Füchse vor StandortbestimmungEVD trifft auf Herne und Leipzig

Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit Fallobst haben die nächsten Gegner des Oberligisten EV Duisburg nichts zu tun. Ganz im Gegenteil – den Füchsen steht ein Wochenende bevor, das als Standortbestimmung durchgeht. Und auch emotional dürfte es höher hergehen als bei Heimspielen mit vergleichsweise wenigen Gästefans: Denn am Freitag (19.30 Uhr, Scania-Arena) ist der Herner EV zum Ruhrpott-Derby an der Wedau zu Gast. Am Sonntag um 17 Uhr geht es dann nach Taucha zum Auswärtsspiel gegen den Tabellendritten Icefighters Leipzig.

Herne ist etwas holprig in die Saison gekommen. Nach acht Spielen steht der neunte Tabellenplatz zu Buche, knapp hinter Essen. HEV-Coach Frank Petrozza dürfte sich mehr ausgerechnet haben. Aber genau das ist ein Grund, die Grün-Weiß-Roten nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. „Herne hat einige starke Spieler“, sagt Martinec. Der derzeit erfolgreichste Herner ist der Ex-Essener Aaron McLeod. Mit elf Toren und zehn Vorlagen steht er auf Rang drei der ligaweiten Topscorerliste. Nur Brad Snetsinger von Sonntagsgegner Leipzig (acht Tore, 17 Vorlagen) und Igor Bacek von den Hannover Scorpions (neun Tore, 14 Vorlagen) waren noch häufiger an Toren ihrer Mannschaft beteiligt. „Ich denke daher nicht, dass Herne so strikt defensiv spielen wird wie einige andere Teams. Die werden Druck machen“, so Martinec.

In Taucha steht die nächste Herausforderung an: Bekanntlich kommen neben einem starken Gegner in Leipzigs Nachbarort auch noch die ungewöhnlichen Umstände dazu. Denn das Eis in der Fexcom-Eisarena ist nicht nur so schmal wie eine NHL-Eisfläche, sondern zudem noch kürzer. Neben dem Ex-Kasseler Snetsinger sind auch Jake Johnson (15 Scorerpunkte), Hannes Albrecht (14) und Florian Eichelkraut (10) ordentlich in der Offensive vertreten.

„Wir müssen in der Offensive effektiver sein“, fordert EVD-Trainer Martinec. „In Timmendorf haben wir 46 Mal aufs Tor geschossen. 26 dieser Schüsse waren Topchancen. Dann sind vier Tore einfach zu wenig“, mahnt der Coach mehr Konzentration im Abschluss an. Das Team geht weitgehend vollzählig in Wochenende. Mike Schmitz bekommt aber eine Zweitliga-Chance in Weißwasser. „Wir haben dennoch sechs Verteidiger“, so der Trainer.

Zur Auswärtsfahrt nach Neuwied am Sonntag, 15. November (Abfahrt 16 Uhr) bietet der Dachverband Duisburger Eishockeyfans einen Bus an. Frühbucher zahlen für die Fahrt bis zum 28. Oktober 13 Euro; danach kostet die Reise 17 Euro. Anmeldungen sind möglich am DDEF-Stand im Eingangsbereich der Scania-Arena während der Heimspiele oder per E-Mail an [email protected]

Alle drei Dienstagsspiele gehen an die Gäste
Crocodiles Hamburg schocken Hannover Indians am Pferdeturm

​Die ersten drei der fünf Nachholspiele in dieser Woche gingen durchweg an die Gäste. Die größte Überraschung brachten dabei die Crocodiles Hamburg zustande, die nac...

Das Lazarett ist angewachsen
Vorzeitiges Saisonaus für vier Spieler der Icefighters Leipzig

​Die EXA Icefighters Leipzig geben einen Zwischenstand aus dem Lazarett. Nachdem das Saisonende von Ryan Warttig bereits zu Beginn des neuen Jahres bekannt gegeben w...

Indians nähern sich Halle – Erfurt überholt Leipzig
Tilburg Trappers jetzt alleiniger Scorpions-Verfolger

​Auch wenn die Hannover Scorpions in der Oberliga Nord aus Pandemiegründen erneut aussetzen mussten, eines ist für sie jetzt gewiss. Aus dem Verfolgerzweikampf haben...

Erfurt verpasst Chance, Leipzig einzuholen
Hannover Indians festigen mit klarem Erfolg Rang vier

​Der Tabellenführer der Oberliga Nord aus Mellendorf musste aus pandemischen Gründen auf das Duell mit Halle verzichten und zur Kenntnis nehmen, dass die Tilburg Tra...

HEV trifft im Heimspiel auf Herne
Herforder Ice Dragons wollen zurück in die Erfolgsspur

​Blick nach vorne – der Herforder EV versucht zurück in die Erfolgsspur zu finden. Nach dem 0:8-Debakel gegen den Krefelder EV am vergangenen Dienstag, möchte die Ma...

Marius Riedel: „Erwarte eine Reaktion der Mannschaft“
EG Diez-Limburg gehen unter neuer Regie an den Start

​Die ersten Trainingseinheiten unter neuer Regie sind absolviert, jetzt steht das erste Spiel an: Die EG Diez-Limburg empfängt am Freitag die Black Dragons aus Erfur...

Nachrückerregelungen greifen im Quarantänefall
Oberliga-Saison 2020/21: Play-off-Modus steht, Teststrategie verändert

​In einer neuerlichen Videokonferenz hat der Deutsche Eishockey-Bund mit den Vereinen der Oberligen Nord und Süd die Vorgehensweise für die Play-offs der Saison 2020...

Spiele gegen Tilburg, Hamburg und Halle
Rostock Piranhas kämpfen um die Pre-Play-off-Teilnahme

​Die Ergebnisse der letzten beiden Auswärtsspiele ließen die Herzen der Rostocker Fans höher schlagen, doch eine Ruhepause ist den Piranhas nicht vergönnt. Die nächs...

Oberliga Nord Hauptrunde

Mittwoch 24.02.2021
Hammer Eisbären Hamm
1 : 5
Herner EV Herne
Rostock Piranhas Rostock
1 : 4
Saale Bulls Halle Halle
Freitag 26.02.2021
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herforder EV Herford
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Herner EV Herne
- : -
Hannover Indians Indians
Saale Bulls Halle Halle
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Sonntag 28.02.2021
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Herforder EV Herford
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Hannover Indians Indians
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Krefelder EV Krefeld
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig