FASS patzte erneut gegen den HSVNur ein Punkt im Heimspiel

Lesedauer: ca. 1 Minute

FASS trat von Beginn an druckvoll auf und so bekam HSV-Goalie Maxi Franzreb gleich gut zu tun. Doch auch Damon Bonness im Tor der Akademiker durfte sich bei Angriffen der Gäste auszeichnen. Pech hatten die Gastgeber nach acht Minuten, das Torgestänge verhinderte den ersten Treffer. Es ging weiter mit einigen guten Chancen auf beiden Seiten, bei mehr Spielanteilen für FASS. Bis zur letzten Sekunde des ersten Drittels gab es gute Chancen, aber keine Tore.

Beide Teams hatten auch im zweiten Drittel zum Teil sehr gute Möglichkeiten, ein Tor wollte aber einfach nicht fallen. Nach 28 Minuten war es dann aber doch soweit, ein Team konnte feiern. In Überzahl erzielte Constantin Koopmann das 1:0 für den HSV. Die Akademiker nun also unter noch mehr unter Druck. Die beste Chance, das Ergebnis zu drehen, ergab sich nach einer Spieldauerdisziplinarstrafe gegen den HSV fünf Minuten vor der zweiten Pause. Und die Überzahl wurde nutzt, Fabio Patrzek fälschte einen Schuss von Nils Watzke unhaltbar ins Tor ab (37.).

Beide suchten im letzten Drittel die Entscheidung und so blieb es eine spannende Partie. Einige davon ergaben sich auch durch Breaks, der dritte Treffer dieser Partie war durch einen solchen entstanden. Einen Schuss von Julian van Lijden konnte Hamburgs Goalie noch abwehren, aber Maximilian Adam traf per Nachschuss nach 48 Minuten zur Führung für FASS. Die Hamburger störte das wenig, sie griffen munter weiter an. Und so schafften sie sieben Minuten vor dem Ende noch den Ausgleich, Alexander Schier sorgte für Jubel im Hamburger Lager. Zuvor hatte Damon Bonness mit einigen Paraden den Ausgleich noch verhindern können. Beide schafften es in den letzten Minuten nicht, den Siegtreffer zu erzielen und so ging es in die fünfminütige Overtime.

Diese endete exakt 5,9 Sekunden vor Ablauf mit dem Siegtreffer für den HSV. Gianluca Balla setzte sich durch und bescherte seinem Kapitän Marcel Schlode zum Geburtstag zwei Punkte.

Ein Punkt war definitiv zu wenig für FASS und nun muss beim Spiel gegen die Crocodiles Hamburg am Gründonnerstag unbedingt ein Sieg her, um den Anschluss wiederherzustellen. Sonst wird es ganz eng mit dem Klassenerhalt.

Tore: 0:1(27:20) Koopmann (Israel, Richter/5-4), 1:1 (36:32) Patrzek (Watzke, Czajka/5-4), 2:1 (47:33) Adam (Lijden, Matthes), 2:2 (52:32) Schier (Vycichlo, Steck), 2:3 (64:54) Balla (Koopmann, Ehmann). Strafen: Berlin 8, Hamburg 2 + 5 + Spieldauer (Tramm). Zuschauer: 134.

Diez-Limburg holt in Halle einen Punkt – Hamm überrascht Erfurt
Herner EV gewinnt Verfolgerduell gegen Hannover Indians

​Die Spitzenpositionen in der Oberliga Nord werden immer einsamer. Ganz oben wandeln die Hannover Scorpions, die, ohne zu spielen, immer noch 0,37 Punkte Vorsprung a...

Spiele gegen Leipzig, Herne und Diez-Limburg
Rostock Piranhas als Zwölfter zum Siegen verdammt

​Keine Zeit zum Verschnaufen bleibt den Rostock Piranhas, denn am Freitag startet die nächste Dreierrunde. Zum Auftakt geht es im „Raubfischbecken“ gegen die EXA Ice...

Auswärts bei den Tilburg Trappers
Herforder Ice Dragons läuten Endspurt ein

​15 Spiele in 37 Tagen – der Herforder EV läutet an diesem Wochenende den Endspurt der Hauptrunde in der Oberliga Nord ein. Im Zwei- bis Dreitagesrhythmus geht es bi...

Alle drei Dienstagsspiele gehen an die Gäste
Crocodiles Hamburg schocken Hannover Indians am Pferdeturm

​Die ersten drei der fünf Nachholspiele in dieser Woche gingen durchweg an die Gäste. Die größte Überraschung brachten dabei die Crocodiles Hamburg zustande, die nac...

Das Lazarett ist angewachsen
Vorzeitiges Saisonaus für vier Spieler der Icefighters Leipzig

​Die EXA Icefighters Leipzig geben einen Zwischenstand aus dem Lazarett. Nachdem das Saisonende von Ryan Warttig bereits zu Beginn des neuen Jahres bekannt gegeben w...

Indians nähern sich Halle – Erfurt überholt Leipzig
Tilburg Trappers jetzt alleiniger Scorpions-Verfolger

​Auch wenn die Hannover Scorpions in der Oberliga Nord aus Pandemiegründen erneut aussetzen mussten, eines ist für sie jetzt gewiss. Aus dem Verfolgerzweikampf haben...

Erfurt verpasst Chance, Leipzig einzuholen
Hannover Indians festigen mit klarem Erfolg Rang vier

​Der Tabellenführer der Oberliga Nord aus Mellendorf musste aus pandemischen Gründen auf das Duell mit Halle verzichten und zur Kenntnis nehmen, dass die Tilburg Tra...

HEV trifft im Heimspiel auf Herne
Herforder Ice Dragons wollen zurück in die Erfolgsspur

​Blick nach vorne – der Herforder EV versucht zurück in die Erfolgsspur zu finden. Nach dem 0:8-Debakel gegen den Krefelder EV am vergangenen Dienstag, möchte die Ma...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Rostock Piranhas Rostock
4 : 6
Icefighters Leipzig Leipzig
Tilburg Trappers Trappers
6 : 3
Herforder EV Herford
Black Dragons Erfurt Erfurt
1 : 2
Hammer Eisbären Hamm
Herner EV Herne
5 : 2
Hannover Indians Indians
Saale Bulls Halle Halle
6 : 5
EG Diez-Limburg Limburg
Sonntag 28.02.2021
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Herforder EV Herford
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Hannover Indians Indians
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Krefelder EV Krefeld
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig