Essen gewinnt beim HSVWeiteres Sechs-Punkte-Wochenende

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit dem 9:2 (3:2, 3:0, 3:0)-Sieg beim Hamburger SV im Eisstadion Stellingen haben die Wohnbau Moskitos Essen ein weiteres Sechs-Punkte-Wochenende einfahren können. Dabei musste das stark dezimierte Team zunächst einem Rückstand hinterherlaufen. Mit nur einem Torhüter (Benedict Roßberg) und 15 Feldspielern war Moskitos-Trainer Frank Gentges an die Alster gereist und musste zunächst das 1:0 der Hanseaten im Powerplay hinnehmen. Matthias Oertel konnte seinen HSV in Führung schießen, Enrico Saccomani hatte zu der Zeit auf der Strafbank gesessen. Lange durfte sich das heimische Team der Führung jedoch nicht erfreuen, bereits in der fünften Spielminute war es Julian Airich, der ebenfalls in Überzahl den Ausgleich markieren konnte, und nur gut drei Minuten später hatten die Stechmücken das Spiel gedreht. Cornelius Krämer, der nach seiner Sperre wieder mit von der Partie war, erzielte den Führungstreffer. Lange währte die Freude jedoch nicht, der dezimierte Kader der Wohnbau Moskitos musste in der 15. Spielminute den Ausgleich der Hausherren durch David Vycichio hinnehmen. Beeindruckt hat das die Essener jedoch wenig, so langsam bekamen die jungen Wilden das Spiel in den Griff und Enrico Saccomani konnte Grün-Lila gut eine Minute vor der ersten Pause wieder in Führung bringen.

Im mittleren Abschnitt zogen die mit nur vier Verteidigern angereisten Moskitos dann davon, zunächst war es Cornelius Krämer mit seinem zweiten Treffer in Überzahl. Dann Michal Velecky mit einem sehenswerten Shorthander und zwei Minuten vor Drittelende durfte Artem Klein auch noch mal – mit 6:2 ging es dann in die zweite Pause.

Auch in den letzten 20 Minuten ließen die Wohnbau Moskitos nun nichts mehr anbrennen. Zunächst traf Andrej Bires in Überzahl, ein wenig verflachte die Partie nun was angesichts der Kaderstärke beider Teams, sowie auch bei dem Zwischenstand nicht verwunderlich war. Fünf Minuten vor Spielende nahmen die jungen Wilden noch einmal Fahrt auf, Kapitän Jan Barta und Alexander Schneider sorgten für den verdienten Endstand.

Nun gilt es die Kräfte wieder zu sammeln, möglicherweise kann der ein oder andere Verletzte die Zeit nutzen, um wieder ins Team zurückzukehren. Denn am zweiten Weihnachtstag steht der „Boxing Day“ an. Sportlich geht es gegen Tilburg, gegen die die Wohnbau Moskitos noch eine Rechnung offen haben.

Tore: 1:0 (2:10) Oertel (Piluso, Waschkau, 5-4), 1:1 (4:30) Airich (Saccomani, Klingsporn, 5-4), 1:2 (7:57) Krämer (Bires, Hildebrand), 2:2 (14:45) Vycichio (Oertel, Höffgen), 2:3 (18:53) Saccomani (Barta, Velecky), 2:4 (23:54) Krämer (Gejerhos, Bires, 5-4), 2:5 (35:36) Velecky (Saccomani, Tim Brazda, 4-5), 2:6 (37:59) Klein (Barta, Velecky), 2:7 (42:44) Bires (Hildebrand, Gejerhos, 5-4), 2:8 (55:01) Barta (Gejerhos, Airich), 2:9 (56:00) Schneider (Saccomani). Strafen: Hamburg 16 + 5 + Spieldauer (David Vycichlo), Essen 12. Zuschauer: 160.

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Weitere Gespräche laufen
Herner EV bestätigt nach Saisonende neun Abgänge

​Knapp eine Woche nach dem Ende der eigenen Oberliga-Nord-Saison gibt der Herner EV neun Abgänge bekannt. „Wir bedanken uns bei allen Akteuren, dass sie unsere Farbe...

4:3 nach 67 Spielminuten gegen Selber Wölfe
Hannover Scorpions gewinnen erstes Oberliga-Finalspiel

​Mit einer großen Portion Glück, aber auch ebenso großes Können bezwang der Meister der Oberliga Nord, die Hannover Scorpions, seinen Pedant aus dem Süden, die Selbe...

500-Punkte-Marke rückt näher
Rekordspieler und Kapitän Eichelkraut bleibt bei den Icefighters Leipzig

​Der Kapitän bleibt an Bord. Eigentlich ist das keine überraschende Nachricht. Mit Florian Eichelkraut verlängert der dienstälteste Spieler der Geschichte der Icefig...

Stürmer verlängert in Farmsen
Crocodiles Hamburg binden Harrison Reed für zwei Jahre

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Harrison Reed um zwei Jahre verlängert. Der Kanadier stürmt somit bis 2023 für die Hanseaten. Reed wurde im Januar nach...

Nun Oberliga-Finale gegen die Selber Wölfe
9:6! Hannover Scorpions ringen Herne nieder und sind Nord-Meister

​Was für eine Finalserie, was für ein Finish! Beide Mannschaften bewiesen, dass sie zu Recht im Play-off-Finale um die Meisterschaft der Oberliga Nord stehen. Nachde...

3:2 nach Verlängerung gegen die Hannover Scorpions
Herner EV erzwingt drittes Nord-Finalspiel

​Das Play-off-Finale in der Oberliga Nord könnte von Alfred Hitchcock verfilmt worden sein. Besser und dramatischer geht es wohl kaum. Beide bisherigen Spiele wurden...

Oberliga Nord Playoffs