EVD gewinnt souverän – aber Matchstrafe gegen Peter HolmgrenDuisburg besiegt Braunlage mit 7:2

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der EV Duisburg  gewann das Spiel in der Oberliga Nord gegen die Falken sicher und verdient mit 7:2 (2:0, 2:1, 3:1), verloren aber Torhüter Peter Holmgren per Matchstrafe.

Vor den Augen von DEB-Ligenleiter Oliver Seeliger und der deutschen Schiedsrichterlegende Jupp Kompalla war schnell klar: An Spielkontrolle hatten die Braunlager wenig Interesse. Die erste Chance hatten zwar die Gäste nach 13 Sekunden durch Tobias Schwab, doch ansonsten wurden die Harzer am ehesten noch in Überzahl gefährlich. Ein Powerplay war es dann aber, das den Torerfolg auf der anderen Seite brachte. Ein Wechselfehler brachte den Falken eine Strafe ein – und Raphael Joly, der bereits in den letzten Spielen eine starke Form an den Tag gelegt hatte, lud durch und hämmerte die Scheibe ins Netz. Eine Abwehrchance für Gäste-Goalie Fritz-Philipp Hessel? Nicht im Ansatz. Auch danach bemühten sich die Füchse, boten schöne Kombinationen, als Chris St. Jacques kurz nach der Führung vor Viktor Beck ablegte, der aber an Hessel scheiterte. Doch es blieb schwierig: In 1-3-1-Aufstellung warteten die Braunlager an der roten Linie auf die Duisburger Angriffe, verschoben dann zum puckführenden Spieler. Wirklich viele Räume boten sie so nicht. Die Füchse blieben dran, hatten aber auch Pech wie beim Doppelpass zwischen Joly und André Huebscher (14.). In Überzahl rappelte es aber erneut: Diesmal rückte Verteidiger Manuel Neumann auf und nagelte den Puck in die Maschen. Kurz vor der Pause verteidigten die Füchse in 43-sekündiger 3:5-Unterzahl und verhinderten so den Anschluss.

Für das Highlight des zweiten Drittels sorgte Coco Krämer: Aus kurzer Distanz fand er die kleine Lücke im kurzen Winkel und erhöhte auf 3:0 (30.). Zwar verkürzte Braunlage kurz darauf durch Erik Pipp auf 1:3, wirklich heran kamen die Falken aber nicht. Denn Verteidiger Manuel Neumann verbuchte seinen zweiten Treffer, als er die Scheibe irgendwie zum 4:1 über die Linie stubste (35.). Im Schlussdrittel brachten die Füchse das Spiel nach einer weiteren gut verteidigten 3:5-Unterzahl locker nach Hause, trafen durch Raphael Joly, Viktor Beck und André Huebscher, ehe es in der Schlussminute bitter wurde: Mit bemerkenswert wenig Fingerspitzengefühl verhängte Schiri Andreas Kowert eine Matchstrafe gegen Torhüter Peter Holmgren wegen "Schlagens mit der Stockhand".

Tore: 1:0 (3:06) Joly (Martens, Grözinger/5-4), 2:0 (16:06) Neumann (Martens, Joly/5-4), 3:0 (29:52) Krämer (Spitzner, Neugebauer), 3:1 (31:02) Pipp (Schock, Wittmann), 4:1 (34:26) Neumann (Barta, Deske), 5:1 (47:52) Joly (Huebscher), 6:1 (48:35) Beck (Deske, Barta), 6:2 (58:13) Schmid (Brückner, Wittmann), 7:2 (48:21) Huebscher (Joly, Grözinger). Strafen: Duisburg 14 + Matchstrafe (Holmgren), Braunlage 8. Zuschauer: 952.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Förderlizenzen werden noch vereinbart
Hannover Scorpions und Grizzlys Wolfsburg verlängern Kooperation

​Die Hannover Scorpions haben die Kooperation mit dem DEL-Team und Eishockeynachbarn Grizzlys Wolfsburg verlängert. In diesem Zuge werden einige Spieler mit einer Fö...

Sturmtalent für die Ice Dragons
Nicklas Müller wechselt zum Herforder EV

​Der Herforder EV meldet einen weiteren Neuzugang für die kommende Oberliga-Saison....

Schon im Januar Interesse
Emil Lessard-Aydin kommt zum Herner EV

Der Herner EV und Emil Lessard-Aydin werden in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Der Stürmer sollte bereits im Januar nach Herne kommen, doch dies ließ sein Studi...

Schwede kommt aus der Alps Hockey League
Albin Lindgren verteidigt für die Lindau Islanders

​Mit Martin Mairitsch ist eine von drei Kontingentstellen seit einigen Wochen besetzt. Nun aber konnten die EV Lindau Islanders ihren zweiten von drei Kontingentspie...

Kanadier kehrt zurück
Killian Hutt wieder im Kader der Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV hat die dritte Kontingentstelle mit einem bekannten Gesicht besetzt. Killian Hutt trägt ab der kommenden Saison wieder das Trikot der Ice Dragons u...

Ice Dragons präsentieren sechsten Neuzugang
Dominik Patocka wechselt aus Lindau zum Herforder EV

​Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder EV präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Dominik Patocka wechselt vom Süd-Oberligi...

Sebastian Moberg verstärkt die Farmsener
Crocodiles Hamburg verpflichten finnischen Verteidiger

​Die Crocodiles Hamburg haben die zweite von drei Kontingentstellen mit Sebastian Moberg besetzt. Der Verteidiger wechselt vom Herner EV zu den Elbstädtern und unter...

Zuletzt in Selb und Bad Tölz
Pascal Aquin wechselt zu den Hannover Scorpions

​Der 1,88 Meter große und 91 Kilogramm schwere Außenstürmer Pascal Aquin schließt sich dem Oberligisten Hannover Scorpions....

AufstiegsplayOffs zur DEL2