Essen übernimmt die TabellenführungMoskitos besiegen Tilburg

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Über weite Strecken der ersten beiden Abschnitte neutralisierten sich beide Teams, im letzten Drittel hatten die Moskitos beim 3:2 (0:1, 2:1, 1:0) die bessere Luft. Knapp 1000 Zuschauer hatten zum Spitzenspiel den Weg an den Westbahnhof gefunden.

Das Spitzenspiel hielt das, was sich die Zuschauer versprochen hatten, beide Mannschaften starteten mit offenem Visier. Tilburg wirkte eingespielter, die Moskitos in den ersten Minuten ein wenig nervös. Giovanni Vogelaar eröffnete dem Team von Frank Gentges die erste Chance, doch die Essener konnten die Überzahl nicht nutzen. Besser machten es da die Gäste, Marius Erk musste wegen Haltens auf die Strafbank, da ließ Mickey Bastings Torhüter Sebastian Staudt aus halbrechter Position keine Chance.

Kurz nach Beginn des Mitteldrittels hatten dann die Moskitos Grund zu jubeln, Dominik Patocka zog von rechts in das Tilburger Drittel, konnte frei bis hinters Tor fahren und sah den mitgelaufenen Niklas Hildebrand, der nur noch den Schläger hinhalten musste. Lange währte die Freude jedoch nicht, dieses Mal saß Dominik Patocka auf der Strafbank und der Meister ging im Powerplay erneut in Führung. In dieser Phase brauchten die Moskitos ein ums andere Mal einen starken Sebastian Staudt im Tor, hielten zwar dagegen, aber die Gäste wirkten optisch routinierter. Jedoch auch undisziplinierter, was sich in Strafzeiten äußerte, von der Hagen Kaisler kurz vor Drittelende eine nutzen konnte.

Ausgeglichen ging  es in die letzten 20 Minuten und hier wurden die Moskitos immer besser. Tilburg merkte man ein wenig das hohe Tempo an, die Cracks aus den Niederlanden wurden zunehmend müder. Nichtsdestotrotz führte ein Konter der Gäste zu einem Pfostenschuss. Doch auch die Gastgeber hatten Pech mit dem Gestänge, als kurz vor dem Ende die Latte den Gästen helfen musste. Als alles schon auf eine Verlängerung hindeutete, war es wieder Dominik Patocka, der von rechts in das Tilburger Drittel zog. Er sah den heranstürmenden Andrej Bires, der zum Matchwinner wurde.

Essens Trainer Frank Gentges erklärte: „Es war ein hochklassiges Spiel und die beste Mannschaft, gegen die wir diese Saison gespielt haben. Acht Siege in Serie, aktueller Tabellenführer trotz eines Spiels weniger, eine perfekte Momentaufnahme. Wir können das mit der nötigen Demut genießen, müssen die Situation aber richtig einschätzen, auf dem Teppich bleiben und konzentriert weiterarbeiten.“

Tore: 0:1 (11:44) Bastings (van Biezen, Willemse, PP1), 1:1 (24:04) Hildebrand (Patocka, Bires), 1:2 (24:54) Stempher (Bruijsten, PP1), 2:2 (37:23) Kaisler (Eickmann, Hildebrand, PP2), 3:2 (57:07) Bires (Patocka, Eickmann). Strafen: Essen 14, Tilburg 18 + 10 (Bastings). Zuschauer: 945.

Höchste Heimniederlage für Essen seit 2012 – Duisburg schafft Anschluss
9:1! Crocodiles Hamburg demontieren Essener Moskitos

​Es war ein Nachholspieltag in der Oberliga Nord mit Favoritensiegen. Einzig die Partie der Hamburger in Essen stand zur Disposition, aber die Crocodiles bewiesen be...

Tilburg rennt Herne davon – Erfurt vergibt Chance auf Platz zehn
Indians erobern im Nachholspiel Platz vier von den Scorpions zurück

​Der Nachholspieltag brachte wenige Überraschungen in der Oberliga Nord. Tilburg gewann, wie zu erwarten war, gegen Duisburg. In Erfurt hatten die Black Dragons ihre...

Gespräch mit dem früheren sportlichen Leiter der Hannover Indians
Was macht eigentlich: Tobias Stolikowski

​Der Name ist bekannt. Tobias Stolikowski, jahrelanger sportlicher Leiter bei den Hannover Indians und als Spieler auf allen vier Ebenen aktiv – von der DEL bis zur ...

Am Freitag spielfrei
Moskitos Essen brennen aufs Heimduell mit Hamburg

​Kleine Verschnaufpause für die Wohnbau Moskitos: Die Essener haben am Freitag spielfrei und sind erst am Sonntagabend wieder gefordert. Dann gastieren die Crocodile...

Krefeld überrascht in Leipzig, Tilburg muss in die Overtime
Crocodiles Hamburg wehren direkten Angriff der Indians erfolgreich ab

​Das war ein Spieltag in der Oberliga Nord, wie er im Buche steht. Tilburg gewann am Ende glücklich gegen Halle und auch Herne musste nervenstark sein um sich schlie...

Nach 3:0 gegen Leipzig Platz vier erreicht
Hannover Indians erteilen Icefighters defensiv eine Lektion

​Mit einem am Ende deutlichen 3:0 (1:0, 1:0, 1:0) setzten sich die Hannover Indians gegen die Icefighters Leipzig verdient durch und erreichten Platz vier in der Obe...

Indians rücken auf Platz vier vor – Mittelfeld so kompakt wie nie zuvor
EV Duisburg sorgt im Derby gegen Herne für den Tagesknaller

​Jetzt sind es wieder vier Gruppen, die für Spannung in der Oberliga Nord sorgen. Ganz oben Tilburg und Herne. Während Tilburg die Essener Tiefe mit Glück umschiffte...

Ein Dankeschön für Taucha
Im Advent 2020 kehren die Icefighters Leipzig nochmal kurz zurück

​Sechs Jahre lang war Taucha die Heimat der Icefighters Leipzig. Im unvergessenen Eiszelt wurden Siege gefeiert und Niederlagen gemeinsam überwunden. „Ohne diese Eta...