Füchse überrollen die Bären13:4! Duisburg macht es deutlich

Lesedauer: ca. 1 Minute

Es ist wie verhext für Björn Linda. Einmal abgesehen vom zurückliegenden Aufeinandertreffen in Neuwied läuft es für den früheren Duisburger Keeper gar nicht gut, wenn er auf seinen Ex-Verein trifft. Keine zehn Minuten waren gespielt, als der EV Duisburg im letzten Punkt-Heimspiel der Saison mit 5:0 führte und Lindas Arbeitstag im Tor des EHC Neuwied beendet war. Am Ende stand ein 13:4 (5:2, 2:2, 6:0)-Erfolg für die Füchse. Nun geht es am Sonntag (18.30 Uhr, Westbahnhof) in Essen weiter, ehe am 11. März die Play-offs der Eishockey-Oberliga mit dem Duell gegen die Icefighters Leipzig beginnen.

Es ging gar nicht gut los für die Gäste aus Rheinland-Pfalz. Die Bären trafen zu spät in Duisburg ein, sodass die Partie mit einer knappen Viertelstunde Verspätung begann. Nach 79 Sekunden bereits nutzte Chad Niddery seinen eigenen Abpraller im Fallen zum 1:0; nach dreieinhalb Minuten war es wieder ein Rebound, der zum 2:0 führte: Julius Bauermeister traf nach dem Schuss von Viktor Beck. Und als Marvin Tepper auf 3:0 erhöhte, nahm EHC-Trainer Craig Streu schon nach sechseinhalb Minuten seine Auszeit. Das nutzte nichts. André Huebscher und Noureddine Bettahar bescherten Linda den vorzeitigen Feierabend.

Erst danach fanden die völlig unsortiert wirkenden Gäste ins Spiel, kamen per Doppelschlag auf 2:5 heran, ehe Jens Hergt im zweiten Drittel sogar auf 3:5 verkürzte. Doch nur 33 Sekunden später war Viktor Beck zur Stelle; Niddery erhöhte auf 7:3, ehe Ex-Fuchs Stephan Fröhlich in Überzahl das vierte Gästetor besorgte. Im letzten Spielabschnitt schoss der EVD mit sechs weiteren Toren den Kantersieg heraus: Lars Grözinger, Mike Mieszkowski, Noureddine Bettahar, Julius Bauermeister, Finn Walkowiak und Markus Schmidt waren erfolgreich.

Tore: 1:0 (1:19) Niddery (Ziolkowski, Mike Schmitz), 2:0 (3:33) Bauermeister (Beck), 3:0 (6:34) Tepper (Huebscher, Schmidt), 4:0 (7:49) Huebscher (Grözinger, Tepper), 5:0 (9:39) Bettahar (Beck, Bauermeister), 5:1 (11:21) Tegkaev (Fröhlich, Dennis Schlicht), 5:2 (11:51) Fröhlich (Tegkaev, Dennis Schlicht), 5:3 (21:12) Hergt (Köbele), 6:3 (21:45) Beck (Bettahar, Bauermeister), 7:3 (23:19) Niddery (Mieszkowski, Ziolkowski), 7:4 (30:04) Fröhlich (Tegkaev/5-4), 8:4 (42:47) Grözinger (Mike Schmitz, Huebscher), 9:4 (43:13) Mieszkowski (Niddery, Tom Schmitz), 10:4 (50:16) Bettahar (Mieszkowski, Ziolkowski/5-4), 11:4 (50:46) Bauermeister (Schmidt/5-4), 12:4 (52:23) Walkowiak (Ziolkowski, Schmidt/5-4), 13:4 (57:35) Schmidt (Ziolkowski, Bettahar/5-3). Strafen: Duisburg 8 + 10 (Niddery), Neuwied 20 + 10 (Dennis Schlicht). Zuschauer: 1136.

Spiele gegen Leipzig, Herne und Diez-Limburg
Rostock Piranhas als Zwölfter zum Siegen verdammt

​Keine Zeit zum Verschnaufen bleibt den Rostock Piranhas, denn am Freitag startet die nächste Dreierrunde. Zum Auftakt geht es im „Raubfischbecken“ gegen die EXA Ice...

Auswärts bei den Tilburg Trappers
Herforder Ice Dragons läuten Endspurt ein

​15 Spiele in 37 Tagen – der Herforder EV läutet an diesem Wochenende den Endspurt der Hauptrunde in der Oberliga Nord ein. Im Zwei- bis Dreitagesrhythmus geht es bi...

Alle drei Dienstagsspiele gehen an die Gäste
Crocodiles Hamburg schocken Hannover Indians am Pferdeturm

​Die ersten drei der fünf Nachholspiele in dieser Woche gingen durchweg an die Gäste. Die größte Überraschung brachten dabei die Crocodiles Hamburg zustande, die nac...

Das Lazarett ist angewachsen
Vorzeitiges Saisonaus für vier Spieler der Icefighters Leipzig

​Die EXA Icefighters Leipzig geben einen Zwischenstand aus dem Lazarett. Nachdem das Saisonende von Ryan Warttig bereits zu Beginn des neuen Jahres bekannt gegeben w...

Indians nähern sich Halle – Erfurt überholt Leipzig
Tilburg Trappers jetzt alleiniger Scorpions-Verfolger

​Auch wenn die Hannover Scorpions in der Oberliga Nord aus Pandemiegründen erneut aussetzen mussten, eines ist für sie jetzt gewiss. Aus dem Verfolgerzweikampf haben...

Erfurt verpasst Chance, Leipzig einzuholen
Hannover Indians festigen mit klarem Erfolg Rang vier

​Der Tabellenführer der Oberliga Nord aus Mellendorf musste aus pandemischen Gründen auf das Duell mit Halle verzichten und zur Kenntnis nehmen, dass die Tilburg Tra...

HEV trifft im Heimspiel auf Herne
Herforder Ice Dragons wollen zurück in die Erfolgsspur

​Blick nach vorne – der Herforder EV versucht zurück in die Erfolgsspur zu finden. Nach dem 0:8-Debakel gegen den Krefelder EV am vergangenen Dienstag, möchte die Ma...

Marius Riedel: „Erwarte eine Reaktion der Mannschaft“
EG Diez-Limburg gehen unter neuer Regie an den Start

​Die ersten Trainingseinheiten unter neuer Regie sind absolviert, jetzt steht das erste Spiel an: Die EG Diez-Limburg empfängt am Freitag die Black Dragons aus Erfur...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herforder EV Herford
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Herner EV Herne
- : -
Hannover Indians Indians
Saale Bulls Halle Halle
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Sonntag 28.02.2021
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Herforder EV Herford
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Hannover Indians Indians
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Krefelder EV Krefeld
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig