Fast 7000 Euro Spenden für die MannschaftskasseCrocodiles Hamburg

(Foto: Verein)(Foto: Verein)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dafür sorgten neben den Zuschauern auch Sponsoren: Die Firmen „System-Boden Nord“ (1.000) und „Bloody Ink“ (500) überraschten die Crocos auf der After-Show-Party ebenso mit ihrer Großzügigkeit wie die Hammer Eisbären aus der Oberliga West, die nicht nur fünf Spieler abstellten, sondern zusätzlich auch noch die Bemühungen des Teams mit 500 Euro unterstützten. Die Versteigerungen der Trikots von Bartanus und Bezouska sowie Spenden für erzielte Tore trugen ebenso zum gelungenen Event bei wie die Verlosung von 200 Preisen, die das Team zusammengetragen hatte. Hauptgewinn waren zwei signierte Handschuhe der Box-Weltmeister Vitali und Wladimir Klitschko.

„Ein toller Erfolg, der uns unsere Situation enorm erleichtert“, freute sich Crocodiles-Sprecher Nils Abraham nach der Veranstaltung, die von knapp 300 Zuschauern unterstützt wurde. Abraham: „Wir hatten zwar gern einige mehr erwartet, aber die, die da waren, waren mit ganzem Herzen dabei. Tausend Dank.“

Auch die Mannschaft, die auf die Dezember-Gehälter verzichtet hatte und bis zum Saisonende für 50 Prozent der Bezüge spielt – aber dennoch in kompletter Besetzung zusammen bleibt – war happy: „Das war ein großer Schritt. Wir sind allen dankbar, die uns unterstützt haben. Es ist schön, dass die deutsche Eishockey-Familie in solchen Fällen zusammensteht“, strahlte Torhüter Christoph Oster. Croco-Trainer Sven Gösch war ebenfalls total glücklich: „Ein schöner Abend. Ich danke allen Helfern. Ich bin stolz auf meine Mannschaft. Alle bleiben da, alle ziehen weiter an einem Strang.“

Werner Nimmert von den Hammer Eisbären („Es ist wichtig, dass ein Verein wie die Crocodiles bestehen bleibt“) war ebenso froh über den großen Erfolg wie Trainer Bernd Wohlmann von den Harzer Falken, die vier Spieler abgestellt hatten: „Wir in Braunlage haben ja mit solchen Situationen Erfahrung. Ich weiß, wie schwer das ist. Da haben wir gerne geholfen.“

Das Ergebnis des Spiels war diesmal nebensächlich: Die Crocodiles besiegten das „All-Star-Team"“mit Oberliga-Spielern aus Braunlage, Hamm, Timmendorf, Nordhorn und Harsefeld mit 16:15 nach Penaltyschießen. Erfolgreichster Schütze des Abends war die ehemalige EHC- und Crocodiles-Legende Thorsten Funke (45) mit drei Treffern. Je zwei Tore erzielten die Hammer Eisbären Pietzko und Weißleder für die All-Stars sowie Varianov und Bezouska für die Crocodiles.

Am kommenden Freitag geht es für die Crocodiles dann wieder um Oberliga-Punkte: Um 20 Uhr sind die Wedemark Scorpions im Eisland Farmsen zu Gast, die sich zum Saisonende noch einmal enorm verstärkt haben.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Rostock und Leipzig ausgeschieden
Herne und Erfurt erreichen Achtelfinale per Sweep

​Die Pre-Play-offs brachten in der Oberliga Nord genau den richtigen Vorgeschmack auf die Play-offs....

Klarer Erfolg von Erfurt
Herner EV schafft Break in Leipzig

​Die Überraschungen reißen in der Oberliga Nord nicht ab. Die Herne Miners sind schon länger als Play-off-Spezialisten bekannt und auch in dieser Saison scheinen sie...

Indians wehren Halle ab und bleiben auf vier
Tilburg Trappers bleiben trotz Niederlage auf Rang zwei

​Im Gegensatz zum Süden war es in der Oberliga Nord noch einmal richtig spannend. Während Nordmeister Hannover Scorpions zwar kämpfen musste, aber der Platz an der S...

Vizemeistertitel wird erst am Sonntag entschieden
Hannover Scorpions mit zehn Punkten Vorsprung Nordmeister

​Vor der guten Kulisse von über 1.600 Zuschauern bezwangen die Hannover Scorpions im Spitzenspiel der Oberliga Nord die Saale Bulls Halle, wurden damit endgültig Nor...

43. Spieltag der Oberliga Nord
Entscheidungen in der Oberliga Nord: Playoff-Qualifikationen absehbar, Indians und Eisbären im Aufwind

...

Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...

Kampf um Platz vier wird immer dramatischer - Herford will Vorletzter werden
Rostock Piranhas überraschen die Scorpions und kommen Herne nahe

​Auch wenn die Niederlage überraschte. Die Hannover Scorpions haben die Meisterschaft in der Oberliga Nord trotz der Niederlage in Rostock im Sack und können sich in...

Oberliga Nord Hauptrunde