Falken kassieren erste Heimspielniederlage Harzer Falken

Falken kassieren erste Heimspielniederlage Falken kassieren erste Heimspielniederlage
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Vor 609 Zuschauern im Wurmbergstadion von Braunlage zeigte sich von Beginn an, dass beide Teams auf Augenhöhe um jeden Puck kämpften. Den etwas besseren Start erwischten allerdings die Gäste, welche in der sechsten Spielminute durch Milan Vanek nach Vorbereitung von Anton Gluchich und Werner Hartmann in Führung gehen konnten. Die Falken zeigten allerdings direkt eine erste Reaktion und konnten gut eineinhalb Minuten später durch Michael Schwindt bereits ausgleichen. Die Partie wurde allerdings im Mittelabschnitt des ersten Drittels durch viele Strafen immer wieder zerhackt und so gelang den Gästen in einer doppelten Überzahl nach Strafen gegen Erik Pipp (Behinderung) und Michael Fichtl (Halten) in der 14. Spielminute die erneute Führung durch Matthias Kohl. Diese Führung konnten die Gäste bis in die erste Pause retten, während das Schiedsrichtergespann auf dem Eis immer mehr den Unmut der Fans zu spüren bekam.

Das zweite Drittel sollten die Falken eindeutig für sich entscheiden. Die Falken erhöhten den Druck und erspielten sich einige schöne Chancen, konnten die ersten allerdings nicht nutzen und so lief man in der ersten Hälfte des mittleren Drittels weiterhin dem Rückstand hinterher. Nach vielen Strafen konnten die Falken erst in der 36. Spielminute nach einer Strafe gegen die GEC Ritter in Überzahl durch Tobias Schwab den Ausgleich erzielen. Hochmotiviert durch den Ausgleichstreffer hielten die Falken den Druck aufrecht und spielten sich immer wieder vors Gästetor, wo jedoch Gästekeeper Marek Hanisz jegliche Schüsse der Falken abwehrte. Erst kurz vor Ende des Drittels wurde das Bemühen des Teams von Bernd Wohlmann durch das Tor von Andre Niemeyer belohnt. Mit dieser Führung für die Falken ging es für die Teams zum letzten Mal in die Kabine.

Im letzten Drittel verschliefen die Falken den Start völlig und die Gäste aus Nordhorn konnten innerhalb von nur 67 Sekunden durch Tore von Anton Gluchich und Sascha Schophuis den Rückstand in eine Führung umwandeln. Somit rannten die Falken nach kurzer Zeit bereits wieder einem Rückstand hinterher und wurden dabei allerdings immer wieder durch Strafen zurückgeworfen und konnten so ihr Offensivspiel nicht richtig aufziehen. Kurz vor Ende der Spielzeit kamen die Falken durch eine Strafe gegen Werner Hartmann, der für einen Check gegen Lukas Brückner eine zwei Minuten Strafe bekam, noch einmal in Überzahl. Lukas Brückner verletzte sich bei diesem Check schwer. Eine Diagnose stand zu Spielende noch aus.

Falken-Trainer Wohlmann nahm daraufhin Keeper Mario D’Antuono vom Eis für einen weiteren Feldspieler. Diese doppelte Überzahl konnten die Falken allerdings nicht mehr nutzen. Sekunden vor Schluss hatten die Gäste sogar noch das 5:3 auf dem Schläger, jedoch war der Spieler auf dem Weg zum Tor zu langsam, so dass die Schlusssirene ertönte bevor der Puck über der Linie war.

Für die Falken geht es am kommenden Sonntagabend um 19 Uhr zu den ESC Wedemark Scorpions, die am Freitag überraschenderweise den Hamburger SV auswärts mit 5:1 schlagen konnten.

Vorbereitungsspiel gegen die Harzer Falken am Freitag
Herforder EV erneut ohne Fans

​Auf die Herforder Ice Dragons wartet am Freitag um 20.30 Uhr das nächste Geisterspiel in der Eishalle „Im Kleinen Felde“. Wenn der Nord-Regionalligist EC Harzer Fal...

Ein Deutscher Meister für den HEV
Richard Mueller kommt nach Herne

​Dreimal Deutscher Meister, einmal Meister der DEL2, Top-Torschütze der DEL2 und Topscorer der DEL2 – das ist die Vita von Richard Mueller. Der Stürmer streift sich ...

HEV verliert mit 2:3
Knappe Niederlage der Herforder Ice Dragons in Essen

​Der Herforder EV hat sein viertes Vorbereitungsspiel bei den Moskitos Essen aus der Regionalliga West mit 2:3 (1:0, 0:3, 1:0) verloren und offenbarte besonders im M...

Zuletzt beim polnischen Erstligisten Zaglebie Sosnowiec
Hamburg Crocodiles verpflichten Adam Domogala

Die Crocodiles haben noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und mit Adam Domogala einen polnischen Nationalspieler verpflichtet. Der Stürmer wechselt vom pol...

Victor Knaub verstärkt Scorpions

Gut zwei Wochen vor dem Start in die neue Saison können die Hannover Scorpions mit der Verpflichtung von Victor Knaub eine weitere wichtige Position im Kader besetze...

Alte Verbindungen sorgen für Neuzugang in Leipzig
Connor Hannon besetzt die zweite Kontingentstelle der IceFighters

Die IceFighters Leipzig haben nun auch Ihre zweite Kontingentstelle besetzt. Der neue im Team ist der 25-jährige Verteidiger Connor Hannon mit irisch/ amerikanischem...

Standortbestimmung für die Rockets
EG Diez-Limburg testen am Wochenende gegen Höchstadt

Dieses Duell wird zu einer echten Standortbestimmung: Die EG Diez-Limburg testet am Wochenende im Doppelpack den Süd-Oberligisten Höchstadt Alligators. ...

Drei Spieler scheiden aus
Herforder EV: Gehring, Linnenbrügger und Rempel nicht im Oberligakader

Belastung zu groß – der Herforder Eishockey Verein muss die kommende Oberligasaison ohne die drei Spieler Kris Gehring, Jan-Niklas Linnenbrügger und Kevin Rempel pla...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 06.11.2020
Krefelder EV Krefeld
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Hannover Indians Indians
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Herforder EV Herford
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Sonntag 08.11.2020
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Krefelder EV Krefeld
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Herforder EV Herford
Herner EV Herne
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Hannover Indians Indians