Füchse haben Fünf-Sterne-Programm im BlickEVD spielt in Erfurt und gegen Halle

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Als Chad Niddery zurück war, in Eishockey-Montur und mit einem Gitter vor dem lädierten Gesicht, war das vor allen Dingen zu hören. Denn die Fans waren merklich begeistert, dass der junge Kanadier gar nicht daran dachte, seinen Arbeitstag nach dem Krankenhausbesuch und einer Naht mit sieben Stichen für beendet zu erklären. Dass er dann auch noch ein Tor erzielte, war die Krönung der Geschichte. „Manchmal sind die angeschlagenen Spieler die besten“, sagt Tomas Martinec, Trainer des Oberligisten EV Duisburg, mit einem Lächeln. Für die Füchse geht es am Freitag (20 Uhr) bei den Black Dragons Erfurt weiter; am Sonntag (18.30 Uhr, Scania-Arena) sind die Saale Bulls Halle zum Spitzenspiel an der Wedau zu Gast.

Zuvor jedoch haben die Füchse – genauer gesagt: die Kenston Sport GmbH – und der EVD-Stammverein öffentlich ihren Schulterschluss dokumentiert. Der Vereinsvorstand hat Lance Nethery als Beisitzer kooptiert. „Die Aufgabe von Lance im Vorstand wird vor allem darin bestehen, an der Schnittstelle zwischen Nachwuchs und erster Mannschaft zu arbeiten“, sagt Stavros Avgerinos. Der EVD-Vorsitzende verkündete zudem zusammen mit Füchse- und Kenston-Chef Sebastian Uckermann, dass die Einigung über die Verlängerung des Kooperationsvertrags erzielt wurde – und das für die kommenden fünf Jahre. „Dadurch“, so Avgerinos, „ist der Eishockey-Standort Duisburg langfristig abgesichert.“ In dem Kooperationsvertrag wird unter anderem die Unterstützung für den Eishockey-Nachwuchs geregelt – sprich die ausreichende Zur-Verfügung-Stellung von Eiszeiten. Immerhin befinden sich die Jungfüchse aktuell im Aufwärtstrend. Und im Mädchenbereich hat der EVD aktuell zwei U-18-Nationalspielerinnen. Uckermann erklärt dazu: „Der Vertrag wird im DEL2-Aufstiegsfall noch einmal angepasst.“ Heißt: Die Unterstützung für den Nachwuchs wird dann noch weiter intensiviert – auch weil der Deutsche Eishockey-Bund das so will. „Es geht um die Umsetzung des so genannten Fünf-Sterne-Programms des DEB“, so Avgerinos. Erfüllen Proficlubs gewisse Nachwuchs-Kriterien nicht, können empfindliche Strafen fällig werden. „Der DEB will damit ja kein Geld machen, sondern die Clubs animieren, ihre Nachwuchsarbeit zu verbessern. Und genau das wollen wir“, so Avgerinos.

Passend dazu ist ja das Debüt von EVD-Jugendspieler Leon Taraschewski im Oberliga-Team vor einer Woche. Aktuell wird der Großenbaumer aufgrund einer Weisheitszahn-OP aber fehlen. „Die Jungs müssen ihre Arbeit vor allem auch in ihren Nachwuchsteams machen“, so Lance Nethery. Dann könne der Sprung gelingen. Neben Taraschewski sind auch weitere Jugendspieler – beispielsweise Niklas Lotze – dienstags und mittwochs beim Training der ersten Mannschaft dabei.

Für das Oberliga-Team steht am Freitag die weite Fahrt nach Thüringen auf dem Plan. Die Black Dragons Erfurt sind mit sechs Punkten aus drei Spielen gut aus den Startlöchern gekommen. „Am Wochenende hat mir gefallen, dass die Jungs als Einheit gekämpft und gespielt haben“, sagt EVD-Trainer Tomas Martinec. „So muss das weitergehen. Wir müssen das auch über das Spiel konstanter abrufen. Nach dem 4:0 in Tilburg wollten wir offenbar viele Tore schießen“, will der Coach nicht, dass das Team seine Aufgaben vernachlässigt. Die Saale Bulls Halle gelten als einer der großen Mitfavoriten in der Oberliga Nord, sodass auf den EVD eine echte Standortbestimmung zukommt.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Ice Dragons präsentieren sechsten Neuzugang
Dominik Patocka wechselt aus Lindau zum Herforder EV

​Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder EV präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Dominik Patocka wechselt vom Süd-Oberligi...

Sebastian Moberg verstärkt die Farmsener
Crocodiles Hamburg verpflichten finnischen Verteidiger

​Die Crocodiles Hamburg haben die zweite von drei Kontingentstellen mit Sebastian Moberg besetzt. Der Verteidiger wechselt vom Herner EV zu den Elbstädtern und unter...

Zuletzt in Selb und Bad Tölz
Pascal Aquin wechselt zu den Hannover Scorpions

​Der 1,88 Meter große und 91 Kilogramm schwere Außenstürmer Pascal Aquin schließt sich dem Oberligisten Hannover Scorpions....

Becker und Elten bleiben
Kooperation zwischen Herner EV und Iserlohn Roosters verlängert

​Der Herner EV und die Iserlohn Roosters werden auch in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Goalie Finn Becker und Abwehrspieler Nils Elten bleiben am Gysenberg und...

Kanadier kommt aus 2. französischer Liga
Vier Neue für die Rostock Piranhas

​Die Rostock Piranhas haben auf dem vereinseigenen Sommerfest am Samstagnachmittag vor mehreren Hundert Fans die ersten Neuverpflichtungen vorgestellt. ...

Pascal Pinsack kommt aus Schwenningen
19-jähriges Talent wechselt zu den Hammer Eisbären

​Der erst 19-jährige Pascal Pinsack wechselt aus der U20-Mannschaft des Schwenninger ERC zu den Hammer Eisbären an den Maxipark. ...

Youngster kommt aus Düsseldorf
Herner EV verpflichtet Niklas Hane

​Niklas Hane wird in der kommenden Spielzeit für den Herner EV auf dem Eis stehen. Der junge Verteidiger war in der letzten Saison für die Düsseldorfer EG in der DNL...

Dritter Kontingentspieler verlängert
Michal Spacek bleibt bei den Hammer Eisbären

​Michal Spacek bleibt zwei weitere Jahre und geht somit seine sechste Saison in Folge im Trikot der Hammer Eisbären. ...

AufstiegsplayOffs zur DEL2