Falken siegen beim Hamburger SV mit 5:3Harzer Falken

Falken siegen beim Hamburger SV mit 5:3Falken siegen beim Hamburger SV mit 5:3
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Es sollte nur 74 Sekunden dauern bis die Falken das erste Mal den im Hamburger Tor stehenden Kai Klimesch überwinden konnten. Nach Vorarbeit von Kapitän Erik Pipp und Christian Schock, konnte Andreas Bippus seinen zweiten Saisontreffer erzielen. Man merkte dem Team von Bernd Wohlmann, dass es den Sack hier schnellstmöglich zu machen wollte. Doch es sollte bis zur 13. Minute dauern ehe Tobias Schwab mit einem Doppelpack eine komfortable Führung hinlegen konnte. Besonderheit heute auch auf der Torwartposition der Falken. Erstmals kam Niklas Weikamp in dieser Saison von Beginn an zum Einsatz, da sowohl Mario D‘ Antuono als auch Tobias Bannach aus beruflichen Gründen nicht mit nach Hamburg reisen konnten. Die Falken schafften es aber nicht ihre drei Tore Führung in die erste Pause zu bringen, denn die Gastgeber konnten in der 17. Minute durch Pascal Heitmann wieder auf 1:3 herankommen.

Das zweite Drittel ging dann über lange Zeit besinnlicher zu. Erst in der 31. Spielminute musste Stefan Billstein eine Disziplinarstrafe wegen Unsportlichkeit einstecken, welches dem Spiel eine gewisse Würze wieder verlieh. Dieses konnte erneut Tobias Schwab nutzen in der 36. Spielminute und den alten Abstand wieder herstellen. Vor allem Niklas Weikamp im Tor der Falken zeigte eine sehr starke Leistung und musste insgesamt 48 Schüsse auf sein Tor aushalten. Mit diesem einen Treffer für die Falken ging es dann für beide Teams in die letzte Pause.

Den besseren Start ins letzte Drittel erwischten die Falken und Maximilian Bauer erzielte das 5:1, womit für viele das Spiel bereits gelaufen schien. Doch die Gastgeber aus der Hansestadt sollten fünf Minuten vor Spielende noch einmal durch Dominic Steck noch einmal auf 2:5 herankommen. HSV Trainer Andris Bartkevics zog nun sein letztes Mittel und nahm rund zwei Minuten vor Schluss seinen Keeper vom Eis. In dieser Überzahl sollte dann Robin Richter auch noch das 3:5 erzielen, jedoch waren zu diesem Zeitpunkt lediglich 47 Sekunden zu spielen, so dass am Ende die Falken erfolgreich als Sieger das Eis verlassen konnten.

Da auch die anderen ersten vier der Tabelle ihre Spiele für sich entscheiden konnten (Ausnahme Indians, Spielfrei) bleibt es für die Falken beim dritten Tabellenplatz und einer gelungenen Generalprobe gegen den eventuellen ersten Gegner in den Playoffs, welche in rund drei Wochen beginnen werden.

Tore: 0:1 (1:14) Andreas Bippus (Erik Pipp, Christian Schock), 0:2 (13:08) Tobias Schwab (Andrew Bailey, Robert Wittmann), 0:3 (15:26) Tobias Schwab (Andrew Bailey, Robert Wittmann), 1:3 (16:19) Pascal Heitmann (David Vycichlo, Marcel Schlode), 1:4 (35:36) Tobias Schwab (Andrew Bailey, Fabian Pyszynski), 1:5 (47:05) Maximilian Bauer (Semen Glusanok), 2:5 (55:36) Dominic Steck (Kristers Freibergs, Matthias Oertel), 3:5 (59:13) Robin Richter (Harold Matheson, David Vycichlo). Strafen: Hamburg 2, Braunlage 4+10. Zuschauer: 217.

Stürmer kam vor einem Jahr aus Duisburg
Max Schaludek bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Max Schaludek um ein Jahr bis 2022 verlängert. Der Stürmer wechselte im vergangenen Sommer aus Duisburg in die Hansesta...

Deutlicher Sieg im dritten Spiel gegen Crocodiles
Hannover Scorpions erreichen Nord-Finale gegen Herne

​Das war schon eine recht eindrucksvolle Demonstration des Meister der Oberliga Nord gegen seinen Hamburger Herausforderer. Die Crocodiles gaben kämpferisch alles, m...

Scorpions und Crocodiles müssen am Dienstag nachsitzen
Herner EV steht als erster Nord-Finalteilnehmer fest

​Auch wenn die Play-offs der Oberliga Nord eingedampft sind, sie sind wirklich spannend. Wer hätte gedacht, dass der Herner EV im Halbfinale den Nordtitelverteidiger...

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert
Thomas Zuravlev bleibt bei den Crcodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Thomas Zuravlev um ein Jahr verlängert. Der Stürmer kehrte 2019 zu den Crocodiles zurück und geht nun in seine fünfte S...

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

DEB wertet Play-off-Viertelfinalserie für den Herner EV
Saison für die Hannover Indians ist beendet

​Nach einer Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Hannover für die Hannover Indians muss auch die zweite Begegnung im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord zwi...

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 23.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 25.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 27.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne