Füchse-Defensive macht zu viele FehlerStarker Herner Kampf beim 4:3-Sieg

Lesedauer: ca. 1 Minute

EVD-Trainer Lance Nethery war offenbar angefressen und gab sich betont einsilbig. „Das war ein enges Spiel. Herne war einen Tick besser und hat verdient gewonnen.“ Was er sich für das Sonntagspiel gegen Leipzig vornimmt? „Gewinnen.“ Hernes Trainer Frank Petrozza hatte da eine ausführlichere Beschreibung des Spiels parat. „Erst einmal muss ich unseren Fans ein Kompliment machen. Die Stimmung in der Halle hat uns sehr geholfen“, sagte der HEV-Coach. „Beide Mannschaften hatten Phasen, in denen sie besser waren. Das gilt im ersten Drittel für Duisburg, die zu 100 Prozent besser waren. Da war ich froh, dass wir nur mit einem 1:2-Rückstand in die Pause gegangen sind. Im zweiten Drittel hatten wir ein großes Tor in Überzahl, verlieren beim 2:3 den Gegenspieler, drehen dann das Spiel und haben uns im letzten Drittel durchgesetzt.“

Thomas Richter brachte Herne in der vierten Minute in Führung, als er einen Schuss von Aaron McLeod abfälschte. Doch Duisburg kam zurück, drehte die Partie durch die Treffer von Norman Martens nach Vorlage von André Huebscher, der wieder dabei war, aber in den dritten Sturm rückte, während Patrick Klöpper wie schon in Langenhagen im ersten Angriff agierte. Björn Barta gelang durch einen abgefälschten Schuss das 2:1 für den EVD. In Überzahl glich Stephan Kreuzmann zwar aus, doch Lars Grözinger nutzte eine Vorlage von Raphael Joly zur erneuten Duisburger Führung. Nun hätten die Gäste das Spiel kontrollieren können, hatten weitere Chancen, doch die Fehler in der Füchse-Defensive häuften sich – auch der Aufbau ging immer öfter schief. Das nutzten die stark kämpfenden Herne zum 3:3 durch Sören Hauptig und 4:3 durch Thomas Dreischer.

Duisburg spielt am Sonntag um 18.30 Uhr daheim gegen die Icefighters Leipzig. Herne muss um 18.15 Uhr bei den Saale Bulls Halle ran.

Tore: 1:0 (3:35) Richter (McLeod, Dreischer), 1:1 (13:13) Martens (Huebscher/4-4), 1:2 (16:22) Barta (Beck, Deske), 2:2 (24:07) Kreuzmann (Snetsinger, Ackers/5-4), 2:3 (27:08) Grözinger (Joly), 3:3 (34:14) Hauptig (Nieberle, Reckers), 4:3 (35:15) Dreischer (Richter, McLeod). Strafen: Herne 8, Duisburg 8. Zuschauer: 1616.

Dennis Reimer kommt vom EC Bad Nauheim
Crocodiles Hamburg verpflichten DEL2-Stürmer

​Die Crocodiles Hamburg haben mit der Verpflichtung von Dennis Reimer die letzte Lücke im Kader hochkarätig besetzt. Der 26-Jährige wechselt von DEL2-Club EC Bad Nau...

Drei Vertragsverlängerungen beim REC
Rabbani, Beck und Kohl bleiben bei den Rostock Piranhas

​Josh Rabbani, Viktor Beck und Marc Kohl werden auch in der kommenden Oberliga-Saison für die Rostock Piranhas spielen. ...

Drei Verlängerungen
Koopmann, Hartmann und Voronov bleiben bei den Rostock Piranhas

​Die Rostock Piranhas haben drei weitere Vertragsverlängerungen bekanntgegeben. So werden Constantin Koopmann, Werner Hartmann und Thomas Voronov auch weiterhin für ...

U23-Oberligateam und U20 testen
Krefelder EV startet in die Vorbereitung startet

​Am kommenden Wochenende geht es nicht nur für die Pinguine in die heiße Testphase: Auch die Nachwuchsteams des Krefelder EV und die neue Oberliga-Mannschaft bestrei...

Beginn der Vorbereitung
Herner EV steht wieder auf dem Eis

​Die Liste der Vorbereitungen des Herner EV auf die neue Spielzeit ist lang und vieles konnte bereits erfolgreich bewältigt werden. Der Einbau der neuen Bande in der...

Kooperation der Füchse mit dem DNL-Team des Kölner EC
Fünf Junghaie für den EV Duisburg

​Der Oberligist EV Duisburg kooperiert in der bald beginnenden Saison mit dem DNL-Team des Kölner EC. Fünf Spieler der Junghaie bekommen eine Förderlizenz. ...

Oberliga Spielplan Nord

Aktuelle Online Eishockey Oberliga Nord Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Nord Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!