FASS Berlin hielt lange mit8:4-Sieg für den Herner EV

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Erst nach einem 4:4-Zwischenstand nach 43 Minuten konnte der HEV mit vier weiteren Treffern dann für klare Verhältnisse und einen 8:4 (2:2, 1:1, 5:1)-Auswärtserfolg sorgen. Damit konnte der Tabellenführer der Oberliga Nord die beeindruckende Serie auf zwölf Siege in Folge erhöhen. Der Vorsprung an der Tabellenspitze blieb bei sieben Punkten vor Tilburg und acht Punkten vor Hamburg.

„Wir haben es uns in den ersten beiden Abschnitten schwer gemacht und zu viele Chancen liegen gelassen“, meinte der HEV-Coach. „Berlin war da viel effektiver.“ Das war schon zu Beginn zu sehen, als die Gysenberger eine gute Möglichkeit nicht nutzen konnten, im Gegenzug die Gastgeber aber in der zweiten Spielminute mit 1:0 in Führung gehen konnten. Jan-Niklas Pietsch und Sören Hauptig brachten zwar in der neunten bzw. zwölften Minute den HEV zum ersten Mal in Führung, aber die Akademiker von FASS Berlin glichen nach 17 Minuten wieder zum 2:2 aus. Auch im zweiten Abschnitt bot sich den Zuschauern (in der Mehrheit HEV-Fans) das gleiche Bild. Dominik Luft brachte die Gysenberger in der 23. Minute wieder in Führung und es folgte eine weitere Druckphase, aber nach einer weiteren nicht genutzten Chance waren es wieder die Gastgeber, die trafen und in der 35. Minute zum 3:3 kamen.

Die letzten Zwanzigminuten sollten dann torreich werden. In Überzahl traf Brad Snetsinger in der 42. Minute zum 3:4 und nur eine Minute später kamen die Berliner zum dritten Mal zum Ausgleich. Dann aber stellte Aaron McLeod mit zwei Treffern in kurzer Folge (44., 46.) endgültig die Weichen auf Sieg. Nun kam FASS Berlin nicht mehr zurück und so konnte der Herner EV sein Trefferkonto noch weiter ausbauen. Zuerst war es Sören Hauptig, der mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend in der 51. Minute die Anzeigentafel auf 4:7 stellte. Den Schlusspunkt setzte Verteidiger Michel Ackers in der 54. Minute zum Endstand von 4:8. Es war der 88. Treffer des HEV in dieser Saison, passend zur ehemaligen Rückennummer von Frank Petrozza.

Am Sonntag steht nun am Herner Gysenberg um 18.30 Uhr ein Spitzenspiel auf dem Programm. Es kommen die Tilburg Trappers, in der letzten Saison Oberliga-Meister und aktuell mit sechs Siegen in Folge bis auf Platz zwei der Tabelle vorgerückt. Es heißt also Erster gegen Zweiter – mehr Spannung, mehr Eishockey geht nicht. Und der WDR wird auch mit einem Kamerateam dabei sein.

Tore: 1:0 (1:14) Leers (Czaika, Patrzek), 1:1 (8:33) Pietsch (Verelst), 1:2 (11:11) Hauptig (Kreuzmann, McLeod), 2:2 (16:34) Steinbach (Leers/5-4), 2:3 (22:27) Luft (Snetsinger, Pietsch), 3:3 (34:38) Topfstedt (Merk, Grünholz), 3:4 (41:27) Snetsinger (5-4), 4:4 (42:25) Duris (Timm, Fiedler), 4:5 (43:22) McLeod (Snetsinger, Kreuzmann/5-4), 4:6 (45:13) McLeod (Snetsinger/5-4), 4:7 (50:17) Hauptig (Klein), 4:8 (54:00) Ackers (Snetsinger, McLeod). Strafen: Berlin 12, Herne 8.

Süd-Vereine schließen sich der Nord-Vereinbarung an
Oberligisten einigen sich auf Transferstopp

​Die Mannschaften der Oberliga Nord und Süd haben sich auf einen vorübergehenden Transferstopp geeinigt. Die beiden unter dem Dach des Deutschen Eishockey-Bund organ...

Fünf Spieler im Fokus
Personalveränderungen bei den Hannover Indians

​Obwohl die Hannover Indians sich, wie ihre elf Konkurrenten in der Oberliga Nord auch, dazu verpflichteten, bis zum 30. April keine Vertragsgespräche zu führen und ...

Vereine agieren gemeinsam aufgrund der Corona-Probleme
Nord-Oberligisten führen bis 30. April keine Vertragsgespräche

Die Vereine der Oberliga Nord haben sich auf ein gemeinsames Vorgehen in Folge der Coronakrise geeinigt. ...

Verteidiger kommt aus Halle
Crocodiles Hamburg verpflichten Vojtech Suchomer

​Die Crocodiles Hamburg können mit Vojtech Suchomer den ersten Neuzugang für die Saison 2020/21 verkünden. Der Verteidiger wechselt von den Saale Bulls Halle an die ...

Zugang aus Herne
Julius Bauermeister kehrt zum Krefelder EV zurück

​Mit Julius Bauermeister kann der Krefelder EV seinen ersten Neuzugang für die kommende Oberliga-Saison präsentieren, der zugleich ein Heimkehrer ist. ...

Kristian Hufsky Rookie der Saison 2019/20 – Santeri Ovaska erster Neuzugang
Hannover Indians melden erste Kaderveränderungen

​Die letzten Wochen der Hannover Indians waren gespickt mit Highlights, allerdings stellenweise nicht von der Sorte, die man sich wünscht. ...

Besonderes Lob für zwei Spieler
Der Herner EV bestätigt fünf Abgänge

​Nach der Vertragsverlängerung von Patrick Asselin, dem Top-Torjäger der abgelaufenen Saison in der Oberliga Nord, verkündet der Herner EV nun auch die ersten Abgäng...

Künftig ohne Importspiele
Krefelder EV meldet Abgänge aus seinem Oberliga-U23-Team

​Der Krefelder EV verzeichnet einige Abgänge aus seinem U-23-Team in der Oberliga. Unter anderem werden die beiden Importspieler Michael Jamieson und Jeremiah Luedtk...