Fabian Calovi bleibt bei den Crocodiles Hamburg Testspiele stehen fest

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 4 Minuten

„Wir freuen uns natürlich, dass Fabian ein weiteres Jahr den Crocodiles treu bleibt und den Weg weiter mit uns gehen möchte. Auch in diesem Jahr planen wir Fabian in der Verteidigung ein, da er in der letzten Saison gezeigt hat, dass er durch seine Spielweise und seinen Körpereinsatz auf dieser Position unverzichtbar ist. Durch seine Erfahrung und seine Spielintelligenz soll er eine Führungsrolle übernehmen und die jungen Spieler in ihrer Entwicklung unterstützen“, so Sportchef Sven Gösch.

Der Bozener ließ sich lange Zeit mit der Entscheidung, hatte mehrere Angebote, unter anderem auch aus dem Ausland – am Ende wogen die Argumente aus Hamburg aber doch am schwersten. „Ich habe mich in Hamburg immer wohl gefühlt und die Spieler, die bislang unter Vertrag stehen, sind die Säulen des Teams und ich weiß sie sportlich und menschlich sehr zu schätzen. In der kommenden Saison möchte ich mich weiter verbessern und als Verteidiger von Christoph Schubert und Norman Martens lernen. Ich habe schon vier Spielzeiten mit den Crocodiles erlebt. Vor zwei Jahren wurde ein neuer Weg eingeschlagen und ich habe mich entschieden, diesen Weg mitzugehen. Die Grundpfeiler des Teams sind geblieben und auch ich möchte meinen Teil dazu beitragen“, so Calovi.

Fabian Calovi spielte im Nachwuchs des HC Eppan in Südtirol und wechselte zur Saison 2007/2008 zur U18 des SC Bietigheim-Bissingen. 2010/2011 lief der gebürtige Italiener erstmals für die Bietigheim Steelers in der 2. Bundesliga (heute DEL2) auf und sammelte in neun Spielen ein Tor und zwei Vorlagen. 2012/2013 folgte der Wechsel zu den Crocodiles, wo Calovi damals als Italiener eine Kontingentstelle ausfüllte. Mit 17 Toren und 21 Vorlagen aus 25 Partien empfahl sich der Stürmer für einen Vertrag beim DEL-Club Düsseldorfer EG und schaffte den Sprung in die Italienische Nationalmannschaft. Nach einer Saison im deutschen Oberhaus ging es zurück in die Oberliga. Über den Deggendorfer SC in der Saison 14/15 kehrte Calovi 2015 schließlich zurück zu den Crocodiles Hamburg und sammelte seitdem 23 Tore und 32 Vorlagen in 136 Partien.

Kräftemessen gegen zwei Halbfinalisten und einen DEL2-Club

Das Vorbereitungsprogramm der Crocodiles Hamburg hat es in sich – mit den Kassel Huskies starten die Hamburger gegen einen DEL2-Club in die Saison, im Anschluss geht es gegen Play-off-Teilnehmer aus der Oberliga.

Den Auftakt feiern die Crocodiles gegen die Schlittenhunde aus Kassel im heimischen Eisland Farmsen. Der DEL2-Club zog in der vergangenen Spielzeit in die Playoffs ein und scheiterte erst im Viertelfinale gegen die Löwen Frankfurt. Die Begegnung am 24. August ist bereits nach einer Trainingswoche angesetzt.

„Kassel wird uns klar aufzeigen, an welchen Dingen wir speziell bis zum Ligastart arbeiten müssen. Die Huskies sind ein Club aus der DEL2 und das ist eben auch ein Ziel vieler Spieler, die wir dann unter Vertrag haben. Da wir einen größeren Umbruch in der Mannschaft vorgenommen haben, sollte jeder Spieler motiviert sein, sich in der Vorbereitung zu präsentieren“, so Sportchef Sven Gösch.

Am darauffolgenden Wochenende warten die nächsten schweren Brocken auf die Hanseaten. In Bayern stellen sich die Crocodiles den Süd-Oberligisten Eisbären Regensburg (31. August) und nur einen Tag später dem EV Landshut. Das Spiel in Landshut bedeutet für Christoph Schubert eine Rückkehr zu seinen Wurzeln. „Ich freue mich riesig, dass mein alter Verein uns anlässlich des 70. Jubiläums zum Vorbereitungsspiel eingeladen hat. Ich werde dort viele alte Freunde und meine Familie treffen. Aber auch sportlich reizt mich die Partie sehr“, sagt der Kapitän. Auch Kai Kristian konnte sich bei dem Traditionsverein einen Namen machen. In der Saison 2015/16 erzielte der 27-Jährige als einziger Torwart der Vereinsgeschichte ein Tor beim Auftakt der Playoff-Serie gegen die Selber Wölfe. 

Auf einen alten Bekannten treffen die Crocodiles schließlich am 7. und 9. September. Zunächst geht es auswärts gegen die Hannover Scorpions, am Sonntag folgt das Rückspiel im Eisland Farmsen gegen den Playoff-Halbfinalisten.

Im letzten Test trifft die Mannschaft auf einen weiteren Halbfinalisten aus der Oberliga Süd. Nach einer vierwöchigen Vorbereitung sind die Selber Wölfe zu Gast an der Elbe. Für das Spiel gegen die Bayern am 14. September werden die Dauerkarten kostenlos freigeschaltet.

Vor der vergangenen Saison trafen die Crocodiles in der Vorbereitung auf Fass Berlin, den EHC Timmendorfer Strand 06, die Rostock Piranhas und die Harzer Falken. „Das Vorbereitungsprogramm ist ein totaler Gegensatz zur letzten Saison. Wir wollen uns weiterentwickeln und für unsere Fans wird es deutlich attraktiver. Die Ergebnisse spielen in der Vorbereitung eine untergeordnete Rolle. Natürlich wollen wir auch gewinnen, die Prioritäten liegen aber woanders“,

Die Ticketpreise für die Heimspiele, sowie den Start des Vorverkaufs geben die Crocodiles in den kommenden Tagen bekannt.

Das Vorbereitungsprogramm im Überblick:

24.08.18, 20.00 Uhr: Crocodiles Hamburg – Kassel Huskies

31.08.18, 20.00 Uhr: Eisbären Regensburg – Crocodiles Hamburg

01.09.18, 17.00 Uhr: EV Landshut – Crocodiles Hamburg

07.09.18, 20.00 Uhr: Hannover Scorpions – Crocodiles Hamburg

09.09.18, 16.00 Uhr: Crocodiles Hamburg – Hannover Scorpions

14.09.18, 20.00 Uhr: Crocodiles Hamburg – Selber Wölfe

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

DEB wertet Play-off-Viertelfinalserie für den Herner EV
Saison für die Hannover Indians ist beendet

​Nach einer Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Hannover für die Hannover Indians muss auch die zweite Begegnung im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord zwi...

Tilburg Trappers machen es nach Pausenrückstand überdeutlich
Ausschließlich Heimsiege zum Viertelfinal-Auftakt in der Oberliga Nord

​Die jeweils ersten Spiele der Best-of-Three-Serien im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord brachten ausschließlich Heimsiege. Einschließlich des 5:0-Siegs des H...

Positiver Corona-Fall im Schnelltest
Play-off-Spiel der Hannover Indians fällt aus – 5:0-Wertung für Herne

​Schlechte Nachrichten für die Hannover Indians – und für den Ablauf der Play-offs in der Oberliga Nord. Das für den heutigen Freitag geplante erste Play-off-Spiel d...

Pre-Play-offs in der Oberliga Nord
Black Dragons Erfurt und Rostock Piranhas im Nord-Viertelfinale

​In den Pre-Play-offs der Oberliga Nord, die in diesem Jahr als Einzelspiel ausgetragen worden sind, sicherten sich die Black Dragons Erfurt und die Rostock Piranhas...

Ice Dragons in den Pre-Play-offs
Herforder EV zu Gast bei den Rostock Piranhas

​Do-or-die-Spiel – der Herforder EV trifft im Pre-Play-off-Spiel der Oberliga Nord auf die Rostock Piranhas. Den Ostseestädtern ist es dabei gelungen, in einem Oster...

Hernes Generalprobe gegen Scorpions geglückt
Oberliga Nord: Play-off-Paarungen stehen fest

​Jetzt hat die Oberliga Nord die Hauptrunde geschafft und die letzten Spiele hatten es noch einmal in sich. Rostock setzte sich im Spiel in Erfurt durch und damit au...

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 16.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne