Fuchsexpress rollt zum siebten Sieg in FolgeEV Duisburg feiert 9:2-Sieg gegen den Spitzenreiter aus Herne

Die Füchse nahmen den Herner EV unter Dauerbeschuss. Robin Slanina war am Torreigen beteiligt. (Foto: Roland Christ)Die Füchse nahmen den Herner EV unter Dauerbeschuss. Robin Slanina war am Torreigen beteiligt. (Foto: Roland Christ)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Genau eine Minute war gespielt, als Robin Slanina die Füchse-Fans das erste Mal jubeln ließ. 71 Sekunden später erhöhte Max Schaludek auf 2:0. Die Füchse spielten ganz starkes Eishockey. Hinten bombensicher und vorne effektiv. In der zehnten Minute sorgte Matt Abercrombie mit seinem Treffer für den 3:0-Pausenstand.

Sollten die Herner sich in der Pause einen Masterplan ausgedacht haben, so zerstörte Alexander Spister diesen 24 Sekunden nach Drittelbeginn, als er zum 4:0 in Unterzahl traf. Die Verunsicherung nutzen die Füchse brutal aus und Robin Slanina erhöhte nur 88 Sekunden später mit seinem zweiten Treffer auf 5:0. Der Arbeitstag von Gäste-Goalie Björn Linda war damit beendet und er wurde durch Schaffrath ersetzt. In der 28. Minute erhöhte Sam Verelst auf 6:0. Damit ging es auch zum Pausentee.

Im Schlussabschnitt konnten Patrick Asselin (46.) und Michel Ackers (53.) noch etwas Ergebniskosmetik für den HEV betreiben, aber die Treffer von Ratajczyk (51.), Spister (60.) und Pisarik (60.) sorgten dafür, dass die Jomizu-Arena zur Party-Hochburg wurde. Durch den siebten Sieg in Folge klettern die Füchse in der Tabelle weiter nach oben und belegen jetzt den dritten Platz in der Oberliga Nord.

Am nächsten Wochenende steht für die Füchse nur ein Spiel auf dem Programm. Am Freitag, 8. November, um 19.30 Uhr treffen die Füchse zu Hause auf die Rostock Piranhas.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Bester Torjäger in den Play-offs
Christoph Kabitzky verlängert bei den Hannover Scorpions

​„Das war wichtig!“, so Sportchef Eric Haselbacher nach der Unterschrift von Christoph Kabitzky unter seinem Vertrag für die Eishockeysaison 2022/23 beim Oberligiste...

Stürmer von Beginn an im Kader
Jan-Niklas Linnenbrügger bleibt bei den Herfoder Ice Dragons

​Zurück aus dem Standby-Modus – der Herforder EV und Jan-Niklas Linnenbrügger gehen gemeinsam und von Beginn an die kommende Oberligasaison an. ...

Wechsel aus Deggendorf
Phillip Messing zweiter Neuzugang bei den Hannover Indians

​Die EC Hannover Indians melden eine weitere Neuverpflichtung für das Team 2022/23. Vom Deggendorfer SC wechselt Verteidiger Phillip Messing nach Hannover. ...

Angebote aus DEL2 nicht wahrgenommen
Hannover Scorpions verlängern mit Patrick Klöpper

​Patrick Klöpper, in der vergangenen Saison aus der DEL zu den Hannover Scorpions gewechselt, bleibt in der Oberliga-Saison 2022/23 weiterhin bei den Niedersachsen. ...

Neuzugang aus Bayreuth
Herner EV verpflichtet Stürmer Kevin Kunz

​Kevin Kunz ist der zweite Neuzugang beim Herner EV für die Oberliga-Saison 2022/23. Der Stürmer wechselt vom DEL2-Team der Bayreuth Tigers an den Gysenberg und wird...

Meisterspieler macht weiter
Andy Reiss bleibt den Hannover Scorpions treu

​Angedeutet hatte er es schon bei der Saisonabschlussfeier, verbindlich ist es aber erst jetzt. Pünktlich zu seinem 36. Geburtstag steht fest, dass Andy Reiss auch i...

Der erste Neuzugang
Dominik Piskor wechselt zu den Icefighters Leipzig

​Die Icefighters Leipzig geben ihren erste Neuzugang für die Oberliga-Saison 2022/23 bekannt: Von den Blue Devils Weiden wechselt Dominik Piskor nach Sachsen. ...

Personalien
Die aktuellen Personalstände der Oberligisten

​Die heißeste Jahreszeit, sprich die Play-offs waren noch nicht zu Ende, da ging es übergangslos in die vierte, und das sind die immer spannenden Transfers. Um den Ü...

AufstiegsplayOffs zur DEL2