Füchse machen es in Erfurt deutlich7:1-Sieg für den EV Duisburg

Lesedauer: ca. 1 Minute

„Nach dem Freitagspiel bin ich daher zufrieden“, sagte EVD-Trainer Lance Nethery. Denn auch wenn Georgi Kimstatsch, der Hallenser Trainer, im Willen den Schlüssel zum Sieg seiner Mannschaft sah, war es auch spielerisch am Freitag zu wenig.

In Erfurt stand nun wieder Peter Holmgren im Duisburger Tor, nachdem Justin Schrörs im Wiederholungsspiel gegen Essen sowie gegen Halle das EVD-Netz gehütet hatte. Schrörs begann gegen die Saale Bulls zunächst stark, parierte zwei Großchancen der Gäste, sah dann aber bei einigen Gegentreffern nicht glücklich aus. Zur ganzen Wahrheit gehört aber auch, dass die Duisburger Defensive gegen Halle zu oft gepatzt hatte.

Das sah am Sonntag in Thüringen ganz anders aus. Schon im ersten Drittel war der EVD bei 15:7 Torschüssen die klar bessere Mannschaft. „Aber wir müssen halt auch das Tor treffen. Erfurt hatte zwei Chancen und hätte dabei beinahe getroffen“, sagte Nethery. Coco Krämer erzielte in der 18. Minute die Führung, ehe die Duisburger im zweiten Drittel ihre Überlegenheit auch entsprechend nutzten. Raphael Joly und Marvin Deske erhöhten bis zur Mitte des Spiels auf 3:0, ehe die Füchse eine doppelte Überzahl doppelt ausnutzten: Zunächst traf Lars Grözinger, bevor André Huebscher im verbliebenen 5:4-Powerplay nur 18 Sekunden später das 5:0 nachlegte.

Das zweite Krämer-Tor bedeutete die 6:0-Pausenführung nach 40 Minuten. „Damit war das Spiel entschieden“, sagte Nethery. „Wir haben zwei Drittel lang sehr gut gespielt“, so der Coach, ehe sein Team die Partie locker nach Hause brachte. Verteidiger Dominik Ochmann legte das 7:0 nach (44.), bevor Paul Klein mit dem Erfurter Ehrentreffer erfolgreich war.

Nicht dabei war Maik Klingsporn. „Er hat krankheitsbedingt gefehlt. Im Moment kämpfen einige Jungs mit Erkältungen“, berichtet Nethery.

Am Freitag (20 Uhr) geht es in Braunlage mit dem Spiel bei den Harzer Falken weiter. Am Sonntag (18.30 Uhr) ist dann der ECC Preussen Berlin in Duisburg zu Gast.

Tore: 0:1 (17:25) Krämer (Klöpper, St. Jacques), 0:2 (26:37) Joly (Mike Schmitz, St. Jacques/5-4), 0:3 (30:14) Deske (Ochmann, Beck), 0:4 (36:32) Grözinger (St. Jacques/5-3), 0:5 (36:50) Huebscher (Joly, Grözinger/5-4), 0:6 (38:21) Krämer (Walkowiak, Klöpper), 0:7 (43:11) Ochmann (Beck, Barta), 1:7 (48:32) Klein (Grosch, Ulitschka). Strafen: Erfurt 12, Duisburg 10 + 10 (Barta). Zuschauer: 342.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Neuzugang aus Bayreuth
Herner EV verpflichtet Stürmer Kevin Kunz

​Kevin Kunz ist der zweite Neuzugang beim Herner EV für die Oberliga-Saison 2022/23. Der Stürmer wechselt vom DEL2-Team der Bayreuth Tigers an den Gysenberg und wird...

Meisterspieler macht weiter
Andy Reiss bleibt den Hannover Scorpions treu

​Angedeutet hatte er es schon bei der Saisonabschlussfeier, verbindlich ist es aber erst jetzt. Pünktlich zu seinem 36. Geburtstag steht fest, dass Andy Reiss auch i...

Der erste Neuzugang
Dominik Piskor wechselt zu den Icefighters Leipzig

​Die Icefighters Leipzig geben ihren erste Neuzugang für die Oberliga-Saison 2022/23 bekannt: Von den Blue Devils Weiden wechselt Dominik Piskor nach Sachsen. ...

Personalien
Die aktuellen Personalstände der Oberligisten

​Die heißeste Jahreszeit, sprich die Play-offs waren noch nicht zu Ende, da ging es übergangslos in die vierte, und das sind die immer spannenden Transfers. Um den Ü...

Junger Stürmer für die Ice Dragons
Anton Seidel wechselt von Höchstadt nach Herford

​Von Süd nach Nord – der Herforder EV vermeldet den nächsten Neuzugang für die kommende Oberligasaison. Anton Seidel wechselt von den Höchstadt Alligators aus der Ob...

Verteidiger kommt aus Hannover
Crocodiles Hamburg verpflichten Philipp Hertel

​Die Crocodiles Hamburg haben sich in der Defensive verstärkt und mit Philipp Hertel einen jungen Verteidiger an die Elbe gelotst. Der 22-Jährige wechselt von den Ha...

Wichtiger Baustein
Denis Fominych spielt weiterhin für den Herner EV

​Mit Denis Fominych hat ein weiterer wichtiger Baustein für die Saison 2022/23 seinen Vertrag beim Herner EV verlängert. „Er verkörpert alles, was uns im kommenden S...

Zweite Importstelle auch mit Letten besetzt
Sandis Zolmanis schließt sich der EG Diez-Limburg an

​Die EG Diez-Limburg hat erneut auf dem Transfermarkt zu geschlagen und sichert sich die Dienste des Letten Sandis Zolmanis. Der neue Spieler der Rockets hat schon e...

AufstiegsplayOffs zur DEL2