Frank Petrozza bleibt Trainer des Herner EVVertragsverlängerung am Gysenberg

Bleibt am Gysenberg: HEV-Trainer Frank Petrozza. (Foto: Verein)Bleibt am Gysenberg: HEV-Trainer Frank Petrozza. (Foto: Verein)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Fortsetzung der erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem 46-jährigen Cheftrainer und Sportlichen Leiter stand auch ganz oben auf der Wunschliste des Herner EV und ist nun schon vorzeitig in Erfüllung gegangen. Frank Petrozza wird auch in der kommenden Saison die sportliche Verantwortung tragen und am Gysenberg hinter der Bande stehen.

HEV-Geschäftsführer Jürgen Schubert war dann auch sehr glücklich über diese frühzeitige Vertragsverlängerung: „Die aktuellen sportlichen Erfolge und die Gesamtentwicklung sprechen eine eindeutige Sprache und tragen die klare Handschrift von Frank Petrozza. Er ist noch ein junger, aber hoch engagierter und zielstrebiger Trainer und die Zusammenarbeit passt einfach hervorragend. Da war es klar, dass wir den angefangenen Weg auch weiterhin zusammen bestreiten wollen, um in Herne etwas gemeinsam aufzubauen bzw. das bereits Erreichte weiter zu entwickeln. Wir wollen unseren Fans attraktives, offensiv ausgerichtetes und ehrliches Eishockey anbieten und setzten wie bei vielen anderen Dingen auf Kontinuität und Stabilität – Herne und Petrozza, das gehört zusammen.“

Auch Frank Petrozza unterstreicht die hervorragende Zusammenarbeit als wichtigen Grund für die Fortführung seiner Arbeit am Gysenberg: „Ich fühle mich sehr wohl in Herne. Ich hatte zwar einige andere Angebote, aber ich möchte den gemeinsamen Weg mit dem Herner EV fortsetzen. Wir haben tolle Fans am Gysenberg, die gesamte Atmosphäre ist hervorragend und wir haben alle die gleichen Ziele. Deshalb habe ich meine Zusage gegeben, es passt alles. Auch aus privater Sicht ist die Arbeit in Herne ideal, denn auch dieser Punkt ist für mich wichtig.“


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Neuzugang aus Bayreuth
Herner EV verpflichtet Stürmer Kevin Kunz

​Kevin Kunz ist der zweite Neuzugang beim Herner EV für die Oberliga-Saison 2022/23. Der Stürmer wechselt vom DEL2-Team der Bayreuth Tigers an den Gysenberg und wird...

Meisterspieler macht weiter
Andy Reiss bleibt den Hannover Scorpions treu

​Angedeutet hatte er es schon bei der Saisonabschlussfeier, verbindlich ist es aber erst jetzt. Pünktlich zu seinem 36. Geburtstag steht fest, dass Andy Reiss auch i...

Der erste Neuzugang
Dominik Piskor wechselt zu den Icefighters Leipzig

​Die Icefighters Leipzig geben ihren erste Neuzugang für die Oberliga-Saison 2022/23 bekannt: Von den Blue Devils Weiden wechselt Dominik Piskor nach Sachsen. ...

Personalien
Die aktuellen Personalstände der Oberligisten

​Die heißeste Jahreszeit, sprich die Play-offs waren noch nicht zu Ende, da ging es übergangslos in die vierte, und das sind die immer spannenden Transfers. Um den Ü...

Junger Stürmer für die Ice Dragons
Anton Seidel wechselt von Höchstadt nach Herford

​Von Süd nach Nord – der Herforder EV vermeldet den nächsten Neuzugang für die kommende Oberligasaison. Anton Seidel wechselt von den Höchstadt Alligators aus der Ob...

Verteidiger kommt aus Hannover
Crocodiles Hamburg verpflichten Philipp Hertel

​Die Crocodiles Hamburg haben sich in der Defensive verstärkt und mit Philipp Hertel einen jungen Verteidiger an die Elbe gelotst. Der 22-Jährige wechselt von den Ha...

Wichtiger Baustein
Denis Fominych spielt weiterhin für den Herner EV

​Mit Denis Fominych hat ein weiterer wichtiger Baustein für die Saison 2022/23 seinen Vertrag beim Herner EV verlängert. „Er verkörpert alles, was uns im kommenden S...

Zweite Importstelle auch mit Letten besetzt
Sandis Zolmanis schließt sich der EG Diez-Limburg an

​Die EG Diez-Limburg hat erneut auf dem Transfermarkt zu geschlagen und sichert sich die Dienste des Letten Sandis Zolmanis. Der neue Spieler der Rockets hat schon e...

AufstiegsplayOffs zur DEL2