Falken besiegen Timmendorf nach hart umkämpften SpielEC Harzer Falken

Falken besiegen Timmendorf nach hart umkämpften SpielFalken besiegen Timmendorf nach hart umkämpften Spiel
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nachdem die Tür repariert worden war, konnte man gegen 20.30 Uhr die Partie beginnen. Anfangs tat sich der Tabellenführer der Oberliga Nord gegen die tiefstehenden Gäste von der Ostsee schwer und so zerlief sich das Spiel in der ersten Hälfte zwischen den Dritteln. Beide Teams spielten hart, aber keineswegs unfair, so dass lediglich eine Strafzeit auf Seiten der Gäste im ersten Drittel zu verbuchen war.

Mit einem gerechten torlosen Unentschieden ging es dann für beide Teams in die erste Pause. Das Team von Coach Bernd Wohlmann fand im zweiten Drittel etwas besser ins Spiel und konnte die ersten Chancen für sich ausspielen. So war es nach nur drei Minuten bereits so weit, dass Andrew Bailey nach Vorarbeit von Erik Pipp und Michael Schwindt zur verdienten Führung für die Hausherren einnetzen konnte. Doch statt nun das Spiel zu machen, taten sich die Falken weiterhin schwer, denn die Gäste änderten nichts an ihrer Taktik und so sollte es mit einer knappen Führung in die letzte Pause gehen.

Das letzte Drittel sollte dann endgültig die Entscheidung bringen. Durch ein schnelles Tor nach nur einer Minute und 46 Sekunden durch Michel Bauer bauten die Falken ihre Führung auf 2:0 aus und hatten somit alles in einer Hand. Die Gäste waren natürlich nun gezwungen ebenfalls das Spiel zu machen, woraus sich größere Räume bildeten. Diese konnte dann in der 56. Spielminute Christian Schock zur 3:0-Führung nutzen. Nun ging es Schlag auf Schlag und genau zwei Minuten später konnte Kapitän Erik Pipp nach einem Fehler der Gäste allein aufs leere Tor in Unterzahl zulaufen und so die Weichen endgültig auf Sieg stellen. Drei Sekunden vor Schluss durfte sich dann auch Christian Wittmann noch in die Torschützenliste mit dem Endstand von 5:0 eintragen. Die EC Harzer Falken verteidigen mit diesem Heimsieg die Tabellenführung der Oberliga Nord vor Hannover Scorpions und Indians.

Auch das Trainerteam zeigte sich durchaus zufrieden. Co-Trainer Jörg Horlacher nach dem Spiel: „Es war eine konzentrierte Leistung des Teams. Wenn ein Gegner so tief hinten drin steht, können die Fans halt nicht immer viele Tore erwarten“

Für das Team von Bernd Wohlmann heißt es nun alle Kräfte nach diesem harten Spiel zu regenerieren, denn am Sonntag wartet ein nicht einfacheres Auswärtsspiel bei den Crocodiles Hamburg. Beginn der Partie im Eisland-Farmsen ist um 19.00 Uhr. Karten gibt es in ausreichender Zahl an der Abendkasse.

Tore: 1:0 (23:36) Andrew Bailey (Erik Pipp, Michael Schwindt), 2:0 (41:46) Michael Bauer (Tobias Schwab, Stefan Bilstein), 3:0 (55:32) Christian Schock (Erik Pipp, Andrew Bailey), 4:0 (57:32) Erik Pipp (4-5/ENG), 5:0 (59:57) Christian Wittmann (Robert Wittmann, Michael Schwindt). Strafen: Braunlage 6, Timmendorf 8. Zuschauer: 846.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Klarer Erfolg von Erfurt
Herner EV schafft Break in Leipzig

​Die Überraschungen reißen in der Oberliga Nord nicht ab. Die Herne Miners sind schon länger als Play-off-Spezialisten bekannt und auch in dieser Saison scheinen sie...

Indians wehren Halle ab und bleiben auf vier
Tilburg Trappers bleiben trotz Niederlage auf Rang zwei

​Im Gegensatz zum Süden war es in der Oberliga Nord noch einmal richtig spannend. Während Nordmeister Hannover Scorpions zwar kämpfen musste, aber der Platz an der S...

Vizemeistertitel wird erst am Sonntag entschieden
Hannover Scorpions mit zehn Punkten Vorsprung Nordmeister

​Vor der guten Kulisse von über 1.600 Zuschauern bezwangen die Hannover Scorpions im Spitzenspiel der Oberliga Nord die Saale Bulls Halle, wurden damit endgültig Nor...

43. Spieltag der Oberliga Nord
Entscheidungen in der Oberliga Nord: Playoff-Qualifikationen absehbar, Indians und Eisbären im Aufwind

...

Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...

Kampf um Platz vier wird immer dramatischer - Herford will Vorletzter werden
Rostock Piranhas überraschen die Scorpions und kommen Herne nahe

​Auch wenn die Niederlage überraschte. Die Hannover Scorpions haben die Meisterschaft in der Oberliga Nord trotz der Niederlage in Rostock im Sack und können sich in...

Erfurts Talfahrt setzt sich fort – Duisburg stoppt Rostock
Saale Bulls Halle besiegen Essen im Topspiel

​Auch wenn nicht allzu viele Tore fielen, spannend war es in der Oberliga Nord allemal. Im Topspiel setzten sich die Saale Bulls Halle gegen die Moskitos Essen durch...

Oberliga Nord Hauptrunde