Falken empfangen Rostock und auswärts nach HamburgHarzer Falken

Falken empfangen Rostock und auswärts nach HamburgFalken empfangen Rostock und auswärts nach Hamburg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Gäste von der Ostsee stehen in der Tabelle der Oberliga Nord gerade einmal drei Punkte hinter den Falken und könnten mit einem Sieg vorbeiziehen. Am letzten Wochenende konnte man sich in einer engen Partie bei den Crocodiles Hamburg nach Overtime durchsetzen und zu Hause die Wedemark Scorpions mit 12:1 debütieren. Die Mannschaft von Trainer Sergej Hatkevich hofft dabei natürlich ihre Siegesserie fortsetzen zu können und weiter an der Tabellenspitze zu verweilen.

Die Falken konnten vor heimischen Publikum lediglich bei der Partie gegen Timmendorfer Strand und dem Hamburger SV spielerisch überzeugen. Wenn die Falken nun an der Tabellenspitze bleiben wollen, müssen Sie vor allem offensiv im Vergleich zur letzten Partie vor Rekordpublikum gegen die Hannover Indians nachlegen.

Verzichten muss Falken-Trainer Bernd Wohlmann dabei allerdings weiterhin auf die Langzeitverletzten Brückner und Tommy Raknic. Außerdem hofft man nach dem Zuschauerrekord gegen die Hannover Indians wenigstens wieder rund 800 Zuschauer an den Wurmberg locken zu können. Beginn der Partie am Freitag ist um 20:00 Uhr im Wurmbergstadion von Braunlage.

Nach der Partie gegen Rostock geht es für die Falken am kommenden Sonntag dann in die Hansestadt nach Hamburg. Dort wartet in Stellingen der Hamburger SV. Beim ersten Aufeinandertreffen in dieser Saison konnten sich die Falken in einem Herzschlagfinale erst im letzten Drittel durchsetzen. Die Hansestädter befinden sich auf dem fünften Tabellenplatz, haben allerdings bereits sieben Punkte Rückstand auf die Falken. Vor allem zu Saisonbeginn setzten die Hamburger ein Zeichen in dem man zu Hause sowohl die Hannover Indians als auch die Hannover Scorpions besiegen konnte.

Beginn der Partie im Eisstadion Stellingen ist um 18.30 Uhr. Karten gibt es in ausreichender Zahl an der Abendkasse.

Fünfte und sechste Saison am Gysenberg
Marcus Marsall stürmt weitere zwei Jahre für den Herner EV

​Der Herner EV hat auch den Vertrag mit Marcus Marsall um zwei weitere Jahre verlängert. Der Leistungsträger und Vize-Kapitän geht damit bereits in seine fünfte und ...

Der nächste Abgang steht fest
Icefighters Leipzig: Patrick Fischer beendet Eishockeykarriere

​Ein weiterer langjähriger Spieler der Icefighters Leipzig kündigt das Ende seiner aktiven Laufbahn an. Patrick Fischer stand in 319 Pflichtspielen im Trikot des Obe...

Neuzugang von den Dresdner Eislöwen
Transfer-Coup: Rostock Piranhas holen Kevin Lavallée

​Mit der Verpflichtung von Kevin Lavallée ist den Rostock Piranhas ein Transfer-Coup gelungen. ...

Neuzugang von den Hammer Eisbären
Tom Lorer wird ein Herforder Ice Dragon

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Tom Lorer den zweiten Neuzugang für die kommende Saison. Der 20-Jährige wechselt vom Westfalenkonkurrenten Hamme...

Sven Gerike wird Geschäftsführer
EXA Icefighters Leipzig starten als GmbH in eine neue Ära

​Am 5. Oktober 2020 wurde es bereits verkündet: Neue Gesellschafter und optimierte Strukturen sollen die EXA Icefighters Leipzig in die Zukunft führen. Aus der IceFi...

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Interview vor Spiel vier im Oberliga-Finale
Scorpions-Trainer Tobias Stolikowski: „Zwei Teams auf Augenhöhe“

​Die Hannover Scorpions führen in einer bisher dramatischen Finalserie um die deutsche Oberligameisterschaft gegen den Südmeister, die Selber Wölfe, mit 2:1 Siegen. ...

Oberliga Nord Playoffs