Essen verliert Spiel und zwei Spieler0:3 zum Auftakt gegen Halle

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Wir hatten deutliches Übergewicht an Spielanteilen und Chancen und waren nah dran, gegen einen der Ligafavoriten zu punkten. Aber fehlende Finalität und zu viele Strafminuten haben uns das Genick gebrochen“, sagte Gentges. „46 Schüsse aufs Tor ohne zählbaren Erfolg, dazu fünf Strafminuten plus Matchstrafe gegen Hartmann und fünf Strafminuten plus Spieldauerdisziplinarstrafe gegen Granz sagen alles. Mit Marius Erk, der am Sonntag für Bad Nauheim spielt, fehlen uns in Rostock drei Verteidiger.“

Dabei hatten die ersten 20 Minuten aus Sicht der Essener gar nicht so schlecht begonnen, über weite Strecken versuchten sie dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. Doch die Gäste aus Halle standen geschickt in der Defensive gestützt auf einen wie immer gut aufgelegten Sebastian Albrecht im Gehäuse. Zunächst prüfte Jan Barta den Keeper der Gäste, dann zog Robin Slanina am Hallenser Gehäuse vorbei. Sebastian Staudt im Essener Tor hatte fast fünf Minuten, bevor er den ersten nennenswerten Schuss abwehren musste. Das Spiel nahm an Intensität und auch an Härte ein wenig zu, Marvin Tepper musste zwei Strafminuten wegen übertriebener Härte absitzen, doch auch diese Zeit verstrich ohne Tor der Moskitos. Danny Albrecht hatte dann noch einmal die Riesenchance kurz vor der ersten Pause, doch Staudt war auf dem Posten.

Die kalte Dusche folgte dann mit Beginn der zweiten 20 Minuten. 16 Sekunden gespielt, Denis Frominych überwand Sebastian Staudt zu einem nicht gerade günstigen Zeitpunkt. Die Moskitos versuchten jedoch weiter Druck auf das Tor von Sebastian Albrecht auszuüben, allerdings auch mit teilweise nicht sehr genauen Abschlüssen. Tim Brazdas Schuss von der blauen Linie wurde ebenso eine Beute von Albrecht wie Niklas Hildebrands Versuch eines Bauerntricks. Nach knapp der Hälfte der Spielzeit gerieten dann Halles Stürmer Philipp Gunkel und Essens Verteidiger Werner Hartmann aneinander. Hauptschiedsrichterin Nicole Hertrich wertete für den Essener Verteidiger einen versuchten Kopfstoß und schickte Hartmann damit mit einer Matchstrafe zum Duschen, Gunkel kommt mit 2+2+10 Minuten davon. In der 38. Spielminute kommt es dann wie es oft in solchen Spielen läuft, die clevere Mannschaft machte den Sack schon fast zu, Pass von Tepper auf Wiecki und Staudt War zum zweiten Mal überwunden.

Halle verteidigte cool und nahm den Essener Chancen immer wieder die Schärfe, selbst die sonst so treffsicheren Velecky, Hildebrand und Bires konnten ihre guten Chancen nicht nutzen. Oliver Granz holte sich nach einem „Blind-Side-Check“ noch ein Spieldauerdisziplinarstrafe ab und damit war der nächste Verteidiger vom Eis. In der 55. Spielminute nahm Gentges seine Auszeit. In der letzten Spielminute bekam Halles Wunderlich noch eine Strafe, Staudt ging vom Eis. Doch wie es an so Tagen ist, nicht die Moskitos machen das Tor, sondern Philipp Gunkel traf ins leere Tor.

Tore: 0:1 (20:16) Frominych (Bacek, Gunkel), 0:2 (37:01) Wiecki (Tepper, Danny Albrecht), 0:3 (59:55) Gunkel (ENG). Strafen: Essen 6 + Matchstrafe (Hartmann) + 5 + Spieldauer (Granz), Halle 10 + 10 (Gunkel). Zuschauer: 704.

Diez-Limburg holt in Halle einen Punkt – Hamm überrascht Erfurt
Herner EV gewinnt Verfolgerduell gegen Hannover Indians

​Die Spitzenpositionen in der Oberliga Nord werden immer einsamer. Ganz oben wandeln die Hannover Scorpions, die, ohne zu spielen, immer noch 0,37 Punkte Vorsprung a...

Spiele gegen Leipzig, Herne und Diez-Limburg
Rostock Piranhas als Zwölfter zum Siegen verdammt

​Keine Zeit zum Verschnaufen bleibt den Rostock Piranhas, denn am Freitag startet die nächste Dreierrunde. Zum Auftakt geht es im „Raubfischbecken“ gegen die EXA Ice...

Auswärts bei den Tilburg Trappers
Herforder Ice Dragons läuten Endspurt ein

​15 Spiele in 37 Tagen – der Herforder EV läutet an diesem Wochenende den Endspurt der Hauptrunde in der Oberliga Nord ein. Im Zwei- bis Dreitagesrhythmus geht es bi...

Alle drei Dienstagsspiele gehen an die Gäste
Crocodiles Hamburg schocken Hannover Indians am Pferdeturm

​Die ersten drei der fünf Nachholspiele in dieser Woche gingen durchweg an die Gäste. Die größte Überraschung brachten dabei die Crocodiles Hamburg zustande, die nac...

Das Lazarett ist angewachsen
Vorzeitiges Saisonaus für vier Spieler der Icefighters Leipzig

​Die EXA Icefighters Leipzig geben einen Zwischenstand aus dem Lazarett. Nachdem das Saisonende von Ryan Warttig bereits zu Beginn des neuen Jahres bekannt gegeben w...

Indians nähern sich Halle – Erfurt überholt Leipzig
Tilburg Trappers jetzt alleiniger Scorpions-Verfolger

​Auch wenn die Hannover Scorpions in der Oberliga Nord aus Pandemiegründen erneut aussetzen mussten, eines ist für sie jetzt gewiss. Aus dem Verfolgerzweikampf haben...

Erfurt verpasst Chance, Leipzig einzuholen
Hannover Indians festigen mit klarem Erfolg Rang vier

​Der Tabellenführer der Oberliga Nord aus Mellendorf musste aus pandemischen Gründen auf das Duell mit Halle verzichten und zur Kenntnis nehmen, dass die Tilburg Tra...

HEV trifft im Heimspiel auf Herne
Herforder Ice Dragons wollen zurück in die Erfolgsspur

​Blick nach vorne – der Herforder EV versucht zurück in die Erfolgsspur zu finden. Nach dem 0:8-Debakel gegen den Krefelder EV am vergangenen Dienstag, möchte die Ma...

Oberliga Nord Hauptrunde

Sonntag 28.02.2021
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Herforder EV Herford
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Hannover Indians Indians
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Krefelder EV Krefeld
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Dienstag 02.03.2021
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Herforder EV Herford
Herner EV Herne
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Hannover Indians Indians
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Krefelder EV Krefeld
Rostock Piranhas Rostock
- : -
EG Diez-Limburg Limburg