Füchse vergeigen 2:0-FührungPreussen gewinnen nach Verlängerung

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Denn nachdem der Oberligist EV Duisburg sein Auftaktspiel bei den Charlottenburgern vor einem Jahr mit 12:4 gewonnen hatte, langte es diesmal nur zu einem Punkt – die Gastgeber gewannen mit 3:2 (0:1, 1:1, 1:0, 1:0) nach Verlängerung. Ein Fehlstart für die Füchse.

Die Gäste aus dem Ruhrgebiet waren durchaus überlegen. Mit 16:7 Schüssen im ersten Drittel und 14:7 im zweiten sprach die Schussstatistik klar für den Favoriten. Doch es dauerte bis zur 17. Minute, ehe Raphael Joly einen Alleingang zum 1:0 verwertete und so den ersten Saisontreffer für die Füchse erzielte. „Eine schöne Kombination über Raphael und André Huebscher brachte dann das 2:0 durch Lars Grözinger“, beschreibt EVD-Co-Trainer Reemt Pyka die Szene in der 28. Minute, mit der die Füchse auf die Siegerstraße einzubiegen schienen. Doch kurz darauf musste Verteidiger Manuel Neumann das Eis verlassen. „Er hat einen Schläger ins Gesicht bekommen und sich dabei einen Cut zugezogen“, so Pyka. Also hieß es: Ab ins Krankenhaus zum Nähen. Ein Schneidezahn ist zudem in Mitleidenschaft gezogen worden. In Überzahl kamen die Preussen schließlich durch Daniel Volynec in der 38. Minute auf 1:2 heran – und beinahe wäre es mit einem Remis in die zweite Pause gegangen. Doch der Unparteiische gab den vermeintlichen Ausgleich der Berliner nicht. Das holten die Preussen dann aber nach: Elf Sekunden nach Beginn des Schlussdrittels glich Josh Rabbani aus. In der Folgezeit ließen die Füchse drei Powerplay-Situationen ungenutzt, sodass die Partie in die Verlängerung ging. Nur acht Sekunden nach Beginn der Overtime traf Julian van Lijden zum Sieg für die Charlottenburger.

„Wir haben noch Glück gehabt, dass wir das Spiel nicht in regulärer Spielzeit verloren haben“, schimpfte EVD-Trainer Lance Nethery. „Das erste Drittel war noch okay, aber der Anschlusstreffer hat Berlin einen Schub gegeben. Die waren hungrig und bissig. Bei uns waren zu viele Spieler geistig abwesend. Eigentlich die ganze Mannschaft. Wir haben nicht das gezeigt, was nötig ist, um in dieser Liga zu gewinnen.“

Am Sonntag steht um 18.30 Uhr das erste Heimspiel der Oberliga-Saison auf dem Plan – und der Gegner kommt erneut aus der Bundeshauptstadt. Die Füchse treffen auf FASS Berlin, der inzwischen in sein zehntes Kooperationsjahr mit den DEL-Eisbären geht. Hier ist nun Wiedergutmachung angesagt.

Tore: 0:1 (16:14) Joly, 0:2 (27:49) Grözinger (Joly, Huebscher), 1:2 (37:36) Volynec (Reuter, Holzmann/5-4), 2:2 (40:11) Rabbani (Holzmann), 3:2 (60:08) van Lijden. Strafen: Berlin 8, Duisburg 2. Zuschauer: 311.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Stürmer folgt seinem Bruder aus Linz
Auch Timo Sticha wird ein Herforder Ice Dragon

​Der Herforder EV vermeldet mit Timo Sticha den nächsten Neuzugang für die kommende Saison....

25-jähriger Stürmer kommt aus Linz
Herforder EV verpflichten Dennis Sticha

Mit Dennis Sticha präsentiert der Herforder Eishockey Verein den nächsten Neuzugang für die Saison 2024/25. ...

Eineinhalb Neuzugänge, ein Abgang
Transferkarussell läuft bei den Hannover Scorpions

​Bereits in der letzten Woche rotierte das Transferkarussell beim aktuellen Oberliga-Nordmeister Hannover Scorpions besonders heftig. Erst konnte der Verbleib von Pa...

Zulassungsverfahren läuft
25 Vereine für neue Oberliga-Saison gemeldet

​Im Rahmen des Zulassungsverfahrens für die kommende Oberliga-Saison 2024/25 haben 25 Vereine ihre verbindliche Anmeldung eingereicht. Die Abgabefrist hierfür war de...

Verteidiger kommt aus Salzburg
Mika Hupach nächster Neuzugang der Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV vermeldet mit Mika Hupach den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Der 19-jährige Verteidiger kommt vom EC Red Bull Salzburg zu den Ice Drag...

Vereint mit Bruder Michael
Hannover Scorpions verpflichten Victor Knaub

Die beiden Brüder Michael und Victor Knaub laufen in der kommenden Saison zusammen für die Hannover Scorpions auf. Während Michael Knaub seine Vertrag in der Wedemar...

Personal-Update für die Saison 2024/25
Alle Oberliga-Kader auf einen Blick

​Wie starten die Oberligisten in die Saison 2024/25? Die aktuellen Kader der Teams aus Nord und Süd in der Übersicht....

28-jährige Verteidiger mit viel Erfahrung
Aaron Reinig bleibt bei den Hannover Scorpions

Die Hannover Scorpions haben den Vertrag mit Verteidiger Aaron Reinig verlängert und treiben so die Kaderplanungen für die Saison 2024/25 weiter voran....

Oberliga Nord Hauptrunde