Füchse Duisburg müssen auf Lasse Uusivirta verzichtenSchulterverletzung beim Sieg gegen Erfurt

Lasse Uusivirta (links) zog sich am Freitag eine schwere Schulterverletzung zu und wird dem EV Duisburg für den Rest der Saison fehlen. (Foto: Roland Christ)Lasse Uusivirta (links) zog sich am Freitag eine schwere Schulterverletzung zu und wird dem EV Duisburg für den Rest der Saison fehlen. (Foto: Roland Christ)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die endgültige Diagnose erfolgt voraussichtlich im Laufe des Montags, doch offenbar erwartet das medizinische Personal kein Ergebnis, dass darauf schließen lassen könnte, dass der Führungsspieler des EVD in dieser Spielzeit noch einmal das Eis betreten wird. Die Verletzung zog sich der Abwehrspieler bei einem Zweikampf zu. Das trübte die ohnehin eher mäßige Freude über den 4:3-Sieg nach Verlängerung, den die Duisburger am Freitag gegen die Black Dragons Erfurt eingefahren hatten. Freilich, es war der dritte Sieg in Folge, ebenfalls der dritte unter Trainer Dirk Schmitz, doch der verspielte Punkt könnte im Kampf um einen möglichst guten Rang für die bevorstehenden Pre-Play-offs noch bitter schmerzen. Immerhin: Der EVD fand einen Weg zum Sieg – obwohl es lange Zeit nicht danach aussah. Erst in der 58. Minute erzielte Youngster Michael Fomin mit einem fulminanten Schuss in den Winkel den 3:3-Ausgleich. In der Overtime dauerte es nur 25 Sekunden, ehe Artur Tegkaev in 4:3-Überzahl zum Sieg erfolgreich war.

Am Sonntag (18.30 Uhr) spielen die Füchse im Ruhrderby beim Herner EV.

Tore: 1:0 (0:41) Pisarik (Uusivirta), 1:1 (1:40) Arnold (Schüpping), 2:1 (14:32) Tramm (Huebscher, Verelst/5-4), 2:2 (22:43) Arnold (Keil, Kämmerer/5-4), 2:3 (31:00) Schüpping (Arnold, Kämmerer), 3:3 (57:31) Fomin (Hofland, Cespiva), 4:3 (60:25) Tegkaev (Cespiva, Pisarik). Strafen: Duisburg 6, Erfurt 8. Zuschauer: 897.

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Interview vor Spiel vier im Oberliga-Finale
Scorpions-Trainer Tobias Stolikowski: „Zwei Teams auf Augenhöhe“

​Die Hannover Scorpions führen in einer bisher dramatischen Finalserie um die deutsche Oberligameisterschaft gegen den Südmeister, die Selber Wölfe, mit 2:1 Siegen. ...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Weitere Gespräche laufen
Herner EV bestätigt nach Saisonende neun Abgänge

​Knapp eine Woche nach dem Ende der eigenen Oberliga-Nord-Saison gibt der Herner EV neun Abgänge bekannt. „Wir bedanken uns bei allen Akteuren, dass sie unsere Farbe...

4:3 nach 67 Spielminuten gegen Selber Wölfe
Hannover Scorpions gewinnen erstes Oberliga-Finalspiel

​Mit einer großen Portion Glück, aber auch ebenso großes Können bezwang der Meister der Oberliga Nord, die Hannover Scorpions, seinen Pedant aus dem Süden, die Selbe...

500-Punkte-Marke rückt näher
Rekordspieler und Kapitän Eichelkraut bleibt bei den Icefighters Leipzig

​Der Kapitän bleibt an Bord. Eigentlich ist das keine überraschende Nachricht. Mit Florian Eichelkraut verlängert der dienstälteste Spieler der Geschichte der Icefig...

Oberliga Nord Playoffs