EXA Icefighters Leipzig verpflichten neuen VerteidigerTim Junge wechselt nach Leipzig

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Durch die Verletzungen von Tim Heyter und Esbjörn Hofverberg sahen sich die Verantwortlichen gezwungen,noch einmal tätig zu werden. „Das war, wie es immer ist. Ich habe ein Gespräch mit der Mannschaft geführt und wir haben das Thema Nachverpflichtungen besprochen. Eigentlich war die gemeinsame Meinung, dass wir mit dem Kader die Saison durchziehen und auch jeder Spieler daran glaubt, dass wir weiterhin erfolgreich spielen und hart arbeiten können. Aber die immer wiederkehrenden leichten und die großen Verletzungen zwangen uns zum Umdenken“, berichtet Coach Sven Gerike.

Nach Fabio Frick, der einen gelungenen Einstand feiern konnte, wurde nun Tim Junge verpflichtet. Der gebürtige Pinneberger lernte in Hamburg Eishockey zu spielen und wechselte dann in das Nachwuchsprogramm der Eisbären Berlin. Seine ersten Oberligaerfahrungen sammelte Tim in Berlin bei den Preussen. In der Saison 2019/20 lief er dann in der DNL für die Eisbären Juniors und per Förderlizenz bei den Rostock Piranhas auf. Diese Saison wechselte er zu den Lausitzer Füchsen. Hier absolvierte der 19-Jährige neun Spiele. Damit er weitere Spielpraxis sammeln kann, wurde er wieder nach Rostock verliehen. Jetzt entschied sich der 1,93 Meter große und 95 Kilogramm schwere Verteidiger zu einem kompletten Wechsel in unsere Messestadt.

„Ich freue mich auf die Arbeit mit Tim. Mit ihm und mit Fabio Frick werden wir insgesamt noch stabiler werden. Wir haben jetzt wieder die Quantität, die wir brauchen, um unser Eishockey dauerhaft und erfolgreich spielen zu können. Das geht nicht mit 13, 14 gesunden Spielern. Und die wöchentliche Anzahl der Spiele wird ja nicht weniger“, sagt Sven Gerike. Tim Junge sagt zu seinem Wechsel: „Ich sehe hier in Leipzig die Chance mich bestmöglich zu entwickeln. Über das Team und das Umfeld habe ich nur Gutes gehört und die Gespräche mit dem Coach waren top. Ich freue mich auf die Zeit als Icefighter.“

Interview vor Spiel vier im Oberliga-Finale
Scorpions-Trainer Tobias Stolikowski: „Zwei Teams auf Augenhöhe“

​Die Hannover Scorpions führen in einer bisher dramatischen Finalserie um die deutsche Oberligameisterschaft gegen den Südmeister, die Selber Wölfe, mit 2:1 Siegen. ...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Weitere Gespräche laufen
Herner EV bestätigt nach Saisonende neun Abgänge

​Knapp eine Woche nach dem Ende der eigenen Oberliga-Nord-Saison gibt der Herner EV neun Abgänge bekannt. „Wir bedanken uns bei allen Akteuren, dass sie unsere Farbe...

4:3 nach 67 Spielminuten gegen Selber Wölfe
Hannover Scorpions gewinnen erstes Oberliga-Finalspiel

​Mit einer großen Portion Glück, aber auch ebenso großes Können bezwang der Meister der Oberliga Nord, die Hannover Scorpions, seinen Pedant aus dem Süden, die Selbe...

500-Punkte-Marke rückt näher
Rekordspieler und Kapitän Eichelkraut bleibt bei den Icefighters Leipzig

​Der Kapitän bleibt an Bord. Eigentlich ist das keine überraschende Nachricht. Mit Florian Eichelkraut verlängert der dienstälteste Spieler der Geschichte der Icefig...

Stürmer verlängert in Farmsen
Crocodiles Hamburg binden Harrison Reed für zwei Jahre

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Harrison Reed um zwei Jahre verlängert. Der Kanadier stürmt somit bis 2023 für die Hanseaten. Reed wurde im Januar nach...

Nun Oberliga-Finale gegen die Selber Wölfe
9:6! Hannover Scorpions ringen Herne nieder und sind Nord-Meister

​Was für eine Finalserie, was für ein Finish! Beide Mannschaften bewiesen, dass sie zu Recht im Play-off-Finale um die Meisterschaft der Oberliga Nord stehen. Nachde...

Oberliga Nord Playoffs