EV Duisburg steigt in die Oberliga aufFinalsieg gegen Neuwied vor 2625 Fans

Meister und Aufsteiger: Die Mannschaft des EV Duisburg.  (Foto: the)Meister und Aufsteiger: Die Mannschaft des EV Duisburg. (Foto: the)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Hintergrund: Schon vor einigen Tagen hatten die Ligenleiter der Regionalligen Nord und Ost gegenüber der Neuen Ruhr Zeitung erklärt, dass ihre Spielklassen keine Teilnehmer zu einer an sich geplanten Aufstiegsrunde der Meister dieser drei Ligen melden würden. Im Osten kam neben dem eigentlichen Verzicht auch der Umstand hinzu, dass aufgrund des Amateursportverbots in Sachsen aufgrund der Corona-Pandemie die Saison einige Wochen unterbrochen war und die Play-offs dort gerade erst begonnen haben.

Die Füchse hatten die Vor- und Hauptrunde der Regionalliga West dominiert, haben während der gesamten Spielzeit alle Heimspiele gewonnen und in der Hauptrunde nur zweimal auswärts gegen die Dinslakener Kobras verloren. Hinzu kam noch eine Niederlage im Halbfinale auswärts gegen die Ratinger Ice Aliens. Im Finale folgte nun ein „Sweep“: Daheim gewannen die Füchse mit 4:0; in Neuwied folgte ein 5:3-Erfolg und nun das 4:1 im dritten Spiel. Während der Corona-Beschränkungen war die Eissporthalle Duisburg meist am Rande der erlaubten Zuschauerzahl besucht, während der Play-offs wurde es dann stabil vierstellig. Die über 2600 Fans am Freitagabend waren nun der Topbesuch in der damit beendeten Saison der Regionalliga West.

„Diese Zuschauerzahl, diese Stimmung zeigt, was in Duisburg möglich ist, wenn sich die Fans mit der Mannschaft identifizieren können“, sagte EVD-Trainer Alex Jacobs mit Blick auf die zahlreichen „echten“ Duisburger im Team und diejenigen, die schon seit vielen Jahren für den EVD spielen. Hinzu kamen etliche eigene Nachwuchsspieler, die auch noch in der U20 zum Einsatz kamen. Mit Lenny Schmitz spielte ein 18-Jähriger in der ersten Reihe, der in 35 Spielen auf 25 Tore und 39 Vorlagen kam. „Wir profitieren von der hervorragenden Nachwuchsarbeit, für die Dirk Schmitz seit Jahren in Duisburg verantwortlich ist“, sagte Jacobs.

„Ich bin stolz auf meine Mannschaft, weil wir in den Play-offs viel besser gegen Duisburg gespielt haben als in der Hauptrunde. Letztlich hat die diszipliniertere Mannschaft mit der größere Kadertiefe gewonnen. Alle drei Spiele waren eng. Aber die Meisterschaft geht sehr verdient nach Duisburg“, erklärte Neuwieds Trainer Leos Sulak. 


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Allrounder geht in seine fünfte Saison
Marius Garten bleibt bei den Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV vermeldet mit der Vertragsverlängerung von Marius Garten die nächste Personalie für die kommende Saison. Der 36-Jährige, der in der Vergangenheit s...

Zweiter Kontingentspieler für die Saison 2024/25
Hugo Enock wechselt zum Herner EV

Der Herner EV präsentiert mit Huge Enock den nächsten Neuzugang für die kommende Spielzeit....

Verletzung stoppte starken Saisonbeginn
Timo Gams stürmt weiterhin für die Saale Bulls Halle

Die Saale Bulls konnten sich mit Stürmer Timo Gams auf eine Vertragsverlängerung einigen. ...

Brett Humberstone wechselt zu den Ice Dragons
Herforder EV verpflichtet kanadischen Verteidiger

​Der Herforder EV gibt die nächste Personalie für die Spielzeit 2024/25 bekannt. Der Kanadier Brett Humberstone wird zukünftig das Trikot der Ice Dragons tragen und ...

Von den Saale Bulls zu den Ice Dragons
Leon Köhler wechselt zum Herforder EV

​Der Herforder EV gibt mit Leon Köhler den nächsten Neuzugang für die kommende Spielzeit bekannt. Der Stürmer wechselt von den Saale Bulls Halle nach Ostwestfalen un...

79 Scorerpunkte in der zurückliegenden Saison
Dylan Wruck bleibt bei den Hannover Scorpions an Bord

​Dylan Wruck kam in der vergangenen Saison von den Löwen Frankfurt aus der DEL zu den Hannover Scorpions. Nun ist klar: Er geht weiterhin für den Oberligisten aufs E...

Aufgrund mehrere Verletzungen zuletzt nur 27 Saisonspiele
Herne verplfichtet Oliver Ott aus Memmingen

Der Herner EV präsentiert mit Oliver Ott den dritten Neuzugang für die kommende Spielzeit....

Saisonabschluss war voller Erfolg
Alex Heinrich bleibt bei den Hannover Scorpions

​Neben einer gelungenen Saisonabschlussfeier war es für Sportchef Eric Haselbacher das Highlight des Abends, als ihm Alex Heinrich die Hand darauf gab, dass er noch ...

Oberliga Nord Hauptrunde