Füchse verlieren in EssenWieder 3:4 nach Verlängerung

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Sicher – der EV Duisburg hätte auch ganz ohne Punkte aus den Duellen mit den Crocodiles Hamburg und den Moskitos Essen gehen können. Doch die beiden Punkte, die der Oberligist beim 3:4 nach Verlängerung am Freitag gegen die Hanseaten sowie beim gestrigen 3:4 (1:1, 1:1, 1:1, 0:1) nach Verlängerung am Essener Westbahnhof holte, sind nur ein schwacher Trost für eine Serie von nun schon drei Niederlagen in Folge. Dabei hatte der EVD am Freitag der vergangenen Woche beim 6:1 gegen die Hannover Indians noch überzeugt. Der in Kauf zu nehmenden Niederlage in Tilburg folgten aber hausgemachte Pleiten. Denn nachdem die Füchse nicht in der Lage waren, die einzige brauchbare Hamburger Reihe auszuschalten – oder aber eben häufig genug selbst zu treffen –, liefen sie auch in Essen zweimal einem Rückstand hinterher.

Freilich kam auch Pech hinzu – wie bei Björn Barta, der in der neunten Minute an Moskitos-Goalie Benedict Roßberg scheiterte. Oder bei Raphael Joly, der gegen Ende des ersten Drittels die Latte traf. Zuvor jedoch hatte Essen durch Michal Velecky in Überzahl zum 1:0 getroffen (12.). Immerhin blieben die Duisburger dran. In Unterzahl versenkte André Huebscher einen Alleingang zum 1:1 – nur acht Sekunden vor der ersten Pause. Das Pech blieb den Gästen aber im zweiten Abschnitt treu – so zielte Patrick Klöpper in der 28. Minute knapp über das Tor. Auch wenn sich die Füchse ihre Chancen erspielten, war Essen immer wieder brandgefährlich. Wie in der 31. Minute, als der stark spielende EVD-Torhüter Peter Holmgren einen 3:1-Konter der Essener entschärfte. Kurz darauf traf Velecky allerdings zum zweiten Mal für die Moskitos. Ein Powerplay nutzte Yannis Walch knapp zwei Minuten später zum 2:2.

Zu Beginn des Schlussabschnitts brachte Viktor Beck den EVD erstmals in diesem Derby in Führung (45.) – aber Sicherheit brachte das nicht. Das mag auch daran liegen, dass sich die Schwarz-Roten aktuell gerne zu unpassenden Zeiten ihre Strafzeiten abholen. Zwei Minuten später wanderte Björn Barta auf die Bank. Kaum war er zurück, nahm Raphael Joly auf dem Sünderbänkchen Platz. Holmgren machte alles, um den Sieg festzuhalten, war aber in der 56. Minute gegen Niklas Hildebrand machtlos. Das neue 3:3-Verlängerungsformat scheint den Füchse zu allem Überfluss nicht zu liegen. Nach 125 Sekunden sorgte Andrej Bires für die Entscheidung. Zuvor hatte sich Patrick Klöpper wegen unsportlichen Verhaltens eine Spieldauerstrafe eingehandelt.

Tore: 1:0 (11:05) Velecky (Jan Barta, Thielsch/5-4), 1:1 (19:52) Huebscher (4-5), 2:1 (31:01) Velecky (Granz, Thielsch), 2:2 (32:59) Walch (Mike Schmitz, Klöpper), 2:3 (44:18) Beck, 3:3 (55:40) Hildebrand (Patocka, Bires), 4:3 (62:05) Bires (Granz/3-3). Strafen: Essen 6, Duisburg 10 + 10 (Björn Barta) + 10 + Spieldauer (Klöpper). Zuschauer: 1516.

Olympia-Qualifikation in Kasachstan
Tilburg Trappers verlegen Heimspiel gegen den Herner EV

​Vom 6. bis zum 9. Februar geht die niederländische Nationalmannschaft auf große Reise – und mit ihr zahlreiche Spieler des Oberligisten Tilburg Trappers. Denn dann ...

Schock am Westbahnhof nach 1:9 gegen Hamburg
„Totalausfall“ soll sich bei den Moskitos Essen nicht wiederholen

​Nichts lief zusammen an diesem Sonntagabend, nur eine kurze gute Phase zu Beginn des zweiten Drittels brachte etwas Hoffnung auf Seiten der Moskitos Essen, doch die...

EVL-Verteidiger geht ab sofort in der Oberliga Nord aufs Eis
Manuel Neumann bis zum Saisonende bei den Füchsen Duisburg

Manuel Neumann trägt in der entscheidenden Phase der Saison 2019/20 das Trikot der Füchse Duisburg....

Höchste Heimniederlage für Essen seit 2012 – Duisburg schafft Anschluss
9:1! Crocodiles Hamburg demontieren Essener Moskitos

​Es war ein Nachholspieltag in der Oberliga Nord mit Favoritensiegen. Einzig die Partie der Hamburger in Essen stand zur Disposition, aber die Crocodiles bewiesen be...

Tilburg rennt Herne davon – Erfurt vergibt Chance auf Platz zehn
Indians erobern im Nachholspiel Platz vier von den Scorpions zurück

​Der Nachholspieltag brachte wenige Überraschungen in der Oberliga Nord. Tilburg gewann, wie zu erwarten war, gegen Duisburg. In Erfurt hatten die Black Dragons ihre...

Gespräch mit dem früheren sportlichen Leiter der Hannover Indians
Was macht eigentlich: Tobias Stolikowski

​Der Name ist bekannt. Tobias Stolikowski, jahrelanger sportlicher Leiter bei den Hannover Indians und als Spieler auf allen vier Ebenen aktiv – von der DEL bis zur ...

Am Freitag spielfrei
Moskitos Essen brennen aufs Heimduell mit Hamburg

​Kleine Verschnaufpause für die Wohnbau Moskitos: Die Essener haben am Freitag spielfrei und sind erst am Sonntagabend wieder gefordert. Dann gastieren die Crocodile...

Krefeld überrascht in Leipzig, Tilburg muss in die Overtime
Crocodiles Hamburg wehren direkten Angriff der Indians erfolgreich ab

​Das war ein Spieltag in der Oberliga Nord, wie er im Buche steht. Tilburg gewann am Ende glücklich gegen Halle und auch Herne musste nervenstark sein um sich schlie...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 31.01.2020
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Füchse Duisburg Duisburg
Herner EV Herne
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
ESC Moskitos Essen Essen
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Hannover Indians Hannover
Hannover Scorpions Hannover
- : -
Krefelder EV Krefeld
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey Oberliga Nord Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Nord Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Nord