Falken besiegen Timmendorf nach hart umkämpften SpielEC Harzer Falken

Falken besiegen Timmendorf nach hart umkämpften SpielFalken besiegen Timmendorf nach hart umkämpften Spiel
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nachdem die Tür repariert worden war, konnte man gegen 20.30 Uhr die Partie beginnen. Anfangs tat sich der Tabellenführer der Oberliga Nord gegen die tiefstehenden Gäste von der Ostsee schwer und so zerlief sich das Spiel in der ersten Hälfte zwischen den Dritteln. Beide Teams spielten hart, aber keineswegs unfair, so dass lediglich eine Strafzeit auf Seiten der Gäste im ersten Drittel zu verbuchen war.

Mit einem gerechten torlosen Unentschieden ging es dann für beide Teams in die erste Pause. Das Team von Coach Bernd Wohlmann fand im zweiten Drittel etwas besser ins Spiel und konnte die ersten Chancen für sich ausspielen. So war es nach nur drei Minuten bereits so weit, dass Andrew Bailey nach Vorarbeit von Erik Pipp und Michael Schwindt zur verdienten Führung für die Hausherren einnetzen konnte. Doch statt nun das Spiel zu machen, taten sich die Falken weiterhin schwer, denn die Gäste änderten nichts an ihrer Taktik und so sollte es mit einer knappen Führung in die letzte Pause gehen.

Das letzte Drittel sollte dann endgültig die Entscheidung bringen. Durch ein schnelles Tor nach nur einer Minute und 46 Sekunden durch Michel Bauer bauten die Falken ihre Führung auf 2:0 aus und hatten somit alles in einer Hand. Die Gäste waren natürlich nun gezwungen ebenfalls das Spiel zu machen, woraus sich größere Räume bildeten. Diese konnte dann in der 56. Spielminute Christian Schock zur 3:0-Führung nutzen. Nun ging es Schlag auf Schlag und genau zwei Minuten später konnte Kapitän Erik Pipp nach einem Fehler der Gäste allein aufs leere Tor in Unterzahl zulaufen und so die Weichen endgültig auf Sieg stellen. Drei Sekunden vor Schluss durfte sich dann auch Christian Wittmann noch in die Torschützenliste mit dem Endstand von 5:0 eintragen. Die EC Harzer Falken verteidigen mit diesem Heimsieg die Tabellenführung der Oberliga Nord vor Hannover Scorpions und Indians.

Auch das Trainerteam zeigte sich durchaus zufrieden. Co-Trainer Jörg Horlacher nach dem Spiel: „Es war eine konzentrierte Leistung des Teams. Wenn ein Gegner so tief hinten drin steht, können die Fans halt nicht immer viele Tore erwarten“

Für das Team von Bernd Wohlmann heißt es nun alle Kräfte nach diesem harten Spiel zu regenerieren, denn am Sonntag wartet ein nicht einfacheres Auswärtsspiel bei den Crocodiles Hamburg. Beginn der Partie im Eisland-Farmsen ist um 19.00 Uhr. Karten gibt es in ausreichender Zahl an der Abendkasse.

Tore: 1:0 (23:36) Andrew Bailey (Erik Pipp, Michael Schwindt), 2:0 (41:46) Michael Bauer (Tobias Schwab, Stefan Bilstein), 3:0 (55:32) Christian Schock (Erik Pipp, Andrew Bailey), 4:0 (57:32) Erik Pipp (4-5/ENG), 5:0 (59:57) Christian Wittmann (Robert Wittmann, Michael Schwindt). Strafen: Braunlage 6, Timmendorf 8. Zuschauer: 846.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Sturmtalent aus Deggendorf verstärkt den REC
Daniel Schröpfer wechselt zu den Rostock Piranhas

​Mit Daniel Schröpfer wechselt ein spannendes Nachwuchstalent aus der Oberliga Süd in den hohen Norden. Der 21-Jährige absolvierte trotz seines jungen Alters bereits...

Victor Östling kommt aus Hamburg
Icefighters Leipzig besetzten dritten Kontingentstelle

​Das Team der EXA Icefighters Leipzig ist komplett. Die dritte Kontingentstelle wird mit Victor Östling besetzt....

Früherer Starspieler und Ex-Coach kehrt zurück
Greg Thomson wird Nachwuchskoordinator beim EC Hannover

​Der EC Hannover Indians e.V. bastelt weiter an der Zukunft des Stammvereins. Den Verantwortlichen des ECH e.V. ist es gelungen, mit Greg Thomson eine Pferdeturm-Leg...

Auftakt am 22. September
Oberliga Nord beginnt mit Westderby

​Endlich wieder Eishockey. Für den Fan, der im Augenblick bei tropischen Temperaturen brav vor sich hin schwitzt, ein Lichtblick. Nachdem in den letzten drei Monaten...

Duisburger kommt über Düsseldorf und Krefeld
Nick Kardas schließt sich der EG Diez-Limburg an

​Ein Duisburger Junge, der über Düsseldorf und Krefeld in das beschauliche Diez und Limburg kommt. Nick Kardas wird eine Rakete und wechselt von Krefeld an die Lahn....

Publikumsliebling bleibt
Icefighters Leipzig gehen mit Ian Farrell in Runde fünf

​Ein Dauerbrenner bleibt: Ian Farrell spielt weiterhin für die Icefighters Leipzig. ...

Finne kommt aus Zell am See
Juuso Rajala schließt sich den Crocodiles Hamburg an

​Die Crocodiles Hamburg haben auch die dritte Kontingentstelle besetzt und mit Juuso Rajala einen finnischen Stürmer verpflichtet. Der 33-Jährige wechselt aus Zell a...

Weitere DEL2-Erfahrung
Icefighters Leipzig verpflichten Verteidiger Niklas Heyer

​Der nächste Neue ist wieder einer für die Abteilung Defensive: Von den Eispiraten Crimmitschau aus der DEL2 wechselt Niklas Heyer zu den EXA Icefighters Leipzig. ...

AufstiegsplayOffs zur DEL2