Galaabend der Torfabrik

Galaabend der TorfabrikGalaabend der Torfabrik
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Wedemarker reisten aber an diesem Abend mit nur elf Spielern in Rostock an. Im Gegensatz dazu standen ihnen 16 Rostocker entgegen. Den rund 1000 Zuschauern wurde einiges geboten. Man versuchte den ein oder anderen neuen Spielzug und die Reihenzusammenstellungen wurden gemischt.  Trotzdem dauert es bis zur achten und neunten Minute, bis die Zuschauer die Tore von Phillip Labuhn und Toni Marsall bejubeln durfte. Rudolf Schmunk konnte dann in der 16. Minute für die Wedemarker sogar noch den Anschlusstreffer im Tor der Rostocker unterbringen. Phillip Labuhn stellte dann aber noch in der 19. Minute den alten Abstand wieder her und so ging es mit einer 3:1 Führung in die Kabine.

Im zweiten Drittel begann gleich nach 44 Sekunden Karol Bartanus mit dem Toreschießen. In der 26. Minute war dann auch ein Verteidiger an der Reihe. Max Janke mit einen sehr schönen Schlagschuss von der blauen Linie konnte das 5:1 erzielen. Nur 20 Sekunden später waren es die Wedemarker, die immer wieder gefährlich vor dem Rostocker Tor auftauchten und durch Reiko Berblinger ihren zweiten Treffer erzielen konnten. Anton Marsall, Karol Bartanus, Petr Sulcik, Paul Stratmann und erneut Karol Bartanus konnten nun durch tolle Kombinationen das Ergebnis auf 10:2 für die Raubfische erhöhen.

Im letzten Drittel wollten die Piranhas ihren Fans schöne Kombinationen zeigen und den jüngeren Spielern wie Phil Bergemann viel Eiszeit geben. Phillip Labuhn, Paul Stratmann, Petr Sulcik und zum Schluss der Spieler des Abends mit sechs Treffern Karol Bartanus machten den 15:2 Sieg perfekt.

Seit gestern ist nun auch wieder Oleg Tokarev in der Mannschaft der Rostock Piranhas. Tokarev hat mit den Behörden alles geklärt und will und wollte schon immer in Rostock spielen. Er möchte sich mit seiner Familie auch in Rostock ansiedeln und wird sich für den Rest dieser Saison bereits für einen Vertrag für die kommende Saison kräftig ins Zeug legen. Erst um 17.06 Uhr kam er gestern mit dem Zug in Rostock an und stand sofort ab 20 Uhr der Mannschaft zur Verfügung.

Zu den freudigen Mitteilungen gesellten sich aber auch die schlechten. Jan Schmidt fehlte an diesem Abend und die Piranhas müssen bis zum 3. Januar abwarten, wie schwerwiegend seine Verletzung ist.

Am morgigen Freitag kommt es nun um 20 Uhr zur Revanche gegen die Adendorfer Heidschnucken in der Schillingallee. Sind sie es doch, die den Raubfischen am 16. Oktober eine Heimniederlage zufügen konnten. Dieses gelang in der Oberliga Nord bis jetzt nur den Timmendorfern.

Play-off-Halbfinale, Spiel 4
Am Gründonnerstag will der Herner EV den Sack zumachen

​Und weiter geht der Playoff-Krimi beim Herner EV. Bereits am Gründonnerstag findet um 20 Uhr in der heimischen Hannibal-Arena Spiel vier der Halbfinal-Serie gegen d...

Rückzug aus der Oberliga
Harzer Falken planen für die Regionalliga Nord

Wie die Harzer Falken auf ihrer Internet- und Facebook-Seite melden, wird der Verein aus Braunlage in der kommenden Saison nicht mehr in der Oberliga spielen, sonder...

Erste Personalentscheidungen
Der ECC Preussen Berlin verabschiedet sich von vier Spielern

​Still ruht der See beim ECC Preussen Berlin nach der schon früh beendeten Oberligasaison 2018/19, könnte man meinen. Aber unter der „Wasseroberfläche“ sind dann doc...

Eric Hoffmann bleibt im Team
Benedict Roßberg wechselt von den Icefighters Leipzig nach Erfurt

​Bei den Icefighters Leipzig gibt es Veränderungen auf der Torhüterposition. Benedict Roßberg verlässt den Club und wechselt zu den Black Dragons Erfurt. Roßberg spi...

Frühlingsmärchen am Gysenberg
Herner EV trifft im Halbfinale auf die Tilburg Trappers

​Es ist Mitte April und es wird immer noch Eishockey am Gysenberg gespielt. Wann hat es das zuletzt gegeben? Das Halbfinale in den Oberliga-Play-offs beginnt am Woch...

Reset bei den Füchsen
Didi Hegen und Uli Egen übernehmen Trainerjob in Duisburg

​Der EV Duisburg drückt den Reset-Knopf. Nach dem Rückzug der Kenston-Gruppe aus Duisburg sprang kurzfristig der Unternehmer Ralf Pape ein und übernimmt die Verantwo...

Oberliga Spielplan Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!