Füchse scheitern an Sonthofen2:3-Niederlage im Allgäu

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Partie begann mit dem alten Lied dieser Saison. Zwar war der EVD – was die erzielten Tore angeht – das mit Abstand erfolgreichste Team der Oberliga Nord, zumal ja sogar noch im Rahmen des Punktabzugs auch 13 Treffer gelöscht worden sind. Doch im Verhältnis zu den Chancen, die sich die Füchse in dieser Saison erspielt haben, sieht es schon nicht so rosig aus.

So hätten die Füchse auch in diesem Spiel in Führung gehen können, gar müssen. Raphael Joly hatte die erste gute Chance der Partie, scheiterte aber an Sonthofens Goalie Patrick Glatzel. Und auch Lukas Koziols Rückhandschlenzer landete im Fanghandschuh des Bulls-Torhüters. Effektiver waren die Sonthofer bereits in den ersten Partien dieser Serie – und den Beweis dafür traten sie erneut an. Mit der ersten echten Chance ging der ERC in Führung, weil die Duisburger Abwehr den Schlaf der Gerechten schlummerte, sodass Maximilian Hadraschek frei aufs EVD-Tor zulief und zum 1:0 erfolgreich war. Keine drei Minuten später stand es dann 2:0: Chris Stanley traf beinahe aus dem Nichts, nutzte einen Duisburger Abwehrspieler als Sichtschutz und ließ Füchse-Torhüter Justin Schrörs so keine Chance. In Unterzahl hatte Björn Barta eine der besten Gelegenheiten vor der Pause zum Anschlusstreffer, doch sein Abschluss war viel zu harmlos.

Im zweiten Drittel hätte Kapitän Barta in der 27. Minute treffen müssen, scheiterte aber frei vor Glatzel, nachdem er bei 3:4-Unterzahl durchgebrochen war. Der Nackenschlag folgte eine Minute später: Immer noch in Überzahl zog Chris Stanley ab, schoss zwar am Tor vorbei, doch den Abpraller nutzte Hadraschek zum 3:0 – und das war dann die Vorentscheidung, weil auch Lukas Koziol (33.) und Lars Grözinger (39.) gute Chancen nicht im ERC-Tor unterbringen konnten. Nochmal Hoffnung zu Beginn des letzten Drittels: Mit einer schönen Einzelaktion verkürzte Raphael Joly auf 1:3 (43.). Und plötzlich war der EVD wieder im Spiel, als Patrick Klöpper den Schläger in einen Pass hielt und auf 2:3 verkürzte (53.). Das Team kämpfte – doch der Ausgleich gelang nicht mehr.

Damit kommt es im Halbfinale zu den folgenden Paarungen:

Tölzer Löwen – ERC Sonthofen
Moskitos Essen – Tilburg Trappers

Tore: 1:0 (5:56) Hadraschek (Kink, Sezemsky), 2:0 (8:33) Stanley (Voit), 3:0 (27:49) Hadraschek (Stanley, Carciola/5-4), 3:1 (42:55) Joly (Neumann), 3:2 (52:23) Klöpper (Mike Schmitz, Barta). Strafen: Sonthofen 12, Duisburg 10. Zuschauer: 2085.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Indians im Verfolgerduell in Leipzig siegreich – Rostock gewinnt Kellerderby
Duisburg und Hamm holen überraschende Siege

​Leichte Spiele gibt es in dieser Saison der Oberliga Nord nicht. Diese bittere Erkenntnis mussten die Spieler aus Herne und Tilburg am Sonntag machen. Herne unterla...

Crocodiles überrennen Krefelder Nachwuchs – Erfurt schafft Befreiungsschlag
Scorpions bezwingen auch Halle und sind klar auf Meisterschaftskurs

​Die Hannover Scorpions lassen sich in der Oberliga Nord einfach nicht stoppen. Auch wenn die Saale Bulls Halle statistisch besser waren, die Scorpions trafen einmal...

Rostock überrascht Hamm – Torspektakel in Duisburg
Leipzig und Halle gewinnen die Toppartien

​Eines bekamen die Sonntagzuschauer in den Partien der Oberliga Nord sicher nicht zu sehen: Langeweile. In allen Spielen war Spannung angesagt, aber am verrücktesten...

Ausverkauftes Haus in Hannover – Leipzig jetzt auf Platz vier
Spitzenspiel als Lokalderby: Hannover Scorpions erobern auch den Pferdeturm

​War das schon das Meisterstück? Wenn es nach Scorpions-Trainer Kevin Gaudet geht, wohl noch nicht, denn es stehen noch jede Menge Spiele bis Anfang März an. Tatsach...

Nachfolger für Danny Albrecht
Tobias Stolikowski wird neuer Cheftrainer am Gysenberg

​Der Herner EV hat das Traineramt kurzfristig neu besetzen können. Tobias Stolikowski ist ab sofort neuer Chef-Coach und steht bereits beim Heimspiel im HEV-Duell ge...

Duisburg macht zwei Plätze gut
Hannover Scorpions zerlegen Herne in dessen Halle

Das war schon ein eindrucksvoll, was die Hannover Scorpions auf das Herner Eis zauberten. Am Ende hatten sie eindeutig, wenn auch nach dem Spielverlauf etwas zu hoch...

Indians und Tilburg überholen Herne
Saale Bulls Halle gewinnen in Hamburg und nähern sich der Spitzengruppe

​Die erst am Mittwoch antretenden Hannover Scorpions werden sich genüsslich das Hauen und Stechen hinter sich zu Gemüte geführt haben. Während sie mit zehn Punkten V...

Erfurt weiterhin auf Rang 13
Hammer Eisbären besiegen Erfurt und überholen Essen

​Im einzigen Sonntagspiel der Oberliga Nord gewannen die Hammer Eisbären das Nachholspiel gegen die Black Dragons Erfurt und überholten damit die Moskitos Essen, ste...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 29.11.2022
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Herner EV Herne
Hannover Indians Hannover (Indians)
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Herforder EV Herford
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
ESC Moskitos Essen Essen
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Krefelder EV Krefeld
Hannover Scorpions Hannover (Scorp.)
- : -
Füchse Duisburg Duisburg
Freitag 02.12.2022
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Hannover Indians Hannover (Indians)
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Krefelder EV Krefeld
Herner EV Herne
- : -
Füchse Duisburg Duisburg
Herforder EV Herford
- : -
Hannover Scorpions Hannover (Scorp.)