptrunde

Sonntag 26.09.2021
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Herner EV Herne
Krefelder EV Krefeld
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Saale Bulls Halle Halle
- : -
ESC Moskitos Essen Essen
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Herforder EV Herford
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hannover Indians Indians
Krefelder EV Krefeld
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Freitag 01.10.2021
Herner EV Herne
- : -
Hannover Indians Indians
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herforder EV Herford
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Saale Bulls Halle Halle
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Krefelder EV Krefeld
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Rostock Piranhas Rostock