Falken haben den besseren DurchblickEC Harzer Falken

Falken haben den besseren DurchblickFalken haben den besseren Durchblick
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zum Zeitpunkt des Abbruchs führten die Falken durchaus verdient mit 3:1 (2:1, 1:0). Die rund 300 Zuschauer bekamen zumindest zwei Drittel lang eine für die Verhältnisse temporeiche Partie geboten. Die Akademiker aus der Bundeshauptstadt waren in Unterzahl in Führung gegangen. Dave Simon hatte sich den Puck an der eigenen blauen Linie geholt und zog alleine davon (4.).

Als die Berliner gerade wieder komplett waren, markierte Andre Niemeyer den 1:1-Ausgleich (5.). Auch die 2:1-Führung ging auf das Konto der starken zweiten Falken-Reihe. Tobias Schwab setzte sich auf der rechten Seite durch und versenkte satt in den Winkel (18.).

Im zweiten Durchgang ergaben sich auf beiden Seiten beste Chancen. Während die Berliner nur den Pfosten trafen (25.), wurde auf der Gegenseite Andrew Bailey stark freigespielt. Mit einem glänzenden Reflex verhinderte FASS-Keeper Dominik Gräubig den dritten Gegentreffer (29.).

Mit einem Solo besorgte Stefan Bilstein das 3:1 (34.), damit hatte auch der dritte Stürmer der zweiten Angriffsformation seinen Treffer erzielt. Im Tor der Akademiker stand zu diesem Zeitpunkt bereits Philipp Lücke, der ab der 30. Minute von Gräubig übernommen hatte. Bis zum Drittelende blieb es beim 3:1 für die Falken, ehe das vorzeitige Ende folgte.

Am Sonntag bietet sich in Berlin die Chance auf die volle Spieldauer, das Rückspiel findet ab 16 Uhr im Wellblechpalast statt. Zum nächsten Heimspiel erwarten die Falken am Sonntag, 28. September, im Nordost-Pokal die Icefighters Leipzig.

Tore: 0:1 (3:50) Simon (Gries/4-5), 1:1 (4:51) Niemeyer (Bilstein, Schwab), 2:1 (17:47) Schwab (Bilstein, Niemeyer), 3:1 (33:24) Bilstein (Schwindt, Raknic). Strafen: Braunlage 4, Berlin 4. Zuschauer: 280.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Ice Dragons präsentieren sechsten Neuzugang
Dominik Patocka wechselt aus Lindau zum Herforder EV

​Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder EV präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Dominik Patocka wechselt vom Süd-Oberligi...

Sebastian Moberg verstärkt die Farmsener
Crocodiles Hamburg verpflichten finnischen Verteidiger

​Die Crocodiles Hamburg haben die zweite von drei Kontingentstellen mit Sebastian Moberg besetzt. Der Verteidiger wechselt vom Herner EV zu den Elbstädtern und unter...

Zuletzt in Selb und Bad Tölz
Pascal Aquin wechselt zu den Hannover Scorpions

​Der 1,88 Meter große und 91 Kilogramm schwere Außenstürmer Pascal Aquin schließt sich dem Oberligisten Hannover Scorpions....

Becker und Elten bleiben
Kooperation zwischen Herner EV und Iserlohn Roosters verlängert

​Der Herner EV und die Iserlohn Roosters werden auch in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Goalie Finn Becker und Abwehrspieler Nils Elten bleiben am Gysenberg und...

Kanadier kommt aus 2. französischer Liga
Vier Neue für die Rostock Piranhas

​Die Rostock Piranhas haben auf dem vereinseigenen Sommerfest am Samstagnachmittag vor mehreren Hundert Fans die ersten Neuverpflichtungen vorgestellt. ...

Pascal Pinsack kommt aus Schwenningen
19-jähriges Talent wechselt zu den Hammer Eisbären

​Der erst 19-jährige Pascal Pinsack wechselt aus der U20-Mannschaft des Schwenninger ERC zu den Hammer Eisbären an den Maxipark. ...

Youngster kommt aus Düsseldorf
Herner EV verpflichtet Niklas Hane

​Niklas Hane wird in der kommenden Spielzeit für den Herner EV auf dem Eis stehen. Der junge Verteidiger war in der letzten Saison für die Düsseldorfer EG in der DNL...

Dritter Kontingentspieler verlängert
Michal Spacek bleibt bei den Hammer Eisbären

​Michal Spacek bleibt zwei weitere Jahre und geht somit seine sechste Saison in Folge im Trikot der Hammer Eisbären. ...

AufstiegsplayOffs zur DEL2