Füchse in der Spur: Erst Derbysieg, nun zweistellig gegen Berlin10:2-Erfolg gegen die Preussen

Steven Deeg machte das Ergebnis mit seinem Tor zum 10:2 des EV Duisburg gegen den ECC Preussen Berlin zweistellig. (Foto: Roland Christ)Steven Deeg machte das Ergebnis mit seinem Tor zum 10:2 des EV Duisburg gegen den ECC Preussen Berlin zweistellig. (Foto: Roland Christ)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Freilich kamen die Charlottenburger nicht nur als Schlusslicht an die Wedau, sondern auch noch arg dezimiert. „Mir haben verletzungsbedingt schon wieder acht Spieler gefehlt“, seufzte Preussen-Coach und Ex-EVD-Mann Uli Egen. Die Berliner wehrten sich nach Kräften, standen aber gegen spielfreudige Füchse auf völlig verlorenem Posten. „Ich mache meiner Mannschaft überhaupt keinen Vorwurf“, sagte Egen. „Wir können angesichts der vielen Ausfälle aktuell kaum noch trainieren.“

Dirk Schmitz, an sich für die U17-Bundesliga-Mannschaft der Jungfüchse und das U9-Regionalliga-Team zuständig, strahlte: „Wir haben bereits am Freitag ein sehr gutes Spiel gemacht“, so der neue Füchse-Dompteur. „Uns war klar, dass Berlin nach den Erfolgen der letzten Zeit mit breiter Brust nach Duisburg kommen würde. Im ersten Drittel haben wir uns dann noch schwer getan. Aber ab dem zweiten Drittel haben wir einfach ein gutes Spiel gemacht. Wenn wir jetzt noch die Kleinigkeiten abstellen, die zu Gegentoren führen, sind wir auf einem sehr guten Weg. Wir schenken teilweise zu einfach die Gegentore her. Aber wir haben in dieser Woche die Gelegenheit, an diesen Dingen zu arbeiten.“

Ganz offenbar haben Schmitz und Schwarze – Letzterer ist zudem für die U15- und U13-Jungfüchse zuständig – die Motivationsspritze ausgepackt. Bei Michael Fomin hat sie besonders gut gewirkt. Der junge Mann durfte sich über seinen ersten Hattrick freuen – alle drei Tore des Jungspunds hatte übrigens Sam Verelst aufgelegt. Mit diesem Flow kann der EVD das Heimrecht für die Pre-Play-offs schaffen.

Tore: 1:0 (5:44) Ratajczyk (Tramm, Alexander Eckl), 2:0 (7:15) Judt (Fomin, Uusivirta), 2:1 (13:52) Brower (Ludwig, Dörner/5-4), 3:1 (21:35) Uusivirta (Hofland, Deeg/5-4), 4:1 (22:29) Cespiva (Fomin, Verelst), 5:1 (26:23) Fomin (Verelst, Hofland), 5:2 (26:42) Rumpel (Wild, Dörner), 6:2 (33:52) Fomin (Verelst, Hofland), 7:2 (36:30) Fomin (Verelst, Ratajczyk/5-4), 8:2 (49:53) Uusivirta (Hofland, Deeg/5-3), 9:2 (51:40) Verelst (Cespiva, Tramm/5-4), 10:2 (52:58) Deeg (Pisarik, Uusivirta). Strafen: Duisburg 6 + 10 (Staudt), Berlin 18. Zuschauer: 781.

Eindeutiges 4:1 gegen Selb
Hannover Indians ziehen sich für drei Tage selbst aus dem Sumpf

​Das war knapp. Noch einmal so ein desaströses Defensivverhalten und die im März beginnende, fünfte Jahreszeit für Eishockeyfans am Pferdeturm hätte ein verheerendes...

Oberliga-Play-offs: Fünf Entscheidungen bereits gefallen
Der Norden entscheidet dritte Serienbegegnung mit 5:3 für sich

​Der Norden hat erstmals einen Spieltag im Play-off-Achtelfinale der Oberliga für sich entscheiden. In diesem Zug schafften die Saale Bulls Halle und der Herner EV b...

Jubel bei den Fans der Icefighters Leipzig
Hannes Albrecht hängt noch ein Jahr dran

​Es war vielleicht die Nachricht des Wochenendes. Am Samstagabend verabschiedeten sich die Icefighters Leipzig mit gut 300 Fans in die Sommerpause. Und die Feier im ...

Spiel drei in der Play-off-Serie gegen Regensburg
Herner EV nach zwei Siegen in guter Ausgangslage

​„Der dritte Sieg in den Play-offs ist immer der schwerste“, sagt Cheftrainer Danny Albrecht am Montagmorgen nach dem überaus erfolgreichen Wochenende des Herner EV ...

Wieder nur ein Gegentor
Herner EV besiegt die Eisbären Regensburg erneut

​Der Play-off-Wahnsinn geht weiter – der Herner EV konnte am Sonntagabend in der eigenen Hannibal-Arena auch Spiel zwei der Achtelfinal-Serie gegen die Eisbären Rege...

3:2 in Mellendorf gegen die Hannover Sorpions
Blue Devils Weiden schaffen beim Play-off-Auftaktspiel den Break

​Das war eine echte Überraschung. Die Hannover Scorpions, nach Hauptrundenmeister Tilburg einer der Hauptkanoniere in der Oberliga Nord, mussten gegen die Blue Devil...

Oberliga Spielplan Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!