Füchse Duisburg hatten den längeren Atem3:2-Sieg gegen die Icefighters Leipzig

Mit 3:2 behielt der EVD die Oberhand gegen die Icefighters Leipzig. (Foto: Roland Christ)Mit 3:2 behielt der EVD die Oberhand gegen die Icefighters Leipzig. (Foto: Roland Christ)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Doch in der vierten Minute setzte Sam Verelst zu einem 2:1-Konter mit dem mitgelaufenen Artur Tegkaev an. Doch dann kommt der Deutsch-Belgier ins Straucheln, fällt hin – und stellt wie einst Harald Schmidt fest: Das Sprichwort stimmt. „Jede Scheibe aufs Tor ist eine gute Scheibe“, heißt es. Irgendwie schubste Verelst die Scheibe in Richtung Tor – und irgendwie lag sie kurz darauf hinter Gäste-Goalie Eric Hoffmann. Das Spiel gegen die Icefighters Leipzig brachte schließlich einen 3:2 (1:1, 1:1, 1:0)-Erfolg.

Ohnehin war das erste Drittel ein gutes. Die Hausherren spielten deutlich konzentrierter als noch am 2. Weihnachtstag gegen die Hannover Scorpions. Der EVD war die klar bessere Mannschaft, vergaß dabei aber, die vielen Chancen zu nutzen. So hatte Adrian Sanwald gegen Ende eines Powerplays die Chance zum 2:0 (13.). Keine Minute später verpasste Diego Hofland knapp einen Rebound. Auch Pavel Pisarik hätte erhöhen können (17.). Als der bekanntermaßen schnelle Niklas Hildebrand etwas zu einfach durch das Duisburger Defensivdrittel düsen durfte, stieg die böse Vorahnung. Und tatsächlich: Als beide Teams mit vier Spielern agierten, zog der aufgerückte Leipziger Verteidiger Stephan Tramm – Bruder von EVD-Abwehrspieler Jan Tramm – ungehindert vors Tor und lupfte den Puck aus kürzester Distanz zum 1:1 unter die Latte. Ganze 19 Sekunden vor der ersten Pause.

Im zweiten Drittel  brauchten die Füchse einige Zeit, um ihren Rhythmus wiederzufinden – und trafen in Überzahl. Auch das geht – und ganz klassisch. Uusivirta zog in der 29. Minute ab, André Huebscher nahm Leipzigs Keeper die Sicht und schon schlug die Scheibe zum 2:1 für Duisburg ein. Doch wirklich flüssig lief dieser Abschnitt für die Schwarz-Roten nicht. So glich Michal Velecky in der 32. Minute aus, als er auf Höhe des rechten Bullypunktes einfach mal abzog und der Puck lang und flach zum 2:2 einschlug. Glück hatte der EVD in der 39. Minute. In Überzahl knallte ein Leipziger Schuss ans Lattenkreuz und wieder raus – die Icefighters hatten den Puck allerdings drin gesehen, was Kapitän Florian Eichelkraut den Unparteiischen in der zweiten Pause – freilich erfolglos – auch auseinandersetzte.

Im Schlussdrittel boten sich beide Kontrahenten einen offenen Kampf mit Vorteilen für den EVD, der gerade zur Mitte des Schlussabschnitts viel Druck aufbaute, dabei aber nicht zwingend genug war. Dennoch hätte Pisarik in der 46. Minute treffen können, nachdem André Huebscher die Scheibe auf der rechten Seite stark behauptet hatte. Auch Uusivirta war kurz darauf in guter Schussposition. Leipzig machte aber munter mit. Ein Konter hätte über Viktor Braun auch beinahe den Weg ins Duisburger Netz gefunden (48.). Freud‘ und Katzenjammer lagen schließlich in der 55. Minute eng beieinander, denn mit einer Glanzparade verhinderte EVD-Torhüter Sebastian Staudt nach einem Velecky-Schuss den Einschlag. Nur Sekunden später traf Diego Hofland zum 3:2 für die Füchse. Mit viel Kampf in den Schlussminuten verteidigten die Hausherren diesen Erfolg. Weiter geht es am Mittwoch, 2. Januar, um 20 Uhr bei den Tilburg Trappers.

Tore: 1:0 (3:14) Verelst (Tegkaev, Spelleken/4-5), 1:1 (19:41) Stephan Tramm (Komnik/4-4), 2:1 (28:38) Uusivirta (Pisarik, Huebscher/5-4), 2:2 (31:10) Velecky (Volynec), 3:2 (54:50) Hofland (Fomin, Verelst). Strafen: Duisburg 6, Leipzig 8. Zuschauer: 1002.

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

DEB wertet Play-off-Viertelfinalserie für den Herner EV
Saison für die Hannover Indians ist beendet

​Nach einer Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Hannover für die Hannover Indians muss auch die zweite Begegnung im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord zwi...

Tilburg Trappers machen es nach Pausenrückstand überdeutlich
Ausschließlich Heimsiege zum Viertelfinal-Auftakt in der Oberliga Nord

​Die jeweils ersten Spiele der Best-of-Three-Serien im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord brachten ausschließlich Heimsiege. Einschließlich des 5:0-Siegs des H...

Positiver Corona-Fall im Schnelltest
Play-off-Spiel der Hannover Indians fällt aus – 5:0-Wertung für Herne

​Schlechte Nachrichten für die Hannover Indians – und für den Ablauf der Play-offs in der Oberliga Nord. Das für den heutigen Freitag geplante erste Play-off-Spiel d...

Pre-Play-offs in der Oberliga Nord
Black Dragons Erfurt und Rostock Piranhas im Nord-Viertelfinale

​In den Pre-Play-offs der Oberliga Nord, die in diesem Jahr als Einzelspiel ausgetragen worden sind, sicherten sich die Black Dragons Erfurt und die Rostock Piranhas...

Ice Dragons in den Pre-Play-offs
Herforder EV zu Gast bei den Rostock Piranhas

​Do-or-die-Spiel – der Herforder EV trifft im Pre-Play-off-Spiel der Oberliga Nord auf die Rostock Piranhas. Den Ostseestädtern ist es dabei gelungen, in einem Oster...

Hernes Generalprobe gegen Scorpions geglückt
Oberliga Nord: Play-off-Paarungen stehen fest

​Jetzt hat die Oberliga Nord die Hauptrunde geschafft und die letzten Spiele hatten es noch einmal in sich. Rostock setzte sich im Spiel in Erfurt durch und damit au...

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 16.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne