Falken besiegen Rostock Piranhas nach VerlängerungHarzer Falken

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Doch im ersten Drittel sollte Böhm vor 535 Zuschauern noch nicht die glänzende Rolle spielen, sondern Erik Pipp und Michael Schwindt. Diese beiden sollten die 1:0- und 2:1-Führung jeweils vorbereiten. Nach gerade einmal 78 Sekunden schepperte es im Rostocker Tor das erste Mal als Maximilian Bauer zum 1:0 einnetze.

Doch die Rostocker sollten ebenfalls schnell ins Spiel kommen und konnten in der neunten Spielminute in Unterzahl durch Igor Bacek den Ausgleich erzielen. Die Falken fanden aber wie so oft in dieser Saison umgehend die richtigen Antworten und konnten durch Andrew Bailey in nach Pässen von Pipp und Schwindt wieder mit 2:1 in Führung gehen. Mit dieser knappen Führung für die Gastgeber ging es dann auch in die erste Drittelpause.

Im zweiten Drittel konnte dann der Neuzugang Florian Böhm das erste Mal auftrumpfen. Nach einem schönen Konter und einem tollen Pass von Semen Glusanok umfuhr Böhm den Rostocker Keeper und netzte zur 3:1-Führung ein.

Die Falken ließen nicht nach und konnten in der 33. Spielminute sogar noch auf 4:1 nachlegen, nach einem schönen Solo durch den stark spielenden Andrew Bailey. Vier Minuten vor Ende des mittleren Abschnitts konnten die Gäste durch Jens Stramkowski allerdings noch auf 4:2 verkürzen. Im Anschluss an dieses Tor kam es zu Tumulten auf dem Eis, wobei Erik Pipp eine große Strafe und zusätzlich eine Disziplinarstrafe erhielt. Andrew Bailey und der Rostocker Anton Marsall mussten zeitgleich für zwei Minuten vom Eis. Dadurch konnten die Rostocker fünf Minuten in Überzahl spielen, konnten dieses aber bis zum Drittelende nicht in Tore ummünzen, da man selbst eine Minute vor Schluss noch einen Spieler an die Strafbank verlor und somit wieder Gleichstand auf dem Eis herrschte.

Im letzten Drittel sollte es dann noch einmal richtig heiß werden auf dem Eis. Die Gäste von der Ostsee fanden besser ins Drittel und konnten den Rückstand durch Igor Bacek auf nur noch ein Tor verkürzen und fachten somit das Spiel erneut an. Die Falken zogen sich nach der Strafe gegen ihren Kapitän Erik Pipp immer wieder zurück und fanden selbst kaum noch offensiv statt. So war es auch nicht verwunderlich, dass erneut Jens Stramkowski fünf Minuten vor Schluss den Ausgleich erzielen konnte. Nun wachten die Falken auch wieder auf und versuchten ihrerseits das Tor noch zu erzielen, waren dabei allerdings etwas glücklos vorm Tor und scheitern oft am Rostocker Keeper Tobias John.

Somit ging es nach 60 Minuten und einem Spielstand von 4:4 in die Verlängerung, um einen weiteren Punkt für die Tabellen zu sammeln. Auch dort setzten die Falken ihre Offensivbemühungen der letzten Minuten fort und vor allem Florian Böhm zeigte immer wieder tolle Szenen. Nach einer vergeben Chance schaffen es die Gäste nicht den Puck vom Tor wegzuschießen und Florian Böhm nutzt die Chance und stochert den Puck zum 5:4-Siegtreffer nach 1:36 Minuten in der Verlängerung ein.

Durch den Sieg in der Verlängerung steigen die EC Harzer Falken wieder auf den zweiten Tabellenplatz auf, welchen zwischenzeitlich die Hannover Scorpions innehatten. Als nächste Aufgabe wartet am kommenden Sonntag um 18.30 Uhr in Stellingen der Hamburger SV auf die Mannschaft von Trainer Bernd Wohlmann, bevor man in der nächsten Woche am Freitag die Crocodiles aus Hamburg am heimischen Wurmberg begrüßen darf.

Tore: 1:0 (1:18) Maximilian Bauer (Erik Pipp, Michael Schwindt), 1:1 (8:19) Igor Bacek (Eric Haiduk, Sebastian Pritykin/4-5), 2:1 (9:27) Andrew Bailey (Erik Pipp, Michael Schwindt), 3:1 (25:27) Florian Böhm (Semen Glusanok), 4:1 (32:35) Andrew Bailey (Stefan Bilstein, Michael Fichtl), 4:2 (36:06) Jens Stramkowski (Eric Haiduk, Sebastian Pritykin), 4:3 (41:53) Igor Bacek (Paul Stratmann, Sebastian Pritykin), 4:4 (54:23) Jens Stramkowski (Petr Sulcik, Igor Bacek), 5:4 (61:36) Florian Böhm (Stefan Bilstein, Maximilian Bauer). Strafen: Braunlage 8 + 5 + Spieldauer (Erik Pipp), Rostock 10 + 10 + Spieldauer (Paul Stratmann). Zuschauer: 535.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
43. Spieltag der Oberliga Nord
Entscheidungen in der Oberliga Nord: Playoff-Qualifikationen absehbar, Indians und Eisbären im Aufwind

...

Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...

Kampf um Platz vier wird immer dramatischer - Herford will Vorletzter werden
Rostock Piranhas überraschen die Scorpions und kommen Herne nahe

​Auch wenn die Niederlage überraschte. Die Hannover Scorpions haben die Meisterschaft in der Oberliga Nord trotz der Niederlage in Rostock im Sack und können sich in...

Erfurts Talfahrt setzt sich fort – Duisburg stoppt Rostock
Saale Bulls Halle besiegen Essen im Topspiel

​Auch wenn nicht allzu viele Tore fielen, spannend war es in der Oberliga Nord allemal. Im Topspiel setzten sich die Saale Bulls Halle gegen die Moskitos Essen durch...

Herford schockt Halle – Essen übernimmt wieder Platz zwei
Scorpions gewinnen Lokalderby am Turm vor ausverkauftem Haus

​Die härteste Serie der Oberliga Nord bleibt bestehen. Die Hannover Scorpions gewannen am Pferdeturm bei den Hannover Indians vor ausverkauftem Haus und brachten den...

Patrick Glatzel nun in der Wedemark
Hannover Scorpions verpflichten Torhüter aus Leipzig

​Der Tabellenführer der Oberliga Nord, die Hannover Scorpions, sichert sich im Tor ab und begrüßt den 30-jährigen Goalie Patrick Glatzel, der in der laufenden Saison...

Trainerwechsel steht an
Herner EV und Tobias Stolikowski trennen sich zum Saisonende

​Der Herner EV und Tobias Stolikowski werden den gemeinsamen Vertrag nicht verlängern. Der HEV-Coach übernahm das Amt im November 2022 von Danny Albrecht und steht s...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 23.02.2024
Herner EV Herne
3 : 5
Tilburg Trappers Trappers
Füchse Duisburg Duisburg
1 : 6
ESC Moskitos Essen Essen
Hannover Scorpions Hannover (Scorp.)
3 : 1
Saale Bulls Halle Halle
Icefighters Leipzig Leipzig
4 : 2
Rostock Piranhas Rostock
Black Dragons Erfurt Erfurt
2 : 7
Hammer Eisbären Hamm
Herforder EV Herford
2 : 5
Hannover Indians Hannover (Indians)
Sonntag 25.02.2024
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Hannover Scorpions Hannover (Scorp.)
Hannover Indians Hannover (Indians)
- : -
Füchse Duisburg Duisburg
Herner EV Herne
- : -
Herforder EV Herford
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt