Falken verlieren zweites Spiel in Hamburg mit 1:4Harzer Falken

Falken verlieren zweites Spiel in Hamburg mit 1:4Falken verlieren zweites Spiel in Hamburg mit 1:4
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im ersten Drittel tasteten die Teams sich gegenseitig ab, wobei die Falken etwas mehr Druck ausübten, jedoch wie die Crocodiles Hamburg nicht zum Tor kamen. Somit ging es torlos in die erste Pause.

Der bessere Start ins zweite Drittel gelang den Gastgebern aus der Hansestadt. Durch Michal Bezouska gingen die Crocodiles mit 1:0 in Führung. Doch die Falken zeigten wieder einmal, dass auch Rückstände sie nicht aufhalten können und konnten ihrerseits drei Minuten vor Ende des Drittels durch Tobias Schwab nach Vorarbeit von Andrew Bailey und Michael Schwindt zum 1:1 ausgleichen.

Somit sollte das letzte Drittel die Entscheidung bringen. Lange Zeit sah es auch hier erst so aus, als ob trotz Überlegenheit der Falken keine Tore fallen sollten. Doch dann fing nach gut sechs Minuten sich Michel Bauer und 79 Sekunden später auch noch Fabian Pyszynski eine kleine Strafe ein, wodurch die Falken eine doppelte Unterzahl zu überstehen hatten. Dieses gelang allerdings nicht und die Crocodiles konnten durch Stefan Gebauer mit 2:1 in Führung gehen. Diese Führung konnten die Falken dann nicht mehr drehen und kassierten vier Minuten vor dem Ende auch noch das 3:1 durch Jan Michalek. Direkt nach dem Spiel nach Falken Coach Bernd Wohlmann eine Auszeit und nahm 70 Sekunden vor dem Ende Falken Torwart Mario D’Antuono zugunsten eines weiteren Stürmers vom Eis. Dieses konnten die Gastgeber für ihren vierten Treffer durch Nikolai Varianov nutzen.

Durch den 4:1-Sieg für die Crocodiles Hamburg steht es in der Serie nun 1:1 und die Falken haben am kommenden Dienstag die Chance, die Serie wieder zu ihren Gunsten herumzureißen. Sicher ist durch die heutige Niederlage bereits das Heimspiel am kommenden Sonntag um 18 Uhr im Wurmbergstadion.

Tore: 1:0 (23:38) Michal Bezouska (Vitalij Blank, Stefan Gebauer), 1:1 (37:33) Tobias Schwab (Andrew Bailey, Michael Schwindt), 2:1 (47:53) Stefan Gebauer (Michal Bezouska, Jan Michalek/5-3), 3:1 (55:58) Jan Michalek (Stefan Gebauer, Michal Bezouska), 4:1 (59:07) Nikolai Varianov (Jan Michalek, Semjon Bär/ENG). Strafen: Hamburg 6, Braunlage 8. Zuschauer: 188.

Scorpions und Crocodiles müssen am Dienstag nachsitzen
Herner EV steht als erster Nord-Finalteilnehmer fest

​Auch wenn die Play-offs der Oberliga Nord eingedampft sind, sie sind wirklich spannend. Wer hätte gedacht, dass der Herner EV im Halbfinale den Nordtitelverteidiger...

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert
Thomas Zuravlev bleibt bei den Crcodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Thomas Zuravlev um ein Jahr verlängert. Der Stürmer kehrte 2019 zu den Crocodiles zurück und geht nun in seine fünfte S...

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

DEB wertet Play-off-Viertelfinalserie für den Herner EV
Saison für die Hannover Indians ist beendet

​Nach einer Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Hannover für die Hannover Indians muss auch die zweite Begegnung im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord zwi...

Tilburg Trappers machen es nach Pausenrückstand überdeutlich
Ausschließlich Heimsiege zum Viertelfinal-Auftakt in der Oberliga Nord

​Die jeweils ersten Spiele der Best-of-Three-Serien im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord brachten ausschließlich Heimsiege. Einschließlich des 5:0-Siegs des H...

Positiver Corona-Fall im Schnelltest
Play-off-Spiel der Hannover Indians fällt aus – 5:0-Wertung für Herne

​Schlechte Nachrichten für die Hannover Indians – und für den Ablauf der Play-offs in der Oberliga Nord. Das für den heutigen Freitag geplante erste Play-off-Spiel d...

Oberliga Nord Playoffs

Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
3 : 0
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
3 : 2
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg