Füchse Duisburg müssen auf Lasse Uusivirta verzichtenSchulterverletzung beim Sieg gegen Erfurt

Lasse Uusivirta (links) zog sich am Freitag eine schwere Schulterverletzung zu und wird dem EV Duisburg für den Rest der Saison fehlen. (Foto: Roland Christ)Lasse Uusivirta (links) zog sich am Freitag eine schwere Schulterverletzung zu und wird dem EV Duisburg für den Rest der Saison fehlen. (Foto: Roland Christ)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die endgültige Diagnose erfolgt voraussichtlich im Laufe des Montags, doch offenbar erwartet das medizinische Personal kein Ergebnis, dass darauf schließen lassen könnte, dass der Führungsspieler des EVD in dieser Spielzeit noch einmal das Eis betreten wird. Die Verletzung zog sich der Abwehrspieler bei einem Zweikampf zu. Das trübte die ohnehin eher mäßige Freude über den 4:3-Sieg nach Verlängerung, den die Duisburger am Freitag gegen die Black Dragons Erfurt eingefahren hatten. Freilich, es war der dritte Sieg in Folge, ebenfalls der dritte unter Trainer Dirk Schmitz, doch der verspielte Punkt könnte im Kampf um einen möglichst guten Rang für die bevorstehenden Pre-Play-offs noch bitter schmerzen. Immerhin: Der EVD fand einen Weg zum Sieg – obwohl es lange Zeit nicht danach aussah. Erst in der 58. Minute erzielte Youngster Michael Fomin mit einem fulminanten Schuss in den Winkel den 3:3-Ausgleich. In der Overtime dauerte es nur 25 Sekunden, ehe Artur Tegkaev in 4:3-Überzahl zum Sieg erfolgreich war.

Am Sonntag (18.30 Uhr) spielen die Füchse im Ruhrderby beim Herner EV.

Tore: 1:0 (0:41) Pisarik (Uusivirta), 1:1 (1:40) Arnold (Schüpping), 2:1 (14:32) Tramm (Huebscher, Verelst/5-4), 2:2 (22:43) Arnold (Keil, Kämmerer/5-4), 2:3 (31:00) Schüpping (Arnold, Kämmerer), 3:3 (57:31) Fomin (Hofland, Cespiva), 4:3 (60:25) Tegkaev (Cespiva, Pisarik). Strafen: Duisburg 6, Erfurt 8. Zuschauer: 897.

Eindeutiges 4:1 gegen Selb
Hannover Indians ziehen sich für drei Tage selbst aus dem Sumpf

​Das war knapp. Noch einmal so ein desaströses Defensivverhalten und die im März beginnende, fünfte Jahreszeit für Eishockeyfans am Pferdeturm hätte ein verheerendes...

Oberliga-Play-offs: Fünf Entscheidungen bereits gefallen
Der Norden entscheidet dritte Serienbegegnung mit 5:3 für sich

​Der Norden hat erstmals einen Spieltag im Play-off-Achtelfinale der Oberliga für sich entscheiden. In diesem Zug schafften die Saale Bulls Halle und der Herner EV b...

Jubel bei den Fans der Icefighters Leipzig
Hannes Albrecht hängt noch ein Jahr dran

​Es war vielleicht die Nachricht des Wochenendes. Am Samstagabend verabschiedeten sich die Icefighters Leipzig mit gut 300 Fans in die Sommerpause. Und die Feier im ...

Spiel drei in der Play-off-Serie gegen Regensburg
Herner EV nach zwei Siegen in guter Ausgangslage

​„Der dritte Sieg in den Play-offs ist immer der schwerste“, sagt Cheftrainer Danny Albrecht am Montagmorgen nach dem überaus erfolgreichen Wochenende des Herner EV ...

Wieder nur ein Gegentor
Herner EV besiegt die Eisbären Regensburg erneut

​Der Play-off-Wahnsinn geht weiter – der Herner EV konnte am Sonntagabend in der eigenen Hannibal-Arena auch Spiel zwei der Achtelfinal-Serie gegen die Eisbären Rege...

3:2 in Mellendorf gegen die Hannover Sorpions
Blue Devils Weiden schaffen beim Play-off-Auftaktspiel den Break

​Das war eine echte Überraschung. Die Hannover Scorpions, nach Hauptrundenmeister Tilburg einer der Hauptkanoniere in der Oberliga Nord, mussten gegen die Blue Devil...

Oberliga Spielplan Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!