Falken siegen auswärts beim Hamburger SVHarzer Falken

Falken siegen auswärts beim Hamburger SVFalken siegen auswärts beim Hamburger SV
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Neben den Langzeitverletzten musste Wohlmann dabei auch auf Christian Schock und den gesperrten Erik Pipp verzichten. Die Falken fanden gut ins Spiel und konnten bereits nach zehn Sekunden einen ersten Warnschuss an den Keeper der Hamburger abfeuern. Auch in den darauf folgenden Minuten blieben die Falken offensiv stark vorm Tor, hatten allerdings kein Glück beim Abschluss. Auch die Gastgeber konnten in der zweiten Hälfte des ersten Drittels ihre ersten Chancen erspielen, blieben allerdings auch ohne Tor. 28 Sekunden vor Ende des Drittels mussten die Falken dann die erste Strafe gegen den Neuzugang Florian Böhm hinnehmen, der wegen Haltens eine zwei Minuten Strafe bekam.

In der Pause fand Trainer Bernd Wohlmann scheinbar die richtigen Worte, denn mit der ersten Chance für die Falken nach nicht einmal drei Minuten konnte Christian Wittmann nach Vorbereitung von Stefan Bilstein und Michael Fichtl den Führungstreffer erzielen. Die Falken blieben auch nach dem Tor am Puck und ließen die Gastgeber kaum ihr Spiel aufziehen. Das nächste Tor sollte dann wieder auf Seite der Falken fallen. Nach einer Strafe gegen die Hamburger, konnte Christian Wittmann nach gut elf Minuten seinen zweiten Treffer in Überzahl erzielen. Doch diese beiden Treffer sollten noch nicht alles in einem starken Mittelabschnitt der Falken sein. 25 Sekunden vor Schluss sollte dann auch Robert Wittmann zu seinem Tor kommen.

Das letzte Drittel sollte so anfangen, wie das zweite Drittel endete und zwar mit einem Tor für die Harzer Falken. Nach gut drei Minuten konnte Tobias Schwab die Führung der Falken auf 4:0 ausbauen und die Gastgeber aus der Hansestadt schafften es nun kaum noch gefährlich vor das Tor von Tobias Bannach zu kommen, welcher heute im Tor der Harzer Falken stand. Keine fünf Minuten später sollte dann auch Andrew Bailey zu seinem Treffer durch ein Tor in Unterzahl kommen und damit die 5:0 Führung für die Falken sichern. Nun ging es Schlag auf Schlag in Stellingen, denn keine zwei Minuten später konnte Fabian Pyszynski seinen Treffer aufs Eis bringen und somit machten die Falken das halbe Duzend voll machen. Kurz danach nahmen die Gastgeber ihre erste Auszeit, um das Spiel noch einmal in die andere Richtung drehen zu können. Zwar konnten die Gastgeber ihre Abwehr nun etwas stabilisieren, allerdings spielten die Falken auch nicht mehr mit aller Gewalt nach vorne. Trotzdem konnte Florian Böhm mit seinem dritten Treffer für die Falken das 7:0 erzielen.

Der Hamburger SV musste kurz vor Ende des Drittels dann sich auch noch von Sebastian Pigache verabschieden, der wegen unsportlichem Verhalten eine Disziplinarstrafe erhielt. Nun kamen zwar die Gastgeber noch einige Male vors Tor der Falken und schossen Tobias Bannach regelrecht heiß, konnten ihn jedoch nicht überwinden und so blieben die Gastgeber auch bis zur Schlusssirene torlos.

Mit fünf von möglichen sechs Punkten beenden die Falken damit das Wochenende sehr erfolgreich und verbleiben auf dem zweiten Tabellenplatz der Oberliga Nord. Am kommenden Freitag empfängt man dann bereits das nächste Hamburger Team und zwar die Hamburg Crocodiles zum Heimspiel um 20 Uhr im Wurmbergstadion.

Tore: 0:1 (22:14) Christian Wittmann (Bilstein , Fichtl), 0:2 (30:19) Christian Wittmann (R. Wittmann,. Bauer), 0:3 (39:35) Robert Wittmann (Bilstein, C. Wittmann), 0:4 (42:51) Schwab (Glusanok), 0:5 (47:18) Bailey (Böhm, Schwindt), 0:6 (48:48) Pyszynski (Fichtl, R. Wittmann), 0:7 (54:49) Böhm (Schwab). Strafen: Hamburg 8+10, Braunlage 12.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Früherer Starspieler und Ex-Coach kehrt zurück
Greg Thomson wird Nachwuchskoordinator beim EC Hannover

​Der EC Hannover Indians e.V. bastelt weiter an der Zukunft des Stammvereins. Den Verantwortlichen des ECH e.V. ist es gelungen, mit Greg Thomson eine Pferdeturm-Leg...

Auftakt am 22. September
Oberliga Nord beginnt mit Westderby

​Endlich wieder Eishockey. Für den Fan, der im Augenblick bei tropischen Temperaturen brav vor sich hin schwitzt, ein Lichtblick. Nachdem in den letzten drei Monaten...

Duisburger kommt über Düsseldorf und Krefeld
Nick Kardas schließt sich der EG Diez-Limburg an

​Ein Duisburger Junge, der über Düsseldorf und Krefeld in das beschauliche Diez und Limburg kommt. Nick Kardas wird eine Rakete und wechselt von Krefeld an die Lahn....

Publikumsliebling bleibt
Icefighters Leipzig gehen mit Ian Farrell in Runde fünf

​Ein Dauerbrenner bleibt: Ian Farrell spielt weiterhin für die Icefighters Leipzig. ...

Finne kommt aus Zell am See
Juuso Rajala schließt sich den Crocodiles Hamburg an

​Die Crocodiles Hamburg haben auch die dritte Kontingentstelle besetzt und mit Juuso Rajala einen finnischen Stürmer verpflichtet. Der 33-Jährige wechselt aus Zell a...

Weitere DEL2-Erfahrung
Icefighters Leipzig verpflichten Verteidiger Niklas Heyer

​Der nächste Neue ist wieder einer für die Abteilung Defensive: Von den Eispiraten Crimmitschau aus der DEL2 wechselt Niklas Heyer zu den EXA Icefighters Leipzig. ...

Zweite Saison bei den Rockets
Noureddine Bettahar bleibt der EG Diez-Limburg treu

​In der vergangenen Saison wechselte der erfahrene DEL2-Spieler Noureddine Bettahar vom EC Bad Nauheim zur EG Diez-Limburg – und auch in der kommenden Spielzeit geht...

Kader komplett
Hannover Indians verstärken sich mit Elvijs Biezais

​Vom Herforder EV wechselt der lettische Stürmer Elvijs Biezais zu den EC Hannover Indians. ...

AufstiegsplayOffs zur DEL2