Falken werden Dritter – Crocodiles Hamburg warten in Play-offsHarzer Falken

Falken werden Dritter – Crocodiles Hamburg warten in Play-offsFalken werden Dritter – Crocodiles Hamburg warten in Play-offs
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Vor der Partie stand bereits für beide Teams der Tabellenplatz und somit war es mehr oder weniger nur eine Pflichtübung mit Testspielcharakter. Die Falken reisten dazu auch nur mit einem Torwart (Tobias Bannach) sowie zehn Feldspielern mit Minimalbesetzung an. Bereits nach 33 Sekunden musste man den ersten Treffer verkraften. Die Falken fingen sich allerdings sofort wieder und fingen sich erst in der siebten Minute erneut einen Gegentreffer durch Stramkowski. Doch die Falken steckten nicht auf und konterten keine 30 Sekunden später durch Schwindt zum 1:2 bereits. In der 14. Spielminute sollten die Gastgeber dann die Führung aber wieder auf einen Zwei-Tore-Abstand herstellen durch Marsall.

Das zweite Drittel sollte für die Falken böse beginnen. Mit einem Doppelschlag in der 22. Spielminute durch Stramkowski stand es ganz schnell 5:1 für den Gastgeber. Doch die Falken zeigten wie schon einige Mal im Laufe der Saison ihre Comeback-Fähigkeiten und konnten durch Tore von Andrew Bailey, Lukas Brückner, Maximilian Bauer und Stefan Bilstein wieder auf 5:5 noch vor dem Ende des zweiten Drittels aufschließen.

Im letzten Drittel verließen die Falken dann etwas die Kräfte  und die Gastgeber konnten ihr starkes Offensivspiel noch einmal deutlich machen. Nach nur 15 Sekunden konnte man durch Arthur Lemmer bereits wieder die Führung zurückerkämpfen und diese dann bis Spielende sogar auf 8:5 durch zwei Powerplay-Tore ausbauen.

Die Falken beenden zwar mit einer Niederlage die Saison, können insgesamt aber sehr zufrieden sein. Mit einem dritten Tabellenplatz in Reichweite der beiden Hannoveraner Teams hätte vor der Saison sicherlich keiner erwartet. Man beendet die Hauptrunde als bestes Auswärtsteam der Oberliga und konnte bei 16 Spielen elf Siege einfahren. Auch die Offensive zeigte mit 167 Toren in 32 Spielen immer wieder ihre Durchschlagskraft, während die Abwehr gerade einmal 100 Tore zuließ.

In der ersten Play-off-Runde warten nun die Crocodiles Hamburg, die am Freitag deutlich mit 1:5 dem Hamburger SV unterlagen und somit die reguläre Saison auf dem sechsten Tabellenplatz beenden. Das erste Spiel des Viertelfinals der Oberliga-Nord-Play-offs findet am kommenden Freitag um 20 Uhr im Wurmbergstadion von Braunlage statt. Anschließend wechselt das Heimrecht solange bis ein Team vier Siege einfahren konnte. Spieltage sind jeweils am Freitag, Sonntag und Dienstag.

Tore: 1:0 (0:33) Anton Marsall (Petr Sulcik, Arthur Lemmer), 2:0 (6:16) Jens Stramkowski (Sebastian Pritykin, Eric Haiduk), 2:1 (6:44) Andreas Bippus (Michael Schwindt), 3:1 (13:38) Anton Marsall (Florian Brink, Petr Sulcik), 4:1 (21:19) Jens Stramkowski (Gregor Kubail, Eric Haiduk), 5:1 (21:43) Jens Stramkowski (Eric Haiduk, Gregor Kubail), 5:2 (22:29) Andrew Bailey (Michael Schwindt), 5:3 (23:10) Lukas Brückner (Michel Bauer), 5:4 (25:21) Maximilian Bauer, 5:5 (35:23) Stefan Bilstein (Michel Bauer), 6:5 (40:15) Arthur Lemmer (Gregor Kubail, Petr Sulcik), 7:5 (48:15) Petr Sulcik (Philip Labuhn, Florian Brink/5-4), 8:5 (50:39) Jens Stramkowski (Eric Haiduk, Klemens Kohlstrunk/5-4). Strafen: Rostock 4, Braunlage 4. Zuschauer: 932.

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

DEB wertet Play-off-Viertelfinalserie für den Herner EV
Saison für die Hannover Indians ist beendet

​Nach einer Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Hannover für die Hannover Indians muss auch die zweite Begegnung im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord zwi...

Tilburg Trappers machen es nach Pausenrückstand überdeutlich
Ausschließlich Heimsiege zum Viertelfinal-Auftakt in der Oberliga Nord

​Die jeweils ersten Spiele der Best-of-Three-Serien im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord brachten ausschließlich Heimsiege. Einschließlich des 5:0-Siegs des H...

Positiver Corona-Fall im Schnelltest
Play-off-Spiel der Hannover Indians fällt aus – 5:0-Wertung für Herne

​Schlechte Nachrichten für die Hannover Indians – und für den Ablauf der Play-offs in der Oberliga Nord. Das für den heutigen Freitag geplante erste Play-off-Spiel d...

Pre-Play-offs in der Oberliga Nord
Black Dragons Erfurt und Rostock Piranhas im Nord-Viertelfinale

​In den Pre-Play-offs der Oberliga Nord, die in diesem Jahr als Einzelspiel ausgetragen worden sind, sicherten sich die Black Dragons Erfurt und die Rostock Piranhas...

Ice Dragons in den Pre-Play-offs
Herforder EV zu Gast bei den Rostock Piranhas

​Do-or-die-Spiel – der Herforder EV trifft im Pre-Play-off-Spiel der Oberliga Nord auf die Rostock Piranhas. Den Ostseestädtern ist es dabei gelungen, in einem Oster...

Hernes Generalprobe gegen Scorpions geglückt
Oberliga Nord: Play-off-Paarungen stehen fest

​Jetzt hat die Oberliga Nord die Hauptrunde geschafft und die letzten Spiele hatten es noch einmal in sich. Rostock setzte sich im Spiel in Erfurt durch und damit au...

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 16.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne