Essen spielt remis ins Köln2:2 gegen das DNL-Team des KEC

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dabei geriet der Vergleich in der Kölnarena 2 gegen das starke DNL-Team der Haie zum für Moskitos-Trainer Frank Gentges erwartet schweren Gang. Der Coach war zwar am Ende zufrieden mit dem, was er gesehen hatte, wurde jedoch in seiner Voreinschätzung bestätigt: „Es war das erwartet schwere Spiel, was wir auf Grund der Chancen hätten deutlich gewinnen müssen, aber so ist das, wenn man gegen einen vermeintlich schwächeren Gegner aus einer anderen Liga spielt, das ist reine Kopfsache. Das hat die DEG bei uns auch erlebt und da lagen zwei Ligen dazwischen, eben Sommerhockey.“

Die Wohnbau Moskitos spielten mit Benedict Roßberg im Tor und der musste früh hinter sich greifen. 1:39 Minute waren gespielt, da konnte Robin Palka sein Team in Führung schießen. Die Essener waren damit so gar nicht einverstanden und suchten den Weg ins Spiel. Als Petr Gulda und Dennis Thielsch das Spiel in der vierten Spielminute innerhalb von 40 Sekunden drehten, sah auch zunächst alles danach aus. Doch für die restliche Zeit des ersten Abschnitts sahen die 132 Zuschauer, darunter viele Essener, zwar Mühe und Chancen der Gäste, doch mehr sprang bis zur ersten Pause nicht mehr heraus.

Viel änderte sich auch im zweiten Drittel nicht, die Wohnbau Moskitos mühten sich redlich einen Zugang zum Spiel zu finden, erspielten sich auch Chancen, doch mehr sprang nicht heraus. Immer wieder auch die Haie vor Roßberg, der seinen Kasten jedoch bis zur 27. Spielminute sauber halten konnte. Dann war es Kölns Dominik Bokk, der das zweite Kölner Tor beisteuerte. In der Folge änderte sich nicht viel am Spielgeschehen, die Moskitos mühten sich, bekam das Spiel aber nie so recht in den Griff. Werner Hartmann bekam für einen Stockstich gut drei Minuten vor Ende des Drittels noch eine 2+2+10-Strafe und mit dem Remis ging es in die letzten 20 Minuten. Auch hier änderte sich nicht mehr viel am Spielgeschehen, und auch das Ergebnis sollte nach 60 Minuten noch Bestand haben. So blieb es beim im Eishockey seltenen Endergebnis von 2:2. In gut einer Woche sind die Vorzeichen für das bereits mehrmals bemühte Sommerhockey dann wieder umgekehrt wenn der EC Bad Nauheim mit seiner DEL2-Mannschaft am Essener Westbahnhof gastiert.

Tore: 1:0 (1:39) Palka, 1:1 (4:00) Gulda (Tobias Brazda), 1:2 (4:40) Thielsch (Hildebrand, Bires), 2:2 (26:11) Bokk (Köhler, Ratmann). Strafen: Köln 8, Essen 12 + 10 (Hartmann) + 10 (Bires). Zuschauer: 132.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Spitzenspiel wird für Scorpions gewertet – Duisburg bremst Erfurts Aufholjagd
Krefeld und Hamm schicken Favoriten geschlagen nach Hause

​So etwas hatten die Teams aus Hannover, sprich vom Pferdeturm, und aus Herne nicht erwartet. Beide waren als Favoriten zu ihren Auswärtsfahrten gestartet und kassie...

Erfurt lässt Hamm keine Chance – Scorpions auf Torejagd in Herford
Saale Bulls Halle gewinnen Lokalderby gegen Leipzig

​Langsam bekommt die Tabelle in der Oberliga Nord wieder einheitliche Züge. Von den ersten sieben Mannschaften haben fünf 26 Spiele absolviert, und Tabellenführer si...

Scorpions machen es gegen Duisburg zweistellig
Tilburg gewinnt am Pferdeturm – dramatischer Spielausfall

​Ein dramatischer Spieltag mit vielen Toren in der Oberliga Nord – und ein noch dramatischer Spielausfall....

Indians im Verfolgerduell in Leipzig siegreich – Rostock gewinnt Kellerderby
Duisburg und Hamm holen überraschende Siege

​Leichte Spiele gibt es in dieser Saison der Oberliga Nord nicht. Diese bittere Erkenntnis mussten die Spieler aus Herne und Tilburg am Sonntag machen. Herne unterla...

Crocodiles überrennen Krefelder Nachwuchs – Erfurt schafft Befreiungsschlag
Scorpions bezwingen auch Halle und sind klar auf Meisterschaftskurs

​Die Hannover Scorpions lassen sich in der Oberliga Nord einfach nicht stoppen. Auch wenn die Saale Bulls Halle statistisch besser waren, die Scorpions trafen einmal...

Rostock überrascht Hamm – Torspektakel in Duisburg
Leipzig und Halle gewinnen die Toppartien

​Eines bekamen die Sonntagzuschauer in den Partien der Oberliga Nord sicher nicht zu sehen: Langeweile. In allen Spielen war Spannung angesagt, aber am verrücktesten...

Ausverkauftes Haus in Hannover – Leipzig jetzt auf Platz vier
Spitzenspiel als Lokalderby: Hannover Scorpions erobern auch den Pferdeturm

​War das schon das Meisterstück? Wenn es nach Scorpions-Trainer Kevin Gaudet geht, wohl noch nicht, denn es stehen noch jede Menge Spiele bis Anfang März an. Tatsach...

Nachfolger für Danny Albrecht
Tobias Stolikowski wird neuer Cheftrainer am Gysenberg

​Der Herner EV hat das Traineramt kurzfristig neu besetzen können. Tobias Stolikowski ist ab sofort neuer Chef-Coach und steht bereits beim Heimspiel im HEV-Duell ge...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 06.12.2022
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Krefelder EV Krefeld
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hannover Scorpions Hannover (Scorp.)
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Herforder EV Herford
- : -
Füchse Duisburg Duisburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Herner EV Herne
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Hannover Indians Hannover (Indians)
- : -
ESC Moskitos Essen Essen
Freitag 09.12.2022
Krefelder EV Krefeld
- : -
Hannover Scorpions Hannover (Scorp.)
Herner EV Herne
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herforder EV Herford
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Füchse Duisburg Duisburg
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Hannover Indians Hannover (Indians)